In diesem Artikel erweitern

  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo zu adoptieren oder zu kaufen
  • Weitere Untersuchung

Zurück nach oben

Der Belgier Laekenois ist ein auffälliger Hirte, der eine enge Verbindung zu den anderen drei in Belgien beheimateten Hirten behauptet: Groenendael, Malinois und Tervuren. Der Laekenois zeichnet sich jedoch durch sein einzigartiges, drahtiges, lockiges Fell aus.

Dies gilt als der seltenste der belgischen Schäferhunde, aber es gibt gute Gründe, mehr über den kuriosen Lakenois zu erfahren. Und während es aussieht wie ein Zungenbrecher, wird der Name als „Lak-in-Wah“ ausgesprochen.

Die Persönlichkeit und die Arbeitsmoral der Laekenois-Rasse machen sie zu hervorragenden Beschützern, aber zu liebevollen Gefährten. Gleichzeitig ist dies keine Hunderasse für den Gelegenheitsbesitzer. Sie benötigen reichlich körperliche und geistige Anstrengung, um ihre innere Arbeitshundeperson zufrieden zu stellen.

Rasseübersicht

Gruppe: Hüten

Höhe: 24 bis 26 Zoll (Männer); 22 bis 24 Zoll (Frauen)

Gewicht: 55 bis 65 Pfund

Mantel: Mittellanger Doppelmantel mit drahtiger Textur und lockiger Natur

Fellfarbe: Rot, Reh oder Grau mit schwarzen Spuren an Maulkorb oder Schwanz

Lebenserwartung: 10 bis 12 Jahre

Merkmale des belgischen Laekenois

Zuneigungsgrad Hoch
Freundlichkeit Mittel
Kinderfreundlich Hoch
Haustierfreundlich Mittel
Übungsbedarf Hoch
Verspieltheit Mittel
Energielevel Hoch
Trainingsfähigkeit Hoch
Intelligenz Hoch
Tendenz zu bellen Mittel
Menge des Verschüttens Mittel

Geschichte des belgischen Laekenois

Die aus Belgien stammenden Laeknois haben sich vor Jahrhunderten als Teil einer Gruppe einheimischer Zuchttierrassen entwickelt. Diese Hunde dienten als Hüter des Viehbestandes, insbesondere von Rindern und Schafen. Gleichzeitig pflegten diese Hunde eine enge Zusammenarbeit und Kameradschaft mit der Familie. Infolgedessen entwickelte sich der belgische Schäferhund zu einem fähigen Arbeitshund und einem aufmerksamen Hüter von Menschen und Eigentum.

In den 1890er Jahren wurden die belgischen Schäfer erstmals in vier Haupttypen eingeteilt: den Groenendael (auch als belgischer Schäferhund bezeichnet), den Malinois, den Tervuren und den Laekenois. Es ist anzumerken, dass die vier Typen eine sehr ähnliche Statur und ein ähnliches Temperament hatten; Der entscheidende Faktor für jeden Typ war die Beschichtung.

Das Laekoenois wurde durch seinen drahtigen, lockigen Mantel bekannt. Die Inspiration für den Namen kam von der Stadt Laeken, die in einer Region liegt, die eng mit der Rasse verbunden ist. Interessanterweise hatten die Laekenois neben der Bewachung des Viehbestands eine weitere interessante Beschäftigung. Diese Rasse soll auch für die Bewachung des Wäschetrocknens auf dem Feld verantwortlich sein.

Wie viele andere europäische Rassen wurden die Laekenois und andere belgische Hirten nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg fast dezimiert. Rassebegeisterte arbeiteten jedoch fleißig daran, diese belgischen Blutlinien am Leben zu erhalten, und die Rasse erlebte langsam ein Wiederaufleben. Obwohl das Wort „Wiederaufleben“ leicht genommen werden muss, ist das Laekenois immer noch sehr selten.

Weiterlesen  Jack Russell Terrier: Hunderasseprofil

Die Ankunft der Rasse in den USA war nicht mit merklicher Aufregung oder Aufregung verbunden. Aber wie viele andere importierte Hunderassen hat die Rasse eine leidenschaftliche und engagierte Anhängerschaft von Züchtern, Exhibitionisten und Besitzern entwickelt. 1995 wurde die American Belgian Laekenois Association gegründet. Nur ein paar Jahre später begann die Rasse den Weg zur vollen AKC-Akzeptanz. Der erste Schritt war die Aufnahme in den Foundation Stock Service des AKC im Jahr 1998. Später war er berechtigt, an AKC-Veranstaltungen teilzunehmen – zuerst in der Companion-Gruppe (1998) und später in der Miscellaneous-Gruppe (2005)..

Jetzt ist der Laekenois bereit, die Schwelle zur vollen AKC-Anerkennung zu überschreiten. Am 1. Juli 2020 wird die Rasse Mitglied der Herding-Gruppe.

Belgische Laekenois Pflege

Es gibt ein paar Dinge, die Sie über das seltene und auffällige belgische Laekenois wissen sollten. Das Wichtigste an ihrer Ausbildung und Fürsorge ist, dass diese Rasse ihren Ursprung in einer zu erledigenden Aufgabe hat. Während Ihr Laekenois in Belgien mehrere Generationen und Tausende von Kilometern von einem Schafstall entfernt ist, ist die Mentalität dieses Hundes immer wachsam und immer „an“. Wenn Sie ihm nicht genug Arbeit und Aufmerksamkeit schenken, können sie neurotisch und destruktiv werden und vorsätzlich.

Der Rassestandard beschreibt ihr Temperament als „wachsam, aufmerksam und immer in Bewegung, wenn sie nicht unter Kommando sind“. Die Erfahrung der Besitzer bestätigt, dass dies für die Mehrheit dieser Rasse zutrifft. Die Leute berichten, dass diese aufmerksamen und sensiblen Hunde sich über alles Neue in ihrer Umgebung bewusst sind – einschließlich Gegenständen, Menschen, Geräuschen und vielem mehr. Diese ständige Bewegung kann besonders in der Welpen- und Jugendzeit eine Herausforderung sein, während Ihr Hund noch lernt, Impulse zu setzen und zu kontrollieren.

Es ist keine Überraschung, dass Bewegung für die Gesundheit und das psychische Wohlbefinden eines Laekenois (und seines Besitzers) von größter Bedeutung ist. Planen Sie, diesem Hund täglich mehrere Stunden Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen, aufgeteilt in physische und mentale Aktivitäten. Es wurde gesagt, dass Sie einen belgischen Schäferhund nicht ausüben können. Also musst du dein Bestes geben, um ihnen einen physischen Zugang zu ermöglichen und sie dann mental mit Training und Herausforderungen zu ermüden.

Gehorsamkeitsarbeit wird dazu beitragen, die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem mächtigen Hirten zu festigen und gleichzeitig festzustellen, dass Sie der Rudelführer sind. Dies ist wichtig, da die Laekenois ein starkes Pflichtbewusstsein in Bezug auf den Schutz von Menschen und Eigentum haben. Wenn Sie den Spitzenplatz in diesem Hund verlieren, verlieren Sie die Fähigkeit, seine Impulse und Handlungen zu kontrollieren. Erfahrene Besitzer setzen sich häufig für frühzeitiges Training und Sozialisation ein. Sobald Ihr Welpe ausreichend geimpft wurde, um öffentliche Ausflüge zu machen, sollten Sie ihn mit so vielen Menschen, Tieren und Situationen wie möglich bekannt machen. Wenn Sie dies frühzeitig tun, können Sie die Anpassungsfähigkeit Ihres Laekenois verbessern.

Weiterlesen  Berger Picard: Hunderasseprofil

Während von einigen Rassen behauptet wird, dass sie langsam reifen und mehrere Jahre lang ihr Welpenalter behalten, wurde der Laekenois als schnell reif beschrieben, wenn er die Möglichkeit hat, Fortschritte zu erzielen. Sie können auch als Welpen hervorragend Gehorsam trainieren, und dies ist eine hervorragende Voraussetzung für ein fortgeschritteneres Training auf der Straße.

Das Laekenois ist dafür bekannt, unglaublich liebevoll und eng mit seinen Familienmitgliedern, einschließlich Kindern, verbunden zu sein. Es ist nicht bekannt, dass es Fremden gegenüber besonders aggressiv ist, aber es wird am besten als sehr vorsichtig beschrieben. Besitzer von Laekenois berichten oft, dass die Aufmerksamkeit ihres Hundes gegenüber unbekannten Personen oder Hunden nachts erhöht ist. Sie neigen dazu, unbekannte Gesichter zu bewerten, um die Bedrohungsstufe einzuschätzen, und zögern nicht, sich vor Eindringlingen zu schützen. Dies unterstreicht den Grund, warum Laekenois wie andere belgische Schäferhunde eine frühzeitige Sozialisierung und ständige Weiterbildung benötigen.

Sie kommen gut mit anderen Tieren zurecht und fühlen sich mit anderen Hunden und sogar Katzen wohl, sofern sie richtig sozialisiert und vorgestellt wurden. Sie haben keinen besonders starken Beutedrang, da die Rasse ursprünglich andere Tiere schützte, anstatt sie zu fangen. Aufgrund ihres Hütencharakters sind sie jedoch etwas ‘maulig’ und versuchen möglicherweise, Menschen und Tiere zu hüten. Wenn sie überreizt und unterfordert sind, können sie aufgrund dieser Tendenz leichter zubeißen.

Während die Ausbildung und Pflege eines Laekenois eine Menge Arbeit ist – ein Hobby an sich -, sind diese Hunde wunderbare Begleiter für den richtigen Haushalt. Ihre Intelligenz macht es ihnen Spaß, mit ihnen zu trainieren und zu arbeiten, und sie leben, um ihren Besitzern zu gefallen. Sie müssen nur sicher sein, dass Sie die Zeit, Geduld und das Interesse haben, Ihrem Hund täglich mehrere Stunden zu widmen.

Die regelmäßige Pflege eines Laekoenois ist wichtig, jedoch nicht zu zeitaufwändig. Bei einem zerzausten Fell mit einer Länge von 2,5 Zoll müssen Sie es mindestens wöchentlich bürsten, um Verfilzungen zu vermeiden und Schmutz zu entfernen. Sie sollten das Fell nicht klemmen, da dadurch die doppelte Fellschicht beschädigt wird, die als natürlicher Regulator für die Körpertemperatur fungiert.

Weiterlesen  Skye Terrier: Hunderasseprofil

S5iztok / iStock / Getty Images Cynoclub / iStock / Getty Images Gittev / Pixabay

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Der Laekenois gilt als relativ gesund für einen Hund großer Rassen. Als Hund großer Rassen gibt es jedoch einige Probleme, auf die die Laekenois untersucht werden sollten. Der National Breed Club empfiehlt Folgendes: Hüft- und Ellbogenuntersuchung, Herzuntersuchung, Schilddrüsenuntersuchung, Augenarztuntersuchung und eine Gebissuntersuchung.

  • Hautallergien
  • Hüft- und Ellenbogendysplasie
  • Herzprobleme
  • Progressive Nierenatrophie
  • Epilepsie
  • Hypothyreose
  • Zahnärztliche Probleme

Diät und Ernährung

Wie bei jeder anderen Hunderasse ist es wichtig, einem belgischen Laekenois eine Diät aus hochwertigem Hundefutter mit sparsamen Leckerbissen zu geben. Zu viele Leckereien oder Essensreste können sich negativ auf das Gewicht und die langfristige Gesundheit Ihres Hundes auswirken. Aufgrund der Bedenken hinsichtlich der Zahngesundheit in dieser Rasse ist es außerdem ratsam, nasses Futter zu überspringen und nur knusprige, harte Knabbereien zu füttern, um die Plaqueentwicklung zu verhindern.

Energetische Hunde für aktive Menschen Vorteile

  • Wachsam und wachsam

  • Zärtlich mit Familienmitgliedern

  • Hervorragend in vielen Hundesportarten; sehr gut trainierbar

Nachteile

  • Erfordert stundenlanges Training und Training

  • Kann bei Langeweile unruhig und laut werden

  • Schutzinstinkte können zu Aggressionen führen

Wo kann man ein belgisches Laekenois adoptieren oder kaufen?

Ein Laekenois zu kaufen, bedeutet nicht unbedingt, einen Hund aus Belgien zu importieren – auch wenn dies möglich ist. Die Anzahl der Züchter in den Vereinigten Staaten ist immer noch sehr begrenzt. Sie sollten die Züchter sorgfältig recherchieren und eine Liste mit Fragen zu Abstammung und Temperament der Eltern eines Wurfs vorbereiten. Die Eigenschaften eines Welpen können stark vom Temperament der Linie beeinflusst werden, aus der er gezogen wird.

Alternativ können Sie belgische Hirtenrettungen untersuchen, bei denen Sie möglicherweise einen Laekenois finden, der ein neues Zuhause benötigt. Dieser Ansatz ist möglicherweise ein Heuhaufen-Szenario, da die Rasse so selten ist, aber es lohnt sich zu untersuchen, ob Sie die Geduld und Liebe für eine Rettung haben.

  • Botschafter der American Belgian Laekenois Association
  • American Kennel Club Züchterliste
  • Adopt-a-Pet Belgier Laekenois

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Die Quintessenz eines belgischen Schäfers – einschließlich eines Laekenois – ist es, Ihre Hausaufgaben zu machen und sicherzustellen, dass dieser Hundetyp für Sie richtig ist. Der Laekenois wird oft als mildere Version der belgischen Schäferhunde bezeichnet, ist jedoch noch keine Rasse für den Gelegenheitshundebesitzer. Sie werden Sie jedoch mit zahlreichen Wachstums- und Lernmöglichkeiten belohnen und sie sind wunderbare Partner in vielen verschiedenen Hundesportarten.

Nehmen Sie sich auch Zeit, um mehr über diese anderen Schäferrassen zu erfahren:

  • Belgische Tervuren
  • Belgische Malinois
  • Belgischer Schäferhund
  • Niederländischer Schäferhund