G-6FTCCK8596
Hunde RassenHütehunde RassenBorder Collie: Merkmale der Hunderasse und Pflege

Border Collie: Merkmale der Hunderasse und Pflege

In diesem Artikel Erweitern

  • Merkmale
  • Geschichte der Rasse
  • Ausbildung und Pflege
  • Gesundheitliche Probleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo man adoptieren oder kaufen kann
  • Rasse-Übersicht
  • Weitere Forschung
  • FAQ

Der Border Collie ist ein mittelgroßer Hund, der sehr athletisch, hochintelligent und sehr energiegeladen ist. Er ist bekannt für seinen aufmerksamen Gesichtsausdruck, seinen starken und beweglichen Körper, seine Einsatzbereitschaft und seine starken Instinkte. Die Rasse stammt von den Schäferhunden der britischen Inseln ab und ist nach der Grenze zwischen England und Schottland benannt.

Border Collies sind sehr beliebt und eignen sich hervorragend als Begleiter für sehr aktive Haushalte oder landwirtschaftliche Betriebe. Insgesamt handelt es sich um eine sehr beliebte und gefeierte Hunderasse, die eng mit engagierten menschlichen Begleitern zusammenarbeitet.

Erfahren Sie mehr über den Border Collie, einschließlich der Geschichte der Rasse, Pflegeanforderungen, Temperament und mehr.

Rasse-Übersicht

GRUPPE: Hütehunde

HÖHE: 18 bis 22 Zoll an der Schulter

Gewicht: 28 bis 48 Pfund

FELL: Raues oder glattes, mittellanges, doppeltes Fell mit grobem Deckhaar und weicher Unterwolle

FARBE DES FELLS: Einfarbig, zweifarbig, dreifarbig, merle oder zobel, normalerweise in schwarz, blau, blau merle, gestromt, gold, lilac, rot oder rot merle (mit oder ohne weiße Flecken)

Lebensspanne: 10 bis 17 Jahre

TEMPERAMENT: Intelligent, energisch, reaktionsschnell, lebhaft, sportlich, treu, wachsam

HYPOALLERGEN: Nein

Herkunft: Schottland

Eigenschaften des Border Collie

Der Border Collie ist ein extrem leistungsfähiger, loyaler und fleißiger Hund. Border Collies sind am glücklichsten, wenn sie arbeiten oder spielen, und kommen erst nach getaner Arbeit zur Ruhe, um zu schmusen. Daher sind diese Hunde am besten in Häusern mit großen, eingezäunten Gärten sowie auf Bauernhöfen und Ranches und nicht in Wohnungen aufgehoben.

Border Collies sind sehr geräuschempfindlich und machen Sie auf Besucher, Passanten und jede andere Bewegung aufmerksam. Sie können auch empfindlich auf plötzliche laute Geräusche wie Feuerwerk und Gewitter reagieren.

Anhänglichkeitsgrad Hoch
Freundlichkeit Hoch
Kinderfreundlichkeit Hoch
Haustierfreundlich Mittel
Bewegungsbedürfnis Hoch
Spielfreude Hoch
Energielevel Hoch
Trainierbarkeit Hoch
Intelligenz Hoch
Neigung zum Bellen Hoch
Ausmaß des Schuppens Mittel

Geschichte des Border Collie

Die Rasse Border Collie stammt von den Schäferhunden auf den britischen Inseln ab und entwickelte sich an der Grenze zwischen England und Schottland (wonach sie schließlich benannt wurde). Dieser Hund ist seinen Ursprüngen als robuster, fleißiger Arbeitshund treu geblieben.

In diesem Artikel Erweitern

Merkmale

Geschichte der Rasse

Ausbildung und Pflege

Gesundheitliche Probleme

Diät und Ernährung

Wo man adoptieren oder kaufen kann

Rasse-Übersicht

Weitere Forschung

FAQ

Der Border Collie ist ein mittelgroßer Hund, der sehr athletisch, hochintelligent und sehr energiegeladen ist. Er ist bekannt für seinen aufmerksamen Gesichtsausdruck, seinen starken und beweglichen Körper, seine Einsatzbereitschaft und seine starken Instinkte. Die Rasse stammt von den Schäferhunden der britischen Inseln ab und ist nach der Grenze zwischen England und Schottland benannt.

Border Collies sind sehr beliebt und eignen sich hervorragend als Begleiter für sehr aktive Haushalte oder landwirtschaftliche Betriebe. Insgesamt handelt es sich um eine sehr beliebte und gefeierte Hunderasse, die eng mit engagierten menschlichen Begleitern zusammenarbeitet.

Erfahren Sie mehr über den Border Collie, einschließlich der Geschichte der Rasse, Pflegeanforderungen, Temperament und mehr.

Rasse-Übersicht

GRUPPE: Hütehunde

HÖHE: 18 bis 22 Zoll an der Schulter

Gewicht: 28 bis 48 Pfund

FELL: Raues oder glattes, mittellanges, doppeltes Fell mit grobem Deckhaar und weicher Unterwolle

FARBE DES FELLS: Einfarbig, zweifarbig, dreifarbig, merle oder zobel, normalerweise in schwarz, blau, blau merle, gestromt, gold, lilac, rot oder rot merle (mit oder ohne weiße Flecken)

Lebensspanne: 10 bis 17 Jahre

TEMPERAMENT: Intelligent, energisch, reaktionsschnell, lebhaft, sportlich, treu, wachsam

  • HYPOALLERGEN: Nein
  • Herkunft: Schottland
  • Eigenschaften des Border Collie
  • Der Border Collie ist ein extrem leistungsfähiger, loyaler und fleißiger Hund. Border Collies sind am glücklichsten, wenn sie arbeiten oder spielen, und kommen erst nach getaner Arbeit zur Ruhe, um zu schmusen. Daher sind diese Hunde am besten in Häusern mit großen, eingezäunten Gärten sowie auf Bauernhöfen und Ranches und nicht in Wohnungen aufgehoben.

Border Collies sind sehr geräuschempfindlich und machen Sie auf Besucher, Passanten und jede andere Bewegung aufmerksam. Sie können auch empfindlich auf plötzliche laute Geräusche wie Feuerwerk und Gewitter reagieren.

Anhänglichkeitsgrad

Hoch

Freundlichkeit

Hoch

Kinderfreundlichkeit

Hoch

Haustierfreundlich

Mittel

Bewegungsbedürfnis

Hoch

  • Spielfreude
  • Hoch
  • Energielevel

Hoch

  • Trainierbarkeit
  • Hoch
  • Intelligenz

Hoch

Neigung zum Bellen

Hoch

Ausmaß des Schuppens

  • Mittel
  • Geschichte des Border Collie
  • Die Rasse Border Collie stammt von den Schäferhunden auf den britischen Inseln ab und entwickelte sich an der Grenze zwischen England und Schottland (wonach sie schließlich benannt wurde). Dieser Hund ist seinen Ursprüngen als robuster, fleißiger Arbeitshund treu geblieben.
  • Mitte des 18. Jahrhunderts war Königin Victoria von der Rasse sehr angetan und trug wahrscheinlich zu ihrem Erbe als ideale Hütehunderasse bei. Im Laufe der Jahre hat der Border Collie seinen Ruf als hochintelligenter Arbeitshund bewahrt. Die Rasse wurde im vergangenen Jahrhundert auf die Schafzuchtfarmen in Australien und Neuseeland gebracht.

Border Collies haben sich beim Hüten, bei Agility, Frisbee und vielen anderen Aktivitäten bewährt. Der Border Collie wurde 1995 vom AKC offiziell anerkannt. Und in der Popkultur spielten Border Collies die Hauptrolle in dem beliebten Film Babe.

Außerdem sollte diese Rasse nicht mit dem Australian Shepherd verwechselt werden, der ebenfalls eine Hütehunderasse ist. Obwohl sie sich in ihrer Persönlichkeit ähneln, unterscheiden sich diese Hunde in Dingen wie ihrem Aussehen und ihrer Geschichte.

  • Robert W. Kelley / Getty Images

    Border Collie-Pflege

  • Ein Border Collie verträgt es nicht, allein zu sein. Es reicht nicht aus, ihm einen Platz zum Herumlaufen zu geben; Ihr Hund braucht jemanden, mit dem er herumlaufen kann, und eine bestimmte Beschäftigung. Wenn er sich langweilt, kann er Angewohnheiten entwickeln wie Autos jagen, graben, Möbel zerkauen oder bellen. Sie müssen viele Aktivitäten für Ihren Border Collie finden, wenn Sie wollen, dass er sich gut entwickelt.

    Sie können auch feststellen, dass dieser Hund ein typisches Hüteverhalten zeigt, indem er Menschen und andere Haustiere anstupst und beißt, um sie in die Reihe zu bekommen. In einem Haushalt mit mehreren Haustieren kann dies zu Auseinandersetzungen führen.

  • Übung

    Es ist wichtig zu wissen, dass Border Collies extrem energiegeladene Hunde sind. Diese Rasse braucht viel Bewegung und zahlreiche Aktivitäten, um Körper und Geist zu beschäftigen und in guter Form zu halten.

- Advertisement -