G-6FTCCK8596
Hunde RassenJagdhundrassenBasset Fauve de Bretagne: Merkmale und Pflege der Hunderasse

Basset Fauve de Bretagne: Merkmale und Pflege der Hunderasse

In diesem Artikel Erweitern

  • Merkmale
  • Geschichte der Rasse
  • Ausbildung und Pflege
  • Gesundheitliche Probleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo man adoptieren oder kaufen kann
  • Rasse-Übersicht
  • Weitere Forschung

Der Basset Fauve de Bretagne, auch bekannt als bretonischer Basset, ist ein kleiner bis mittelgroßer Jagdhund. Wie ihr offizieller französischer Name andeutet, stammt diese Rasse ursprünglich aus Frankreich, wo sie entwickelt wurde, um Kleinwild wie Kaninchen zu jagen. Der Basset Fauve de Bretagne ist ein intelligenter und aufmerksamer Hund, der sich als Familienhund ebenso gut eignet wie als Jäger.

Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften, die Geschichte und die Pflege des Basset Fauve de Bretagne.

Rasse-Übersicht

Gruppe: Jagdhund

Größe: 12,5-15,5 Zoll

Gewicht: 23-39 lbs

Fell: Grob und drahtig

Fellfarben: Fawn, wheaten oder red wheaten

Lebenserwartung: 13-16 Jahre

Temperament: Intelligent, entschlossen, fröhlich

Hypoallergen: Nein

Herkunftsland: Frankreich

Merkmale des Basset Fauve de Bretagne

Mit einer Schulterhöhe von etwas mehr als einem Meter sieht er vielleicht nicht so aus, aber dieser kleine französische Hund ist schnell und mutig. Der Basset Fauve de Bretagne ist beliebt wegen seiner kleinen Statur und seiner Robustheit, zwei Eigenschaften, die bei Jagdhunden jeder Größe wünschenswert sind. Sie haben ein drahtiges, pflegeleichtes Fell, kommen gut mit Kindern und anderen Haustieren zurecht und sind eine recht gesunde Rasse.

Grad der Zuneigung Mittel
Freundlichkeit Hoch
Kinderfreundlichkeit Hoch
Haustierfreundlich Hoch
Sportliche Bedürfnisse Mittel
Spieltrieb Mittel
Energielevel Hoch
Trainierbarkeit Niedrig
Intelligenz Hoch
Neigung zum Bellen Mittel
Ausmaß des Fellwechsels Mittel

Geschichte des Basset Fauve de Bretagne

Der Name Basset Fauve de Bretagne stammt aus der Bretagne in Frankreich und bedeutet so viel wie „niederes, wildes Tier der Bretagne“. Obwohl diese Rasse weit davon entfernt ist, ein wildes Tier zu sein, sind sie energiegeladen, intelligent, entschlossen und robuste Jäger.

Ihre kurzen Beine sind klassisch für andere Basset-Rassen, ein Merkmal, das von den französischen Bauern Ende des 17. und Anfang des 19. Jahrhunderts gezielt gezüchtet wurde1. Die Bauern hatten keine Pferde, um zu jagen, daher gab es keinen Bedarf an Hunden mit langen Beinen. Die kurzen Beine des Basset Fauve de Bretagne wurden für die Jagd auf kürzere Distanzen bevorzugt. Im Laufe der Jahre wurde die Rasse zu einem der beliebtesten Jagdhunde der Franzosen und fand schließlich ihren Weg in die Vereinigten Staaten und andere Länder.2

Basset Fauve de Bretagne Pflege

In diesem Artikel Erweitern

Merkmale

Geschichte der Rasse

Ausbildung und Pflege

Gesundheitliche Probleme

Diät und Ernährung

Wo man adoptieren oder kaufen kann

Rasse-Übersicht

Weitere Forschung

Der Basset Fauve de Bretagne, auch bekannt als bretonischer Basset, ist ein kleiner bis mittelgroßer Jagdhund. Wie ihr offizieller französischer Name andeutet, stammt diese Rasse ursprünglich aus Frankreich, wo sie entwickelt wurde, um Kleinwild wie Kaninchen zu jagen. Der Basset Fauve de Bretagne ist ein intelligenter und aufmerksamer Hund, der sich als Familienhund ebenso gut eignet wie als Jäger.

Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften, die Geschichte und die Pflege des Basset Fauve de Bretagne.

  • Rasse-Übersicht
  • Gruppe: Jagdhund
  • Größe: 12,5-15,5 Zoll
  • Gewicht: 23-39 lbs
  • Fell: Grob und drahtig
  • Fellfarben: Fawn, wheaten oder red wheaten
  • Lebenserwartung: 13-16 Jahre
  • Temperament: Intelligent, entschlossen, fröhlich
  • Hypoallergen: Nein

Herkunftsland: Frankreich

Merkmale des Basset Fauve de Bretagne

Mit einer Schulterhöhe von etwas mehr als einem Meter sieht er vielleicht nicht so aus, aber dieser kleine französische Hund ist schnell und mutig. Der Basset Fauve de Bretagne ist beliebt wegen seiner kleinen Statur und seiner Robustheit, zwei Eigenschaften, die bei Jagdhunden jeder Größe wünschenswert sind. Sie haben ein drahtiges, pflegeleichtes Fell, kommen gut mit Kindern und anderen Haustieren zurecht und sind eine recht gesunde Rasse.

Grad der Zuneigung

Mittel

Freundlichkeit

Hoch

Kinderfreundlichkeit

  • Hoch
  • Haustierfreundlich
  • Hoch

Sportliche Bedürfnisse

  • Mittel
  • Spieltrieb
  • Mittel

Energielevel

Hoch

Trainierbarkeit

  • Niedrig
  • Intelligenz
  • Hoch

Neigung zum Bellen

  • Mittel

    Ausmaß des Fellwechsels

  • Mittel

    Geschichte des Basset Fauve de Bretagne

  • Der Name Basset Fauve de Bretagne stammt aus der Bretagne in Frankreich und bedeutet so viel wie „niederes, wildes Tier der Bretagne“. Obwohl diese Rasse weit davon entfernt ist, ein wildes Tier zu sein, sind sie energiegeladen, intelligent, entschlossen und robuste Jäger.

    Ihre kurzen Beine sind klassisch für andere Basset-Rassen, ein Merkmal, das von den französischen Bauern Ende des 17. und Anfang des 19. Jahrhunderts gezielt gezüchtet wurde1. Die Bauern hatten keine Pferde, um zu jagen, daher gab es keinen Bedarf an Hunden mit langen Beinen. Die kurzen Beine des Basset Fauve de Bretagne wurden für die Jagd auf kürzere Distanzen bevorzugt. Im Laufe der Jahre wurde die Rasse zu einem der beliebtesten Jagdhunde der Franzosen und fand schließlich ihren Weg in die Vereinigten Staaten und andere Länder.2

Basset Fauve de Bretagne Pflege

  1. Die Pflege eines jeden Hundes ist eine Verantwortung, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Geistige und körperliche Ertüchtigung, Training, Pflege und die Befriedigung der Grundbedürfnisse sind Dinge, die alle Hunde brauchen – aber einige brauchen mehr Pflege als andere. Der Basset Fauve de Bretagne braucht nicht viel mehr als das Nötigste, aber ein bisschen mehr Zeit für Training und Bewegung ist für diese Hunderasse ideal.

  2. Übung

  3. Lassen Sie sich nicht von den kurzen Beinen täuschen: Der Basset Fauve de Bretagne ist sehr energiegeladen und braucht Bewegung. Diese aktive Rasse wurde entwickelt, um schnelle Kaninchen zu jagen, und braucht daher viel Platz zum Laufen und Spielen. Agility und Rallye sind großartige Hundesportarten für sie, aber mindestens tägliche Spaziergänge und die Möglichkeit, sich sicher zu bewegen und zu erkunden, sind notwendig, um den Basset Fauve de Bretagne geistig und körperlich gesund zu halten.

- Advertisement -