G-6FTCCK8596
PferderassenSchwere PferderassenArdenner Pferd: Rasseprofil

Ardenner Pferd: Rasseprofil

Mit seiner jahrhundertealten Geschichte und seiner beeindruckend kräftigen Statur sticht das Ardenner Pferd in jedem Stall hervor. Obwohl diese Rasse sehr kraftvoll ist, ist sie auch gutmütig und ausgeglichen, so dass es ein Vergnügen ist, mit ihr zu arbeiten. Das Ardenner Pferd ist eine der schwereren Rassen, die Sie finden werden, aber es ist gut geeignet, um sich in schwierigem, hügeligem Gelände zurechtzufinden, was es zu einem fabelhaften Arbeitspferd macht.

Rasse-Übersicht

Gewicht: 1.500 bis 2.200 Pfund

Größe: 15,3 bis 16 Hände

Körpertyp: Schweres Zugpferd

Am besten geeignet für: Farmarbeit und Fahren

Lebenserwartung: 25 bis 30 Jahre

Geschichte und Herkunft des Ardenner Pferdes

Das Ardenner Pferd hat eine reiche Geschichte, die bis ins alte Rom zurückreicht. Gerüchten zufolge stammt die Rasse von den Pferden ab, die Julius Cäsar für den Einsatz in Kavallerieeinheiten schätzte, und hat ihren Ursprung in den Ardennen. In der römischen Antike waren die Ardenner viel kleiner und erreichten eine Größe von etwa 14 Händen. Napoleon kreuzte Araber mit diesen Pferden, um ihre Ausdauer zu erhöhen, und später wurden auch Percherons und Vollblüter in die Rasse aufgenommen.

In den 1800er Jahren begann die Rasse, den Ardennen zu ähneln, wie wir sie heute kennen. Belgier wurden mit den Ardennen gekreuzt, was zu einem schwereren Körperbau führte und die Rasse in ein schweres Zugpferd verwandelte. Der Ardenner diente als Artilleriepferd und war schließlich wegen seines Fleisches begehrt. Im Jahr 1929 wurde ein Rassenregister eingerichtet, und die Zuchtbücher in Frankreich, Luxemburg und Belgien dienen heute als moderne Rassenregister.

Größe des Ardenner Pferdes

Das Ardennenpferd ist eine kräftige, schwere Zugpferderasse mit einem Gewicht zwischen 1.500 und 2.200 Pfund. Stuten sind im Durchschnitt 15,3 Hände hoch, während Hengste mit 16 Händen etwas größer sind.

Stanislava Karagyozova / Getty Images

Zucht und Verwendung

Da die Ardenner eine so starke Muskulatur haben, sind sie in europäischen Ländern wie Frankreich, Deutschland und der Schweiz wegen ihres Fleisches sehr gefragt. Die Stärke der Rasse macht sie auch ideal für die Land- und Forstwirtschaft. Sie werden häufig für den Fahrsport eingesetzt, und dank ihres großartigen Temperaments eignen sie sich auch als Reitpferde und therapeutische Reittiere.

Während diese Rasse immer noch verfeinert und gezüchtet wird, wurden die Ardenner in andere Zugpferderassen eingeführt. Er trug zur Entwicklung des Sokolsky-Pferdes und des Trait Du Nord bei. Der Ardenner wurde bis 2004 in die Vereinigten Staaten importiert.

Farben und Abzeichen

Schwarz und Rotbraun sind die häufigsten Farben, aber auch Palomino, Roan, Kastanie und Grau kommen vor. Schwarz beschichtete Ardenner sind sehr selten und können nicht registriert werden.

Vintervit / Getty Images CaroleCastelli / Getty Images

Einzigartige Merkmale des Ardenner Pferdes

Der Ardenner hat einen beeindruckenden Körperbau und ist in der Lage, in anspruchsvollen, rauen, hügeligen Gebieten zu arbeiten, mit denen andere Zugpferderassen Schwierigkeiten hätten. Diese Rasse hat ein großartiges Temperament und ist außerordentlich widerstandsfähig.

Diät und Ernährung

Ardenner Pferde sind in der Regel pflegeleicht und daher erschwinglicher als einige andere Zugpferderassen. Ihre Widerstandsfähigkeit bedeutet, dass sie auch mit weniger hochwertigem Futter auskommen können. Da diese Pferde so pflegeleicht sind, müssen ihre Besitzer möglicherweise den Zugang zu üppigen Weiden einschränken, was zu Übergewicht und möglicherweise zu Ausfällen führen kann.

Häufige Gesundheits- und Verhaltensprobleme

Das Ardenner Pferd ist widerstandsfähig und nicht anfällig für rassespezifische Gesundheitszustände. Diese Pferde haben in der Regel ein angenehmes, ruhiges Temperament, so dass es oft einfach ist, mit ihnen zu arbeiten.

Pflege

Die Ardenner profitieren von einer häufigen, gründlichen Pflege. Das Striegeln kann dazu beitragen, das Fell zum Glänzen zu bringen. Diese Rasse hat eine ausgeprägte Befederung an den Fesseln und Hufen, die sorgfältige Pflege erfordert. Wenn diese Befederung häufig nass und schlammig wird, kann das Pferd Kratzer bekommen. Daher kann es notwendig sein, diese Befederung zu striegeln und sogar zu flechten.

Pro

  • Leistungsstark und widerstandsfähig

  • Leicht zu halten

  • Großartiges Temperament

Nachteile

  • Selten in den Vereinigten Staaten

  • Die Befederung an den Fesseln und Hufen muss sorgfältig gepflegt werden

Champion und prominente Ardennen-Pferde

Die Ardennen sind eine relativ seltene Rasse, daher gibt es derzeit keine weithin bekannten Ardennen-Champions oder prominente Ardennen-Pferde.

Ist das Ardenner Pferd das Richtige für Sie?

Der Ardenner ist groß und kräftig und damit ein ideales Reittier für größere Reiter, die ein größeres Pferd suchen. Es kann auch zum Fahren und in der Landwirtschaft eingesetzt werden, und dank seiner Robustheit und seiner pflegeleichten Eigenschaften ist es relativ günstig zu füttern. Denken Sie daran, dass diese Rasse in den Vereinigten Staaten selten ist. Auch wenn sie die Eigenschaften hat, die Sie sich von einem Pferd wünschen, könnte es eine Herausforderung sein, ein solches zu kaufen.

Wie Sie ein Ardennenpferd adoptieren oder kaufen können

In den Vereinigten Staaten gibt es heute nur noch wenige Ardennenpferde. Zwar haben einige Liebhaber der Rasse das Pferd in dieses Land importiert und gezüchtet, aber diese Pferde werden nicht häufig zum Verkauf angeboten. Wenn Sie ein solches Pferd kaufen möchten, sollten Sie darauf vorbereitet sein, eine Prämie für ein Pferd zu zahlen, das bereits im Land ist, oder die Kosten für den Import eines Pferdes einplanen.

Weitere Pferderassen

Wenn Sie an ähnlichen Rassen interessiert sind, schauen Sie sich diese an:

  • Gypsy Vanner
  • Shire
  • Clydesdale

Andernfalls können Sie sich auch alle anderen Profile unserer Pferderassen ansehen.

Vorheriger Artikel
- Advertisement -