In diesem Artikel erweitern

  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo zu adoptieren oder zu kaufen
  • Weitere Untersuchung

Zurück nach oben

Bedlington Terrier werden oft als Hund im Schafspelz bezeichnet und sind nach der Bergbaustadt in England benannt, aus der sie ursprünglich stammten. Heutzutage sind diese einzigartigen englischen Hunde reizende Familiengefährten, aber während sie liebenswert (und kuschelig!) Sind, sind sie auch aufmerksame Wachhunde und vielseitige Sportler, die ihre Angehörigen intensiv schützen Nicht vergießen, verspielt und treuer Begleiter.

Rasseübersicht

Gruppe: Terrier

Gewicht: 17 bis 23 Pfund

Höhe: 15,5 bis 17,5 Zoll

Mantel: Mischung aus hartem und weichem Haar, knackig aber nicht drahtig

Fellfarbe: Blau, sandig oder leberfarben, manchmal kombiniert mit Sonnenbräune

Lebenserwartung: 11 bis 16 Jahre

Eigenschaften des Bedlington Terrier

Zuneigungsgrad Hoch
Freundlichkeit Hoch
Kinderfreundlich Hoch
Haustierfreundlich Mittel
Übungsbedarf Hoch
Verspieltheit Hoch
Energielevel Hoch
Trainingsfähigkeit Mittel
Intelligenz Hoch
Tendenz zu bellen Hoch
Menge des Verschüttens Niedrig

Geschichte des Bedlington Terriers

Der Bedlington Terrier ist eine einzigartige, lammähnliche Rasse. Er soll aus Windhunden wie dem Whippet gezogen worden sein, da sein Rücken gewölbt ist (ganz zu schweigen von seiner Geschwindigkeit und Beweglichkeit) gemeinsame Abstammung mit Rassen wie der Dandie Dinmont, Kerry Blue und Soft-Coated Wheaten Terrier. Sie bewegen sich mit einem anmutigen, federnden Schritt, können aber unglaublich schnell rennen, wenn die Situation es erfordert.

Obwohl sie sanften Lämmern ähneln, war das Bedlington in seiner gesamten Geschichte für einige harte – und oft tödliche – Arbeiten verantwortlich. Diese mutigen, energiegeladenen Hunde, die im 19. Jahrhundert gezüchtet wurden, wurden im Bergbaugebiet Northumberland in Bedlington als Arbeiterhund geschaffen. Der Bedlington war ein geschätzter Jagdhund von Tieren wie Füchsen, Hasen und Dachsen, und von den Bergleuten von Bedlington wurde auch erwartet, dass sie Ungeziefer jagen.

Der allererste Bedlington Terrier war ein Hund namens Piper. 1825 gezüchtet, soll Piper im Alter von 14 Jahren immer noch Dachs gejagt haben, obwohl er fast blind war und keine Zähne hatte. Zu dieser Zeit galt der Bedlington als die intelligenteste und schnellste aller Terrier-Rassen. Tatsächlich erhielt die Rasse den Spitznamen „Zigeunerhund“, weil sie von den umherziehenden Roma häufig als hinterhältiger Partner bei ihren Wilderungsaktivitäten verwendet wurde. Der „Zigeunerhund“ wurde von Lord Rothbury aus Bedlington anerkannt und er wurde zu einem solchen Liebhaber der Rasse, dass die Terrier oft Rothbury’s Terrier – und manchmal sogar Rothbury’s Lamb – genannt wurden.

Weiterlesen  10 besten Geruchshundrassen

Die Nagelmacher von Bedlington nahmen auch eine Vorliebe für die Rasse und es dauerte nicht lange, bis die Bergleute und Nagler des Auenlandes begannen, ihre Gehälter in Luftkämpfen zu wetten, in denen sie ihre Terrier gegeneinander antreten ließen. Sie stellten fest, dass der Bedlington Terrier trotz seines lammartigen Aussehens zu wilden Kämpfern werden und sich nicht zurückziehen würde, wenn er herausgefordert wurde … und traurigerweise würden sie bis zum Tod kämpfen, wenn sie unter diesen Umständen gezwungen würden. Während Bergleute seine Spielfreude als Kampfhund ausnutzten, verließen sich die Jäger auf Bedlingtons als Retriever.

Die gute Nachricht ist, dass Bedlingtons mehr ein Liebhaber als ein Kämpfer war. Diese bezaubernden Hunde stiegen schließlich aus Kohlenbergwerken und Nagelfabriken auf, um in Herrenhäusern aufgenommen zu werden, in denen britische Eliten ihre Bedlingtons sowohl als liebenswerte Begleiter als auch als attraktive Dekorationen als Teil ihres verschwenderischen, stilvollen Lebensstils erzogen.

Englands National Bedlington Terrier Club wurde 1877 gegründet und weniger als 10 Jahre später registrierte der American Kennel Club (AKC) sein erstes Bedlington. Diejenigen, die in Bedlington, England, leben, sind immer noch stolz auf diesen berühmten Export; Bedlingtons Northern League-Fußballmannschaft heißt Terrier, und die Stadt installierte tatsächlich Parkbänke in der Form der Rasse.

Matthew Eisman / Mitwirkender / Getty Images Ernst Haas / Getty Images

Bedlington Terrier Pflege

Bedlingtons sind geschmeidige, energische Hunde mit einem lockigen Fell und einem flauschigen, birnenförmigen Kopf. Das knackige Haar ihres Fells ist eine Mischung aus weichem und hartem (aber nicht drahtigem) Haar, und viele Bedlington-Besitzer sind angenehm überrascht, wenn sie feststellen, dass diese Hunde, wenn überhaupt, nicht viel schuppen. Ihre Haare wachsen jedoch sehr schnell und müssen daher ungefähr alle zwei Monate gepflegt werden. Sie können zu Hause mit Hilfe von elektrischen Scheren und Haarschneidemaschinen gepflegt oder zu einem professionellen Pistenfahrzeug gebracht werden. Ihr Fell muss auch ein- oder zweimal pro Woche gebürstet und / oder gekämmt werden. Wie bei allen Hunden sollten die Nägel regelmäßig gekürzt, die Zähne täglich geputzt und die Ohren regelmäßig überprüft werden.

Weiterlesen  Die 12 gesündesten Hunderassen

Da sie Terrier sind, haben die Bedlington eine Menge Energie und müssen regelmäßig trainiert werden, um sich körperlich und geistig wohl zu fühlen. Diese Rasse wird es lieben, eine Runde zu holen oder einen langen Spaziergang zu machen oder zu rennen. aber danach sind sie mehr als glücklich, mit ihrer Familie auf der Couch zu sitzen. Sie neigen dazu, viel zu bellen und können ohne viel Bewegung und mentale Stimulation nervös werden.

Während diese Rasse energisch ist, sind sie nicht besonders wild oder boshaft. Wie die meisten Terrier kann auch der Bedlington Terrier hartnäckig und dennoch intelligent und willensstark sein. Daher wird frühzeitiges Training und Sozialisation empfohlen. Diese Rasse reagiert nicht auf harte Trainingsmethoden oder körperliche Korrekturen, da dies mit größerer Wahrscheinlichkeit zu einem Willenskampf mit ihrem Besitzer führt. Stattdessen sollte die Schulung von Eigentümern durchgeführt werden, die nicht passiv sind und bereit sind, konsequent und konsequent zu bleiben, während sie sich auf positive Verstärkungstechniken wie Lob und Essen als Belohnung verlassen.

Obwohl sie einem Lamm ähneln, wurden Bedlingtons gezüchtet, um kleine Tiere zu jagen. Aus diesem Grund erfordert diese Rasse einen eingezäunten Hof und sollte immer an der Leine geführt werden, da sie sich wahrscheinlich auf die Suche nach einem anderen Tier machen und es auch am besten ist, diese Hunde anderen Haustieren wie Katzen vorzustellen, wenn sie es sind Welpen. Viele dieser Hunde nehmen gerne an Sportarten und Wettbewerben wie Beweglichkeit, Verfolgung und Gehorsam teil.

Insgesamt machen diese bezaubernden Hunde viel Spaß und lieben nichts anderes, als im Mittelpunkt der Familie zu stehen. Diese gut ausbalancierten, sanften Hunde eignen sich hervorragend für Kinder und sind dafür bekannt, dass sie ihre Lieben sehr schützen. das ist der Grund, warum sie großartige Wachhunde abgeben, obwohl sie im Allgemeinen mit Fremden recht freundlich umgehen.

Weiterlesen  Boerboel: Hunderasseprofil

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Obwohl es sich um eine allgemein gesunde Rasse handelt, wurde der Bedlington Terrier mit Erkrankungen wie Hüft- und Ellbogendysplasie, Thrombopathie, Hypothyreose, von Willebrand-Krankheit und einigen Augenproblemen in Verbindung gebracht.

Diät und Ernährung

Der Bedlington Terrier sollte von einem handelsüblichen oder selbst zubereiteten (unter tierärztlicher Aufsicht), hochwertigen Hundefutter leben. Wie viele Hunde können sie übergewichtig werden. Daher sollten Kalorienverbrauch und Gewicht immer von einem Tierarzt genau überwacht werden. Es ist auch wichtig, dass dieser aktive Hund jederzeit Zugang zu sauberem, frischem Wasser hat.

Die besten Hunderassen für Läufer

Vorteile

  • Familienfreundlich

  • Schonend und toll mit Kindern

  • Tolle Wachhunde

Nachteile

  • Benötigen Sie viel Übung

  • Nicht für Wohnungen geeignet

Wo ein Bedlington Terrier adoptiert oder gekauft werden kann

Suchen Sie in Ihren örtlichen Tierheimen und Rettungsgruppen nach Bedlington Terriern, die ein Zuhause für immer brauchen. Die nationale Rettungsgruppe für Bedlington Terrier, der Bedlington Terrier Club of America, kann auch Online-Ressourcen bereitstellen, mit denen Sie Ihren neuen besten Freund finden können.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hausaufgaben machen, wenn Sie eine Hunderasse auswählen. Sprechen Sie mit anderen Besitzern von Bedlington Terrier, seriösen Züchtern und Rettungsgruppen, um mehr über diese bestimmte Rasse und ihre Pflege zu erfahren. Es gibt eine Vielzahl von Hunderassen, und mit ein wenig Recherche können Sie sicher sein, dass Sie den richtigen Hund für zu Hause finden.

Wenn Sie mehr über ähnliche Hunde erfahren möchten, ziehen Sie diese anderen ähnlichen Rassen in Betracht:

  • Weicher überzogener Wheaten Terrier
  • Whippet
  • Dandie Dinmont Terrier