StartHundeHundegesundheit & WellnessTierarzt-geprüfte hausgemachte Hundefutterrezepte

Tierarzt-geprüfte hausgemachte Hundefutterrezepte

Da sich Nachrichten über Rückrufe und Informationen über kommerzielles Hundefutter ständig ändern, entscheiden sich immer mehr Hundebesitzer dafür, ihr eigenes Hundefutter zu Hause zuzubereiten. Hunde lieben hausgemachtes Essen, aber selbstgemachtes Hundefutter zuzubereiten ist nicht dasselbe wie eine Mahlzeit für sich selbst oder Ihre menschlichen Familienmitglieder zu kochen. Damit Ihr Hund gesund bleibt, sind einige wichtige Regeln zu beachten.

Sollten Sie eine hausgemachte Diät füttern?

Selbstgemachte Diäten werden immer beliebter, auch weil die Zutaten kontrolliert werden können, so dass keine Angst vor Hundefutterrückrufen besteht. Darüber hinaus versuchen viele Menschen, sich gesünder zu ernähren und möchten dasselbe für ihre Hunde. Hausgemachte Diäten werden von einigen bevorzugt, da sie Vollwertnahrungsmittel enthalten, die im Allgemeinen als gesünder gelten als verarbeitetes Hundefutter.

Empfohlenes Video

Hausmannskost für Hunde ist nicht für jeden geeignet. Bevor Sie Ihren Hund auf eine hausgemachte Ernährung umstellen, müssen Sie einige Faktoren berücksichtigen.

  • Achten Sie darauf, ein vollständiges und ausgewogenes Hundefutterrezept zu finden. Einer der größten Fehler, die Sie machen können, besteht darin, Ihrem Hund eine unvollständige oder unausgewogene Ernährung zu geben.
  • Es braucht Zeit, die Zutaten abzumessen und das Essen richtig zuzubereiten. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Zeitplan haben, der genügend Zeit lässt, um das Futter Ihres Hundes regelmäßig richtig zuzubereiten.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie sich die Zutaten leisten können, um Ihr eigenes Hundefutter herzustellen. Hausgemachtes Futter ist in der Regel weniger teuer als kommerziell zubereitetes frisches oder rohes Hundefutter, kostet aber normalerweise etwas mehr als Trockenfutter.
  • Wenn Sie einen wählerischen Hund haben, müssen Sie möglicherweise mehrere Rezepte zusammenstellen, damit Sie die Ernährung regelmäßig ändern und das Interesse Ihres Hundes aufrechterhalten können.

Die richtige Ernährung für Hunde

Wie Menschen haben auch Hunde einen Nährstoffbedarf, der gedeckt werden muss, damit sie gedeihen können. Die Ernährungsbedürfnisse von Hunden unterscheiden sich von unseren eigenen, so dass Sie nicht gerade anfangen können, Ihr eigenes Abendessen mit Ihrem Hund zu teilen. Eine unvollständige oder unausgewogene Ernährung kann bei Hunden zu Vitamin- und Nährstoffmangel führen.

Hunde brauchen genügend Kalorien, um ihren Energiebedarf zu decken. Der tägliche Kalorienbedarf eines Hundes hängt von der Lebensphase und dem Aktivitätsniveau des Hundes ab.1 Ihr Tierarzt kann Ihnen helfen zu bestimmen, wie viele Kalorien Ihr Hund täglich benötigt.

Eine hausgemachte Hundenahrung sollte ein angemessenes Verhältnis von Protein, Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Fett enthalten. Vitamine und Mineralstoffe müssen dem Futter zugesetzt werden, damit es vollständig und ausgewogen ist.2

  • Mindestens 10 % Protein, wie Hühnchen, Pute, Fisch, mageres Rindfleisch
  • Bis zu 50 % Kohlenhydrate wie Reis, Nudeln und Kartoffeln (liefert auch etwas Ballaststoffe)
  • Ungefähr 2,5-4,5% Ballaststoffe, die aus Gemüse wie Erbsen, grünen Bohnen und Karotten stammen können
  • Mindestens 5,5% Fett, meist in Form von Pflanzenöl
  • Vitamin- und Mineralstoffzusätze (hundespezifisch; können von einem seriösen Unternehmen wie BalanceIT.com erworben werden)
Weiterlesen  Prostatitis bei Hunden
Weiterlesen  Können Hunde Eis am Stiel essen?

Wenn Sie bereit sind, mit dem Kochen für Ihren Hund zu beginnen, ist der erste Schritt ein Gespräch mit Ihrem Tierarzt. Ihr Tierarzt hat möglicherweise Rezepte, die Sie ausprobieren können. Oder Sie benötigen möglicherweise eine Überweisung an einen tierärztlichen Ernährungsberater oder einen Tierarzt, der sich auf die Ernährung von Hunden konzentriert.

Worauf Sie bei der Fütterung von hausgemachtem Hundefutter achten sollten

Es ist wichtig, Ihren Hund genau zu überwachen, wenn Sie auf hausgemachtes Hundefutter umsteigen. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihrem Tierarzt bezüglich aller Veränderungen, die Sie bemerken, egal ob gut oder schlecht. Um beste Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie das Gewicht und die Körperkondition Ihres Hundes im Laufe der Zeit aufzeichnen. Wiegen Sie Ihren Hund mindestens einmal pro Woche und wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, wenn Sie einen unbeabsichtigten Gewichtsverlust oder eine unbeabsichtigte Gewichtszunahme bemerken. Achten Sie auf Erbrechen oder Durchfall, die auftreten können, wenn Ihr Hund empfindlich auf einen oder mehrere Inhaltsstoffe reagiert. Notieren Sie diese oder andere Anzeichen einer Krankheit und melden Sie sie Ihrem Tierarzt.

Wie man hausgemachtes Hundefutter zubereitet

Wenn Sie zu Hause eine Diät für Ihren Hund vorbereiten, ist es wichtig, dass Sie ein vollständiges und ausgewogenes Rezept befolgen. Sobald Sie und Ihr Tierarzt ein geeignetes Rezept ausgewählt haben, können Sie loslegen.

  1. Bevor Sie beginnen, haben Sie am besten eine Lebensmittelwaage, eine Küchenmaschine, Töpfe und Pfannen sowie Behälter oder Beutel zum Portionieren der Lebensmittel bereit.
  2. Kaufen Sie frische, hochwertige Zutaten, die nicht in Dosen, gewürzt oder stark verarbeitet sind.
  3. Stellen Sie sich in der Küche in einem sauberen Bereich auf, der frei von Lebensmitteln ist, die für Ihren Hund schädlich sein könnten.
  4. Messen Sie die Zutaten ab. Verwenden Sie nach Möglichkeit eine Lebensmittelwaage, um die Genauigkeit zu gewährleisten.
  5. Zutaten nach Rezept kochen
  6. Mischen Sie Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel gut miteinander (verwenden Sie idealerweise eine Küchenmaschine, um die Zutaten zu mischen).
  7. Legen Sie Lebensmittel in Behälter und bewahren Sie sie im Kühlschrank oder Gefrierschrank auf.
  8. Im Allgemeinen bleiben gekühlte Lebensmittel drei bis vier Tage frisch. Gefrorenes Hundefutter ist am besten innerhalb von etwa zwei Monaten. Vermeiden Sie es, hausgemachtes Hundefutter zu füttern, das länger als sechs Monate im Gefrierschrank war.

Viele Besitzer entscheiden sich dafür, Lebensmittel in großen Mengen zuzubereiten und sie in vorportionierten Behältern zu kühlen oder einzufrieren. Dies ist eine großartige Idee, um Zeit und Geld zu sparen, aber Sie können mit der Herstellung kleinerer Mengen beginnen, damit Sie sehen können, wie sich Ihr Hund mit der Diät verhält.

Weiterlesen  Was es bedeutet, wenn Ihr Hund klare Flüssigkeit wirft

Beispielrezepte für Hundefutter

Die folgenden Rezepte wurden von Tierärzten für die allgemeine Anwendung bei gesunden Hunden entwickelt. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie Ihrem Hund diese oder andere hausgemachte Diäten füttern.

MSPCA-Angell-Beispielrezept für Hundefutter

MSPCA-Angell bietet das folgende Rezept für den durchschnittlichen ausgewachsenen Hund von 15 Pfund ohne medizinische Probleme als mögliche Option für besorgte Tierbesitzer an. Dieses Rezept ist ausgewogen für die Langzeitfütterung, wenn es nach Anleitung gefüttert wird.

Weiterlesen  Was es bedeutet, wenn Ihr Hund klare Flüssigkeit wirft

Hausgemachte Diätformulierung: Wir empfehlen die Verwendung einer Diät-Grammwaage, um diese Lebensmittel abzuwiegen, bis Sie sich mit der ungefähren Menge jedes einzelnen vertraut gemacht haben. Lebensmittelwaagen können in lokalen Lebensmittelgeschäften und großen Discountern erworben werden. Alle Gegenstände sollten miteinander vermischt werden, um zu verhindern, dass Ihr Haustier einzelne Lebensmittel auswählt. Ein ernährungsphysiologisch ausgewogenes hausgemachtes Futter kann zu einer unausgewogenen Nährstoffaufnahme führen, wenn sich die Zutaten trennen lassen und das Tier nicht die gesamte Futtermischung verzehrt.

Dies sind gekochte Gewichte und Mengen jeder Futterzutat pro Tag für einen ausgewachsenen Hund von 15 lb (Idealgewicht). Das fertig gekochte Gewicht variiert in Bezug auf den Wassergehalt und die Kochzeiten; Das Wiegen dieser Zutaten ist jedoch genauer als das Messen nach Volumen.

Zutaten Artikel Gramm gemeinsames Maß
Proteinquelle: Hühnchen, dunkles Fleisch gekocht 80 Nettogewicht. Unze.
Kohlenhydratquelle: Reis, weiß, gekocht 190 1 1/3 Tassen
Ballaststoffquelle: Gemischtes Gemüse fünfzehn 1 Esslöffel
Fettquelle: Pflanzenöl 5-10 1-2 TL
Nahrungsergänzungsmittel zum Mischen: Balance IT Canine 6 1,5 schwarze Kugeln
Gesamt 300

http://support.mspca.org/site/PageServer?pagename=latestnews_GenericPetFoodRecipes

Der tägliche Energiebedarf eines 15 Pfund schweren Hundes wird auf 443 kcal geschätzt und diese Diät enthält etwa 1,51 kcal pro Gramm wie gefüttert, daher sollte der Hund täglich etwa 300 Gramm dieser Diät essen. Wir berechnen die anfängliche Futterdosis anhand einer generischen Hundegleichung, jedoch kann diese generische Gleichung für jeden einzelnen Hund um +/- 50 % abweichen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Hund mehr oder weniger Futter benötigt, füttern Sie einfach mehr oder weniger insgesamt (-/+ 25%) und passen Sie die Menge an das richtige Gewicht und die richtige Kondition an. Bitte wiegen Sie den Hund wöchentlich, während Sie diese Diät füttern.

Rezept mit Genehmigung von MSPCA-Angell geteilt.

Northwest Holistic Pet Care: Gekochte Mahlzeit für einen 20-Pfund-Hund

WICHTIG: Bevor Sie die Ernährung Ihres Hundes ändern, konsultieren Sie bitte Ihren ganzheitlichen Tierarzt, um sicherzustellen, dass die Änderungen mit dem aktuellen Gesundheitszustand Ihres Hundes kompatibel sind. Wiegen Sie Ihren Hund, bevor Sie eine Ernährungsumstellung vornehmen. Eine Grundlinie haben; Die Verfolgung ihres Gewichts hilft Ihnen bei der Anpassung der Mengen, falls sie zu viel verlieren oder zunehmen. Die Menge an Futter, die ein Hund benötigt, hängt von Aktivitätsgrad, Alter und allgemeinem Gesundheitszustand ab.

Weiterlesen  Können Hunde Muskatnuss essen?

Zutaten

  • 8 Unzen gemahlener Bio-Truthahnschenkel (ohne Knochen)
  • 2 EL gemahlenes Bio-Truthahnfleisch (Leber, Muskelmagen, Herzen)
  • ¼ c fein geriebenes Bio-Gemüse
  • 1 TL gemahlene rohe Sonnenblumenkerne
  • ½ TL Bio-Kokosöl
  • ½ TL Lachsöl
  • 500 mg Calciumcitrat (*muss dies enthalten!)

*Passen Sie die Zutatenmengen basierend auf dem Gewicht und dem Aktivitätsniveau Ihres Hundes an. Die oben aufgeführten Mengen gelten für einen 20-Pfund-Hund, der nur minimale Bewegung erhält. Der Kalorienbedarf eines Hundes kann sich bei intensiver Bewegung vervierfachen. Achten Sie darauf, das Gewicht Ihres Hundes zu überwachen und die Mahlzeitenportionen an den Kalorienbedarf anzupassen.

  • 40 lb. Hund: Über Mengen x 2
  • 60 lb. Hund: Über Mengen x 3
  • 80 lb. Hund: Über Mengen x 4
Weiterlesen  Erdnussbutter-Hundekeks-Rezept

Richtungen:

Gemüse blanchieren und beiseite stellen. Putenkeulen- und Innereienfleisch bei mittlerer bis niedriger Temperatur vorsichtig garen. Vom Herd nehmen, wenn das meiste Fleisch weiß geworden ist, aber etwas rosa bleibt. Blanchiertes Gemüse in die Küchenmaschine oder saubere Kaffeemühle geben und pulsieren, bis es fein gerieben ist. Alle Zutaten miteinander vermischen und servieren, nachdem sichergestellt wurde, dass die Mischung ausreichend abgekühlt ist, um sie zu essen.

Tipps: Die Hitze des Kochvorgangs verringert die Lebenskraft (Vitalität) der Lebensmittel. Schonendes teilweises Garen bewahrt die Vitalität des Futters und liefert dennoch eine Mahlzeit, die für manche Haustiere leichter verdaulich ist als Rohkost. Blanchieren und feines Reiben von Gemüse macht es leichter verdaulich und verbessert die Nährstoffaufnahme.

Wichtige Notizen

  • Wenn Ihr Hund eine Vorgeschichte von Harnwegsinfektionen, Struvit- oder Calciumoxalatsteinen hat, fragen Sie bitte Ihren Tierarzt um Rat.
  • Verfolgen Sie den Urin-pH-Wert Ihres Hundes, da er direkt mit seiner Ernährung verbunden ist und von dieser beeinflusst wird. Sie können pH-Streifen in den meisten Apotheken kaufen. Der normale pH-Wert für Hunde beträgt 6,5.

Nahrungsergänzungsmittel (für einen 20 lb. Hund)

Dies sind zusätzliche Nährstoffe (Ergänzungen), die dem obigen Rezept hinzugefügt werden können und nicht in der Nährwertanalysetabelle enthalten sind.

  • 1 ½ EL gemahlene Petersilie, Klettenwurzel, Zucchini oder anderes Gemüse (täglich)
  • ¼ TL Lebertran (3 x wöchentlich) *Lebertran eignet sich hervorragend zur Krebsvorsorge.

Rezept mit freundlicher Genehmigung von Donna Kelleher, DVM von Northwest Holistic Pet Care. Schauen Sie sich Dr. Donnas Buch „Zen and the Art of Caring for Pets“ an.

Artikelquellen Point Pet verwendet nur hochwertige Quellen, einschließlich von Experten begutachteter Studien, um die Fakten in unseren Artikeln zu untermauern. Lesen Sie unseren redaktionellen Prozess, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Fakten prüfen und unsere Inhalte korrekt, zuverlässig und vertrauenswürdig halten.

  1. Ernährungsbedürfnisse und verwandte Krankheiten von Kleintieren. Merck Veterinärhandbuch.

  2. Nährstoffbedarf von Hunden und Katzen. National Academies Press.

Vorheriger ArtikelAnämie bei Fischen behandeln
Nächster ArtikelProstatitis bei Hunden
Stefanie Binderhttps://point.pet/
Naturliebhaber, Umweltschützer, Tierarzt.
RELATED ARTICLES