UncategorizedMountain Cur: Hunderassenprofil

Mountain Cur: Hunderassenprofil

Intelligent, fleißig und loyal kann der Mountain Cur eine verlässliche Bereicherung für Ihre Familie darstellen. Ihr Bedürfnis nach körperlicher Bewegung und ihre Vorbehalte gegenüber Fremden bedeuten jedoch, dass sie nicht jedermanns Sache sind.

Rassenübersicht

Gruppe: Hound (United Kennel Club); Stock Stock Service der Stiftung (American Kennel Club)

Höhe: 18 – 26 „(Männer); 16 – 24“ (Frauen)

Gewicht: 30-60 lbs

Mantel: Kurz

Fellfarbe: Schwarz, Blau, Gestromt, Braun, Rot, Gelb; Entweder einfarbig oder mit weißen Markierungen, hellbraunen Markierungen oder gestromten Punkten

Lebenserwartung: 10 – 13 Jahre

Eigenschaften des Gebirges Cur
Affektionsstufe Mittel
Freundlichkeit Mittel
Kinderfreundlich Niedrig
Haustierfreundlich Niedrig
Übungsbedarf Hoch
Verspieltheit Mittel
Energielevel Hoch
Trainierbarkeit Mittel
Intelligenz Hoch
Neigung zum Bellen Hoch
Menge des Verschüttens Mittel

Geschichte des Berges Cur

In den frühen Tagen der Besiedlung Nordamerikas durch die Europäer waren Mountain Curs ein wesentlicher Bestandteil einer Grenzfamilie. Besonders jene Familien, die sich in den bergigeren Regionen des Landes niederlassen. Sie wurden bei der Jagd auf hauptsächlich Kleinwild wie Kaninchen und Eichhörnchen eingesetzt, haben sich aber auch bei der Jagd auf Großwild wie Wildschwein als hilfreich erwiesen und sind ein Allzweck-Farmhund. Für diese frühen Siedlungen war das wahre Erbe des Mountain Cur nicht so wichtig wie die Jagdfähigkeit der Rasse. Daher ist wenig über die Herkunft der Rasse bekannt. 1957 wurden die Original Mountain Cur Breeders of America gegründet und damit der Mountain Cur offiziell als Rasse anerkannt. Der United Kennel Club erkannte die Rasse 1998 an. Obwohl der Mountain Cur Mitglied der Stock Group der American Kennel Club Foundation ist, sind es Mountain Curs nicht berechtigt zur AKC-Registrierung.

Mountain Cur Care

Mountain Curs haben einen kurzen Pelzmantel. Sie verlieren das ganze Jahr über eine geringe Menge, aber im Frühjahr und Herbst stark. Sie sollten gelegentlich gebadet und gebürstet werden, insbesondere nach einem Toben im Freien, das sie besonders schlammig macht.

Bei einem Mountain Cur müssen die Nägel regelmäßig geschnitten werden, etwa einmal im Monat. Ein gebrochener Nagel kann für Ihren Hund schmerzhaft sein und ein blutiges Durcheinander für Ihr Zuhause. Wenn Sie die Nägel Ihres Mountain Cur kurz halten, können sie sich an nichts in Ihrem Haus oder draußen die Nägel brechen. Gute Mundhygiene kann helfen, Zahnkrankheiten vorzubeugen. Selbst wenn Sie die Zähne Ihres Hundes nicht einmal am Tag putzen können, kann das Zähneputzen jeden zweiten Tag einige Male in der Woche einen großen Beitrag dazu leisten, die Zähne Ihres Mountain Cur sauber und gesund zu halten. Wenn Sie Ihrem Mountain Cur etwas für Kraftkauer geben, können Sie ihn davon abhalten, Ihre Möbel zu zerkauen. Beachten Sie jedoch, dass Ihr Hund möglicherweise einen Zahn an Hartgummi- oder Plastikkauspielzeugen, Geweihen, Hufen usw. brechen kann. Geben Sie diese also nur an Ihr Hund, wenn Sie sie beaufsichtigen können.

Mountain Curs sind hochintelligent und erfordern daher eine tägliche mentale Stimulation. Dies kann durch einen Job oder eine Aufgabe geschehen, z. B. durch die Begleitung von Jägern auf der Suche nach Kleinwild, Hausarbeiten oder auf dem Bauernhof oder sogar durch Puzzlespielzeug und Puzzle-Feeder. Obwohl sie klug sind, können sie auch hartnäckig sein, so dass ihre Trainingsfähigkeit von Hund zu Hund unterschiedlich sein kann. Sie sind gut ausgebildet und sozialisiert sein.

Mountain Curs schützen ihre Familie und wollen ihrer Familie ständig gefallen. Aufgrund ihrer schützenden Natur und ihrer starken Loyalität gegenüber ihrer Familie kann der Mountain Cur jedoch Fremden vorbehalten sein. Sobald sie sich jedoch für einen Fremden aufgewärmt haben, sind sie genauso freundlich zu ihnen wie zu ihrer Familie. Mountain Curs sind begeisterte Jäger und haben einen hohen Beutezug. Daher sind sie möglicherweise nicht für Familien mit anderen kleinen Haustieren oder kleinen Kindern geeignet.

Häufige Gesundheitsprobleme

Der Mountain Cur ist im Allgemeinen eine gesunde Hunderasse. Abgesehen davon gibt es einige Probleme, die häufiger auftreten. Sie können anfällig für Hautinfektionen und -reizungen sowie für Ohrenentzündungen sein. Wenn Sie Haut und Fell sauber halten und einen handelsüblichen Ohrenreiniger verwenden, können Sie Hautprobleme in Schach halten. Fischölergänzungen können auch Hautreizungen durch trockene Haut verhindern. Mit zunehmendem Alter der Gebirgskur, insbesondere der einzelnen Hunde, die im Freien aktiver sind, können Anzeichen von Hüftdysplasie oder Arthritis auftreten. Wenn Sie Ihren Mountain Cur mit einem Glucosamin-Chondroitin-Präparat beginnen, können Sie Ihre Gelenke glücklich und gesund halten.

Diät und Ernährung

Mountain Curs sind sehr aktive Hunde und haben daher einen höheren Kalorienbedarf als andere Hunderassen. Wenn Sie ein kommerzielles Hundefutter füttern, stellen Sie sicher, dass Sie eine Linie füttern, die für die Lebensphase Ihres Hundes geeignet ist. Derzeit erkennt AAFCO, der Verwaltungsrat, der alle kommerziellen Tiernahrungsmittel überwacht, nur „Wachstum“, „Erwachsenenpflege“, „Schwangerschaft / Stillzeit“ und „Alle Lebensphasen“ an. Im Allgemeinen muss ein erwachsener Mountain Cur ungefähr 2 ° C pro Tag essen. Zur leichteren Verdauung sollte dies in mindestens zwei Mahlzeiten pro Tag aufgeteilt werden. Wenn Sie Bedenken haben, Ihren Hund möglicherweise zu überfüttern, kann Ihnen Ihr Tierarzt dabei helfen, genau zu berechnen, wie viele kcal pro Tag Ihr Hund benötigt. Von dort aus können Sie anhand Ihrer Tüte mit Hundefutter feststellen, wie viele kcal in einer Tasse Futter enthalten sind, und anhand dieser Angaben genau bestimmen, wie viel Futter Ihr Hund an einem Tag essen sollte.

Vorteile

  • Loyal und zuverlässig
  • Ein fleißiger Wachhund
  • Ein liebevoller Familienbegleiter

Nachteile

  • Benötigen Sie tägliche Bewegung und Aktivität
  • Reserviert mit Fremden
  • Kann nicht gut um kleine Haustiere oder Kinder sein

Wo kann man einen Mountain Cur kaufen oder adoptieren?

Erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Tierheim, Rettungsgruppen und Ihrem Tierarzt nach Mountain Curs, wenn Sie ein gutes, aktives Zuhause benötigen. Sie können auch die Website der Original Mountain Cur Breeders Association für seriöse Züchter in Ihrer Nähe besuchen.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Bevor Sie einen Mountain Cur zu sich nach Hause bringen, recherchieren Sie. Sprechen Sie mit anderen Besitzern der Rasse, sprechen Sie mit seriösen Züchtern und überlegen Sie, ob Ihr Lebensstil und / oder Ihre Lebenssituation für einen Mountain Cur geeignet sind.

Wenn Sie an ähnlichen Rassen interessiert sind, untersuchen Sie Folgendes, um die Vor- und Nachteile zu vergleichen.

  • Plott Hound
  • Treeing Walker Coonhound
  • Amerikanischer Leopardenhund

Es gibt eine Vielzahl von Hunderassen. Mit der richtigen Forschung können Sie die Rasse auswählen, die perfekt für Ihre Familie ist.

Vorheriger ArtikelAkbash: Hunderassenprofil
Nächster ArtikelImpetigo bei Hunden
- Advertisement -