GeckosSo bauen Sie einen günstigen Lebensraum für Ihren Leopardgecko

So bauen Sie einen günstigen Lebensraum für Ihren Leopardgecko

Leopardgeckos sind sehr beliebte Haustierreptilien für Kinder und Erwachsene. Sie sind klein, ruhig, farbenfroh und einfach zu handhaben, aber wie andere Reptilien benötigen sie geeignete Lebensräume, um zu gedeihen. Indem Sie Ihren Leopardgecko mit einem angemessen großen Gehege, dem richtigen Substrat, der richtigen Beleuchtung und dem richtigen Zubehör ausstatten, geben Sie Ihrem Gecko nicht nur, was er braucht, sondern auch, was er will.

Leopardgeckos in freier Wildbahn

Leopardgeckos stammen aus Afghanistan, Indien, Pakistan, Iran und Nepal. Hier leben sie in trockenen Wüsten und Graslandgebieten, die aus felsigem Gelände und sandigem Boden bestehen. Sie können in Felsspalten gefunden werden oder, wenn es zu kalt wird, unterirdisch in einem Bau, wo sie in den Halbwinterschlaf eintreten können. Entgegen der landläufigen Meinung genießen Leopardgeckos keine extrem heißen Temperaturen und keinen Sand, sondern hängen tagsüber im Schatten herum. Sie werden auch häufiger in Wüstengebieten mit einer Ton- oder Kiesmischung im Boden gefunden als im reinen Sand. Um den besten Lebensraum für einen Leopardgecko zu schaffen, sollten Sie diese Attribute so genau wie möglich nachahmen.

Empfohlenes Video

Leopardgecko-Gehäuse

Während einige Leopardgecko-Besitzer schöne, maßgeschneiderte, offene Gehege haben, ist es sicherer, ein Terrarium mit einem Bildschirmdeckel zu haben, wenn Sie Kinder oder andere Haustiere in Ihrem Haushalt haben. Leopardgeckos können keine Wände hochklettern, aber ein Deckel schützt sie vor neugierigen Katzen, Hunden oder Vögeln sowie Kindern, die sie versehentlich verletzen könnten.

Ein Plastik- oder Glasaquarium wird häufig für die Unterbringung von Reptilien verwendet und wird für Leopardgeckos empfohlen. Für einen Leopardgecko ist normalerweise ein Minimum von 10 Gallonen Tank ausreichend, besonders wenn er jung ist, aber ein 20 Gallonen langer Tank ist idealer. Wenn Sie sich für den bevorzugten 20-Gallonen-Tank gegenüber dem 10-Gallonen-Tank entscheiden, achten Sie darauf, die lange Version und nicht die hohen oder hohen Sorten zu kaufen. Leopardgeckos brauchen in ihren Gehegen mehr Bodenfläche als Höhe und die lange Version bietet genau das. Ein oben angebrachter, abgeschirmter Deckel ermöglicht eine gute Luftzirkulation und schützt gleichzeitig Ihr Haustier. Wenn Sie sich entscheiden, mehrere Geckos zu beherbergen, ist ein größeres Becken erforderlich.

Leopardgecko-Lebensraum-Substrat

Um Ihren Leopardgecko-Lebensraum so natürlich wie möglich zu gestalten, sollten große Felsen, Kies und bioaktive Erde für Reptilien als Substrat verwendet werden. Wenn Sie ein weniger natürliches, aber leichter zu reinigendes Substrat bevorzugen, können Sie stattdessen Papierblätter, Recyclingpapier für Hamster oder einen Reptilienteppich verwenden. Sand ist nicht zu empfehlen, da er leicht verzehrt werden kann und vor allem bei jungen und kleinen Leopardengeckos einen Aufprall verursacht.

Leopardgecko Lebensraumbeleuchtung

Viele Haustierreptilien benötigen hohe Lufttemperaturen und hohe UVB-Strahlen, aber Leopardengeckos sind nicht wie viele andere Haustierreptilien. Leopardgeckos sind nachtaktive Reptilien und verbringen die meiste Zeit des Tages mit Schlafen. Dies bedeutet, dass sie nicht viel natürlicher UVB-Beleuchtung ausgesetzt sind, wie Reptilien, die Zeit in der Sonne verbringen. Einige Untersuchungen zeigen, dass UVB-Beleuchtung für einige Leopardgeckos von Vorteil sein kann, die meisten jedoch nicht benötigen. Aus diesem Grund gelten UVB-Lampen für Leopardgeckos als optional. Wenn Sie sich für ein UVB-Licht entscheiden, achten Sie darauf, dass es sich um ein Licht mit geringer Wattzahl handelt.

Obwohl sie nicht viel UVB benötigen, benötigen Leopardgeckos in ihren Lebensräumen warme Lufttemperaturen. Eine Wärmelampe ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass das Gehäuse Ihres Geckos nicht zu kalt wird, aber Sie sollten ein Thermometer verwenden, um sicherzustellen, dass es auch nicht zu warm wird. Sie können das Gehäuse nachts ohne Licht auf etwa 70 Grad fallen lassen, aber tagsüber stellen Sie sicher, dass es nicht über 90 Grad direkt unter dem Licht geht, wo Ihr Leopardgecko sitzen würde.

Zubehör für Leopardgecko-Lebensräume

Eine Art Fell ist das wichtigste Accessoire im Gehege deines Leopardgeckos und der Gegenstand, den er am häufigsten verwenden wird. Du kannst für deinen Gecko ein Versteck (oder einen Bau) mit großen Steinen, einem umgedrehten Plastikbehälter mit einer ausgeschnittenen Tür oder einem für Reptilien entworfenen Behälter in der Tierhandlung kaufen. Am besten bieten Sie Ihrem Leopardgecko einige Versteckmöglichkeiten an, wobei mindestens eine an der Seite des Aquariums mit dem Wärmelicht und die andere am gegenüberliegenden Ende liegt. Während eines Schuppens kann die Bereitstellung von nassen Papiertüchern oder Moos in einem dieser Häute bei allen Schuppenproblemen helfen. Eine Schüssel für Wasser, ein kleiner Teller oder eine Schüssel für Kalziumpulver und ein Baumstamm oder Felsen zum Klettern sind das einzige andere notwendige Zubehör für den Lebensraum Ihres Leopardgeckos.

Vorheriger ArtikelBrauchen Leopardgeckos UVB?
- Advertisement -