Wenn Sie sich jemals gefragt haben, ob es sicher ist, Ihren Hundesellerie zu füttern, sind Sie nicht allein. Gemüse kann ein gesunder Genuss für Hunde sein, aber nicht jedes Gemüse ist für Hunde sicher zu essen. Aus diesem Grund ist es immer wichtig, ein wenig nachzuforschen, bevor Sie Ihrem Hund „Menschen“ -Futter geben. Viele Hundebesitzer geben ihren Hunden Karottenstifte als sicheren, knusprigen und kalorienarmen Snack, aber was ist mit Sellerie? Ist Sellerie sicher für Hunde zu füttern?

Obwohl die Ernährung eines Hundes ziemlich fleischreich sein sollte, sind Hunde technisch gesehen Allesfresser, was bedeutet, dass sie Nährstoffe sowohl von Tieren als auch von Pflanzen essen und verdauen können. Dies sollte nicht überraschen, da die meisten kommerziellen Hundefutter nicht nur Fleisch, sondern auch pflanzliche Zutaten enthalten, darunter Getreide wie Reis und Mais, Stärke wie Kartoffeln und grüne Erbsen sowie viele Arten von Obst und Gemüse. Viele Hunde essen gerne Obst und Gemüse als besonderen Leckerbissen.

Sellerie gehört zu den vielen Gemüsen, die sicher sind, Hunde in Maßen zu füttern. Nicht alle Hunde essen gerne Sellerie, aber wenn Ihr Hund die knusprige Konsistenz von rohen Karotten oder Äpfeln mag, kann er auch gerne Sellerie essen. Lesen Sie weiter, um mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Sellerie zu erfahren und zu erfahren, wie Sie Sellerie sicher in die Ernährung Ihres Hundes aufnehmen können.

Die Vorteile von Sellerie für Hunde

Sellerie enthält die Vitamine A, C und K sowie Folsäure und Kalium. Sellerie ist fettfrei, ballaststoffreich und sehr kalorienarm, was ihn zu einem hervorragenden Genuss für übergewichtige Hunde macht. Ein mittelgroßer Selleriestiel (etwa 7 bis 8 Zoll lang) hat weniger als 6 Kalorien. Das Knirschen auf Sellerie ist gut für die Zähne und das Zahnfleisch Ihres Hundes und kann sogar dazu beitragen, den Atem Ihres Hundes zu erfrischen.

Weiterlesen  Können Hunde Joghurt essen?

Mögliche gesundheitliche Bedenken

Sellerie ist ein Diuretikum – etwas, das den Körper veranlasst, Wasser aus dem Körper auszutreiben. Wenn Ihr Hund zu viel Sellerie frisst, kann dies dazu führen, dass er mehr als gewöhnlich uriniert. Wenn Hunde zu viel Sellerie (oder zu viel Gemüse) essen, kann dies auch zu Magen-Darm-Störungen führen, einschließlich Gas, Blähungen im Bauchraum, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Da Hunde rohes Gemüse nicht gut verdauen, können Probleme auftreten, wenn der Hund große Stücke Sellerie als Ganzes schluckt.

Welche Art von Sellerie können Hunde essen?

Hunde können rohen oder gekochten Sellerie essen. Ob Sie Ihren Hund mit rohem oder gekochtem Sellerie füttern, hängt davon ab, was Sie sich von der Fütterung dieses Gemüses an Ihren Hund erhoffen. Da Hunde rohes Gemüse nicht so gut verdauen können wie Menschen, kann Ihr Hund nicht viele Nährstoffe aus ganzem, rohem Sellerie aufnehmen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Hund die Vitamine und Mineralien aufnimmt, können Sie gekochten Sellerie füttern oder rohen Sellerie in einem Mixer oder sogar Saft-Sellerie in einer Saftpresse zerkleinern und die Flüssigkeit über das normale Futter Ihres Hundes gießen. Wenn Sie Sellerie als kalorienarmen, knusprigen Snack verwenden möchten, der den Atem Ihres Hundes erfrischen könnte, füttern Sie ihn mit ganzem, rohem Sellerie. Roher Sellerie kann ein guter Snack für Hunde sein, die eine Diät halten, da er weit weniger Kalorien enthält als mehr Kauen und andere Leckereien.

Sichere Möglichkeiten, Ihrem Hund Sellerie zu füttern

Wie bei allen Leckereien, die Sie Ihrem Hund füttern, ist Mäßigung der Schlüssel beim Füttern Ihres Hundeselleries. Sellerie sollte als Belohnung oder Topper für das normale Futter Ihres Hundes gegeben werden und ist und sollte kein Ersatz für seine vollständige und ausgewogene Ernährung sein. Wie bei allen Leckereien sollte Sellerie weniger als 10% der gesamten Ernährung Ihres Hundes ausmachen (die restlichen 90% sollten seine regelmäßige, vollständige und ausgewogene Ernährung sein)..

Weiterlesen  Kann ich meinem Hund Fischöl für Menschen geben?

Versuchen Sie, Ihrem Hund einen ganzen Stiel Sellerie anzubieten, und beobachten Sie ihn, während er ihn frisst (für kleinere Hunde beginnen Sie damit, einen halben Stiel Sellerie oder weniger anzubieten). Wenn Ihr Hund versucht, zu große Selleriestücke zu schlucken, schneiden Sie den Selleriestiel in kleinere Stücke, bevor Sie ihn ihm geben. Wenn Ihr Hund beim Verzehr von Sellerie Magenprobleme zu bekommen scheint (z. B. Gas, Blähungen, Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen), vermeiden Sie es, ihn mit Sellerie zu füttern, und ersetzen Sie ihn stattdessen durch ein anderes knuspriges Futter wie geschnittene Äpfel oder das schont den Magen.