StartHundeHunderassen10 besten Geruchshundrassen

10 besten Geruchshundrassen

Die Nase eines Hundes ist eine ziemlich magische Sache mit etwa 300 Millionen Geruchsrezeptoren im Vergleich zu unseren dürftigen sechs Millionen. Mit einem Geruchssinn, von dem Wissenschaftler festgestellt haben, dass er 10.000 bis 100.000 akuter ist als wir Menschen (und 40-mal mehr Gehirnraum für die Analyse der Gerüche, denen sie begegnen), kann man das mit Sicherheit sagen alle Hunde sind beeindruckend, wenn es um die Kraft ihrer Schnauzen geht. Aber einige sind noch beeindruckender als andere.

Dufthunde sind eine Klasse von Hunden, die hauptsächlich Duft – und nicht Sehen – verwenden, um durch die Welt um sie herum zu navigieren. Sie verfügen im Allgemeinen über lange Ohren, die nahe am Boden hängen, um Gerüche auf ihrem Weg zu „schöpfen“, sowie über kurze Staturen, die sicherstellen, dass sie immer in der Nähe des Ortes sind, an dem die Aktion stattfindet (oder genauer gesagt, wo sich die Gerüche befinden)..

Also, wer sind die Besten der Besten, wenn es darum geht, ihre Nase zum Arbeiten zu bringen? Hier sind 10 der berühmtesten Duftrassen.

Erstaunliche Fakten über den Geruchssinn eines Hundes

Trinkgeld

Plastikfutter und Wasserschalen enthalten Bakterien, die für die Nase Ihres Hundes schädlich sein können. Wechseln Sie zu Keramik, Glas oder Edelstahl, um Probleme wie Trockenheit, Rötung und Wunden zu beheben.

  • 01 von 10

    Beagle

    RyanJLane / Getty Images

    Beagles haben eine der besten Nasen im gesamten Hundereich sowie eine ausgeprägte Intelligenz, die sich als nützlich erweist, wenn Sie versuchen, einen bestimmten Duft aufzunehmen. Ihre geringe Größe sowie ihre Sportlichkeit und natürliche Affinität zur Beweglichkeit machen Beagles zu einem beeindruckenden Dufthund mit viel Energie, um stundenlang auf dem Trail zu bleiben.

    Rassenübersicht

    Höhe: 13 bis 15 Zoll

    Gewicht: 20 bis 30 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Kurz, muskulös und fest, mit langen Ohren und einem dreifarbigen Standardmantel; lange Schwänze, die hoch getragen werden, sowie eine quadratische Schnauze und eine Schnauzensnase – beides ideal, um die Nase so nah wie möglich am Boden zu halten.

  • 02 von 10

    Dackel

    Romitasromala / Getty Images

    Diese Wiener Hundestatur ist nicht nur zur Schau. Trotz ihrer geringen Größe sind Dackel geschätzte Jäger, die mit ihrer Nase subtile Gerüche sowohl am Boden als auch in der Luft verfolgen. Tatsächlich sind sie die einzige Rasse von Dufthunden, die für die Jagd auf beide unten zertifiziert sind und oberirdisch – ziemlich beeindruckend für so kleine Welpen.

    Rassenübersicht

    Höhe: 8 bis 9 Zoll (Standard), 5 bis 6 Zoll (Miniatur)

    Gewicht: 16 bis 32 Pfund (Standard), <11 pounds (miniature)

    Physikalische Eigenschaften: Langer, muskulöser Körper und kurze Beine (daher der Hot-Dog-Vergleich) mit einem länglichen Kopf, mit dem sie ihre Nase mit minimaler Anstrengung in den Boden graben können; kurzhaarige, langhaarige und drahtige Fellvarianten

  • 03 von 10

    Basset

    Glimmer Ringo / Getty Images

    Der Basset Hound ist eine weitere kurze Rasse mit unglaublichen Duftfähigkeiten. Er wurde jahrelang gezüchtet, um auf dem Jagdgebiet zu helfen. Er hat die natürliche Fähigkeit, selbst die subtilsten Gerüche aufzunehmen und zu verfolgen. Es ist keine Überraschung, dass sie auch ziemlich gedrungen sind – eine nützliche Eigenschaft, wenn es Ihre Aufgabe ist, Ihre Nase auf dem Boden zu halten.

    Rassenübersicht

    Höhe: weniger als 15 Zoll

    Gewicht: 40 bis 65 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Stämmig mit langen Ohren und rechteckigem Aussehen; schlaffe, manchmal rote Augen; gebeugte Beine

  • 04 von 10

    Englischer Zeiger

    Englische Zeiger / Getty Images

    Zeiger sind nicht kurz und gut wie viele ihrer Kollegen mit Dufthunden, aber lassen Sie sich davon nicht täuschen. Diese Rasse ist eine der besten Jagdbegleiterinnen mit einem besonderen Talent für Beute aus der Luft. Sie verfügen über eine tiefe Schnauze, breite Nasenlöcher und extrem starke Schnüffler, die den Weg schnell aufnehmen können.

    Rassenübersicht

    Höhe: 23 bis 28 Zoll

    Gewicht: 45 bis 75 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Lang und schlank, mit einem kurzen Fell, das manchmal fest ist und manchmal Markierungen aufweist; Besonders breite Nase und aufrechte Schwänze, die als eine Art Finger dienen, wenn es darum geht, Ziele hervorzuheben

    Fahren Sie mit 5 von 10 unten fort.

  • 05 von 10

    Amerikanischer Foxhound

    DevidDO / Getty Images

    Bei einem Namen wie dem American Foxhound sollte es keine Überraschung sein, dass diese Hunde sich durch ihre Duftfähigkeiten auszeichnen. Diese Rasse liebt es absolut, ihre Nase zur Arbeit zu bringen und ist einer der wenigen Dufthunde, die sich auf den Weg machen, um zu verfolgen, während ihre Menschen an Ort und Stelle bleiben. Wenn sie einen Geruch wahrnehmen, stoßen sie eine Rinde aus, die speziell als „Schrei“ bezeichnet wird und ihre Gefährten auf die Spur aufmerksam macht.

    Rassenübersicht

    Höhe: 21 bis 25 Zoll

    Gewicht: 60 bis 70 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Ähnlich wie ein Beagle, jedoch mit einem hohen und schlanken Rahmen; dreifarbiges Fell sowie die langen Ohren, die bei Dufthundhunden allgegenwärtig sind

  • 06 von 10

    Coonhound

    Heather Barrett / Getty Images

    Es gibt eine ganze Reihe von Coonhounds, darunter Bluetick, American, Black and Tan und Redbone, und alle haben hoch geschätzte Nasen- und Duftbearbeitungsfähigkeiten. Die verschiedenen Coonhound-Rassen unterscheiden sich darin, wozu ihre Nasen am besten geeignet sind. Einige eignen sich am besten für „heiße“ Arbeiten (frische Trails) und andere besser für „kalte“ Arbeiten (alte Trails)..

    Rassenübersicht

    Höhe: Hängt von der jeweiligen Rasse ab; im Allgemeinen um 20 bis 25 Zoll

    Gewicht: Hängt von einer bestimmten Rasse ab und kann zwischen 40 und 100 Pfund liegen

    Physikalische Eigenschaften: Die genauen physischen Eigenschaften eines Coonhound hängen von seinem spezifischen Typ ab, aber es gibt einige wichtige Merkmale, die Sie bei allen sehen werden: die typischen herabhängenden Ohren, langen Beine und langen Schwänze

  • 07 von 10

    Englischer Springer Spaniel

    Johnny Scriv / Getty Images

    Gibt es einen Geruch, den ein englischer Springer Spaniel nicht wahrnehmen kann? Dieser Dufthund ist ein Profi darin, sowohl heiße als auch kalte Düfte sowie Düfte sowohl bei nassen als auch bei trockenen Bedingungen aufzunehmen. Düfte im Wind? Wetten, dass sie auch dort unterwegs sind? Diese Fähigkeit, ihre beeindruckenden Schnauzen auf eine Vielzahl von Bedingungen anzuwenden, hat den englischen Springer Spaniel zu einer bevorzugten Rasse für Dinge wie Sprengstoffverfolgung, Betäubungsmittelverfolgung und sogar das Auffinden menschlicher Überreste gemacht.

    Rassenübersicht

    Höhe: 19 bis 20 Zoll

    Gewicht: 40 bis 50 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Kompakte Körper und Federn an Ohren, Brust und Beinen; Gebaut für Geschwindigkeit, mit Beinen, die für die Distanz optimiert sind

  • 08 von 10

    Bluthund

    claudio.arnese / Getty Images

    Wir würden den Bloodhound nicht von dieser Liste streichen. Bloodhounds sind das Aushängeschild der Dufthundrasse und eine der ursprünglichen Verfolgungsrassen. Sie sind bereits seit 1000 v. Chr. Gezüchtet worden, um ihre Nasen für die Jagd einzusetzen, und haben einen einspurigen Verstand, der es ablehnt, einen Geruch aufzugeben, sobald sie ihn gefunden haben.

    Rassenübersicht

    Höhe: 23 bis 27 Zoll

    Gewicht: 80 bis 110 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Deutliche körperliche Merkmale wie riesige Ohren, lose Haut und notorisch faltige Gesichter und Hälse; Eine der körperlich stärksten aller Dufthundrassen mit einem langen Rahmen, der es ihnen ermöglicht, viel Boden gleichzeitig zu bedecken – selbst wenn sie an Ort und Stelle stehen

    Fahren Sie mit 9 von 10 unten fort.

  • 09 von 10

    Petit Basset Griffon Vendeen

    CaptureLight / Getty Images

    Sie sehen vielleicht eher wie Shih Tzu als wie Hund aus, aber Petit Basset Griffon Vendeens sind weithin bekannt für ihre Fähigkeiten zur Geruchsverfolgung. Seit Jahrhunderten setzt diese Rasse ihre überlegenen Nasenarbeitsfähigkeiten ein, um Kaninchen und andere kleine Beute aufzuspüren, mit einer bemerkenswerten Fähigkeit, unabhängig vom Gelände und den äußeren Bedingungen auf dem richtigen Weg zu bleiben.

    Rassenübersicht

    Höhe: 13 bis 15 Zoll

    Gewicht: 25 bis 40 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Kurz und kräftig, mit zerzausten Haaren und tiefen, freundlichen Augen; trägt sich groß und stolz, mit einem niedlichen Bart, der sie ziemlich unwiderstehlich macht

  • 10 von 10

    Harrier

    Nicki1982 / Getty Images

    Vielleicht wissen Sie nicht viel über den Harrier, eine englische Dufthundrasse, die in der populären Hundekultur kaum eine Rolle spielt (der AKC stuft sie als niedrige 189 von 195 Rassen ein). Aber während sie unter dem Radar fliegen könnten, sind Harriers kein Fremder auf der Jagd, mit kurzen Beinen und starken Nasen, die jedem Tier, auf das sie ihre Schnauzen setzen, genau folgen können.

    Rassenübersicht

    Höhe: 19 bis 21 Zoll

    Gewicht: 45 bis 60 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Sieht aus wie große Beagles, ist aber kleiner als der Foxhound, der auch diesen Anspruch auf Ruhm hat. reichlich stark – umso besser für einen langen Tag auf der Jagd – und haben tief angesetzte Ohren und lockere Lippen, die ebenso wichtig für ihre Fähigkeiten zur Geruchssuche sind

Zu vermeidende Rassen

Alle Hunde haben außergewöhnliche Nasen, aber sie sind es nicht wert, als Dufthunde zu dienen. Einige Rassen, die nicht ideal sind, wenn Sie nach Dufthundqualitäten suchen, sind Rassen mit kurzen Schnauzen wie englische Bulldoggen, französische Bulldoggen und Boxer sowie insbesondere nicht duftende Hunde wie Windhunde, Whippets und Chinese Crested.

Weiterlesen  15 beliebte braune Hunderassen
Stefanie Binderhttps://point.pet/
Naturliebhaber, Umweltschützer, Tierarzt.
RELATED ARTICLES
Weiterlesen  9 Hunde mit langen Ohren