In diesem Artikel erweitern

  • Geschichte und Ursprünge
  • Größe
  • Zucht und Verwendung
  • Farben und Markierungen
  • Eigenschaften
  • Diät und Ernährung
  • Gesundheit und Verhalten
  • Pflege
  • Bemerkenswerte Pferde
  • Westfälisches Pferd für Sie
  • Wie zu adoptieren oder zu kaufen
  • Mehr Pferderassen

Zurück nach oben

Sehr sportlich, schön und mit einem begehrenswerten Temperament ist es kein Wunder, dass der Westfälische in den USA schnell zu einer sehr beliebten Warmblutrasse wird. Diese Pferde zeichnen sich durch Spring- und Dressurprüfungen aus und obwohl sie sportlich sind, sind sie auch fügsam genug, um von Amateuren geritten zu werden. Wenn Sie ein Pferd mit großem Körper und einem großen Schritt suchen, ist der Westfälische vielleicht genau das Richtige für Sie.

Rassenübersicht

Gewicht: 1.000 bis 1.300 Pfund

Höhe: 15,2 bis 17,2 Hände

Körpertyp: Sportlich und muskulös

Beste für: Eine Vielzahl von Reitern, einschließlich Amateuren, die im Springreiten oder in der Dressur antreten möchten

Lebenserwartung: 25 bis 30 Jahre

Westfälische Geschichte und Ursprünge

Die westfälische Rasse entstand im frühen 19. Jahrhundert in Deutschland, um Kavalleriepferde zu züchten. Ein Gestüt in Warendorf züchtete diese Pferde, um sowohl für die Kavallerie als auch als Adelsattelpferde nützlich zu sein. Der Trakehner wurde schließlich zum beliebtesten Kavalleriepferd der preußischen Armee, aber im Rheingebiet bestand die Nachfrage nach einem schwereren Pferd, das auch landwirtschaftliche Arbeiten ausführen konnte.

Um diese Nachfrage nach einem schwereren Typ zu befriedigen, wurde der Westfälische mit schwereren, kaltblütigen Pferden gekreuzt. Die resultierende leichte Zugrasse könnte geritten oder gefahren werden.

Mit den kulturellen Veränderungen des 20. Jahrhunderts änderte sich die Nachfrage erneut, diesmal mit einem Fokus auf Pferde, die ausschließlich zum Reiten geeignet waren. Die Züchter änderten ihre Taktik und verwendeten hannoversches Blut, um den Aufbau des Westfälischen zu erleichtern. Während dieser Zeit wurden die ursprünglichen Deckhengste vernichtet, aber engagierte Züchter verließen sich auf das Gedächtnis und gaben Einblicke und Anleitungen zur Auswahl von Stuten und Hengsten, um die Rasse zu erhalten. 1946 begannen die Rasseninspektionen erneut, und die westfälischen Züchter konzentrierten sich auf die Herstellung von Pferden, die sowohl sehr fahrbar als auch sportlich sind.

Weiterlesen  American Saddlebred: Profil der Pferderasse

Westfälische Größe

Westfalen stehen zwischen 15,2 und 17,2 Händen. Sie neigen dazu, zwischen 1.000 und 1.300 Pfund zu wiegen. Diese Rasse ähnelt der Hannoveraner, ist aber gröber gebaut.

Zucht und Verwendung

Der moderne Westfälische wird mit dem Schwerpunkt auf die Herstellung eines sportlichen Pferdes gezüchtet, das auch sehr fahrbar ist. Damit ist der Westfälische gleichermaßen für Amateure und Profis geeignet. In der Heimat des Pferdes gibt es noch Zuchtprogramme, aber auch Pferde wurden nach Amerika importiert, um hier Zuchtprogramme zu gründen.

Heute wird der Westfälische für viele Zwecke verwendet, einschließlich Fahren und Showjagd. Dank seiner elastischen Gangart und seines großzügigen Schrittes eignet es sich jedoch am besten für Dressur- und Springreiten. Die Rasse hat ein großartiges Temperament und ist für ihre Rittigkeit bekannt. Daher sprechen Westfälische Fahrer an, die auf vielen verschiedenen Ebenen antreten.

Farben und Markierungen

Während Westfälische jeder Fellfarbe registriert werden können, sind Lorbeer, Schwarz, Kastanie und Grau die häufigsten Fellfarben. Registrierte Westfalen sind auf ihrer linken Hüfte gebrandmarkt. Die Marke, ein Schild mit dem Buchstaben „W“ in der Mitte, ist leicht zu erkennen und kennzeichnet das Pferd fürs Leben.

Westend61 / Getty Images Westend61 / Getty Images Carina Maiwald / Getty Images

Einzigartige Eigenschaften des westfälischen Pferdes

Der Westfälische ist als hochsportlich talentiertes Pferd bekannt, das für viele Reiter immer noch eine überschaubare Fahrt darstellt. Diese Rasse ist zwar mutig und temperamentvoll, aber auch sehr willig und fügsam. Dieses großartige Temperament bedeutet, dass viele Reiter ihren Wettbewerbspartner im Westfalen finden können. Diese Pferde neigen dazu, große Bewegungen zu haben. Obwohl sie für Anfänger möglicherweise nicht gut geeignet sind, sind sie leicht zu bearbeiten und können Reiter mit vielen verschiedenen Niveaus aufnehmen.

Diät und Ernährung

Reife Westfalen sind in der Regel einfache Hüter, wodurch Sie Geld für Ihre Futterrechnung sparen können. Diese Pferde brauchen eine Diät, die hauptsächlich aus Futter besteht, einschließlich Heu und Gras. Pferde, die intensiv arbeiten, können von einem Futterkonzentrat profitieren, während andere mit einem Rationsausgleicher gut zurechtkommen.

Weiterlesen  Fjordpferd: Rassenprofil

Häufige Gesundheits- und Verhaltensprobleme

Insgesamt sind Westfalen eher gesund, aber sie sind eng mit Hannoveranern verwandt. Hannoveraner sind dafür bekannt, Probleme mit Osteochondrose zu haben, von denen auch Westfälische betroffen sein können. Osteochondrose kann zu Beinläsionen und Lahmheit führen und möglicherweise den Wettbewerb und die Reitkarriere beenden oder einschränken. Dieser Zustand kann manchmal zu einem Navicular führen, einem schmerzhaften Hufzustand, der eine sorgfältige und manchmal intensive Wartung erfordert, damit sich das Pferd wohlfühlt.

Diese Rasse ist sehr trainierbar und allgemein bekannt für ihr ausgezeichnetes Temperament und ihre freundliche Art.

Pflege

Der Westfälische kann von regelmäßigen Pflegesitzungen profitieren. Häufiges Currying kann dazu beitragen, einen Glanz im Fell hervorzuheben, ein wertvoller Vorteil im Showring. Die meisten Westfalen werden mit geflochtenen Mähnen und Schwänzen gezeigt, so dass die Wartung einen großen Beitrag zur Erleichterung der Showvorbereitung leisten kann. Wenn Sie die Schwänze gut konditioniert und entwirrt halten, kann dies die Qualität des Schwanzes verbessern. Regelmäßiges Ziehen der Mähnen trägt dazu bei, dass sie besser zum Flechten geeignet sind.

Vorteile

  • Sehr sportlich

  • Tolles amateurfreundliches Temperament

  • Einfach zu halten und relativ gesund

Nachteile

  • Große Bewegung ist nicht ideal für Anfänger

  • Hohe Anschaffungskosten

Champion und prominente westfälische Pferde

Weil Westfalen in Wettbewerben so aktiv sind, gibt es viele bemerkenswerte Siegerpferde, von denen viele olympische Wettkämpfer sind:

  • Ahlerich war einer der ersten Westfalen, die an den Olympischen Spielen teilnahmen. Bei den Olympischen Spielen 1984 gewann er ein individuelles Dressurgold.
  • Rembrandt gewann 1988 eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen und 1990 Gold bei den Dressur-Weltmeisterschaften.
  • Farbenfroh war Mitglied der deutschen Dressurmannschaft, als diese bei den Olympischen Spielen 2000 Mannschaftsgold gewann.

Ist der Westfälische das Richtige für Sie??

Der Westfälische ist ein vielseitiges Pferd, und wenn Sie einen Spring-, Dressur- oder Fahrwettkampfpartner suchen, finden Sie ihn möglicherweise leicht in dieser Rasse. Der Westfälische ist aufgrund seines Temperaments ideal für viele verschiedene Fahrer. Wenn Sie das Ziel haben, sich durch die Wettbewerbsstufen zu verbessern, und nach einem vielseitigen Partner suchen, der Sie bei diesem Ziel begleiten kann, ist der Westfälische wahrscheinlich der Aufgabe gewachsen.

Weiterlesen  Haflingerpferd: Rassenprofil

Denken Sie daran, dass diese Rasse oft eine große Bewegung hat und sehr sportlich ist. Diese Bewegung hilft ihm, sich in Disziplinen wie Springen oder Dressur zu übertreffen, aber für Anfänger kann es eine Menge sein, damit umzugehen.

Wie man einen Westfälischen adoptiert oder kauft

Wenn Sie der Meinung sind, dass ein Westfälischer für Sie richtig ist und mit dem Kauf eines solchen fortfahren möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit besteht darin, dass Sie in den USA einen Züchter oder Trainer finden, der sich auf diese Pferde spezialisiert hat. Es ist nicht ungewöhnlich, dass potenzielle Kunden 15.000 USD oder mehr kosten, und Pferde mit Wettkampf- und Trainingserfahrung können Preise von 30.000 USD und mehr erzielen.

Eine andere Möglichkeit ist der Import eines Westfälischen aus Deutschland. Einige Reiter entscheiden sich dafür, auf Pferde mit bestimmten Blutlinien oder Erfahrungen zuzugreifen. Der Import ist komplizierter und wird am besten unter Anleitung eines Trainers oder Maklers durchgeführt, der mit dem Prozess vertraut ist. Dies hat auch einige Nachteile. Der Hauptgrund ist, dass Sie das Pferd vor dem Kauf und Import nicht testen können.

Westfälische sind sehr beliebt und wertvoll, so dass sie selten durch Pferderettungen zur Adoption kommen. Obwohl sie einen hohen Preis haben, ist es auch möglich, ein Pferd sorgfältig zu kaufen, zu trainieren und zu konkurrieren, bevor es in Zukunft mit Gewinn weiterverkauft wird.

Mehr Pferderassen

Wenn Sie an ähnlichen Rassen interessiert sind, lesen Sie Folgendes:

  • Clydesdale Pferd
  • Irisches Sportpferd
  • Vollblut

Andernfalls können Sie alle unsere anderen Pferderassenprofile überprüfen.