UncategorizedMöglichkeiten, Ihrem juckenden Hund zu helfen

Möglichkeiten, Ihrem juckenden Hund zu helfen

Oft gestellte Frage: Wie kann ich meinem juckenden Hund helfen?

Vielleicht kommt Ihnen das bekannt vor: Ihr Hund hat meistens juckende Haut und kratzt. Sie haben Hausmittel, Bäder und rezeptfreie Flohmedikamente ausprobiert. Sie sorgen sich um den Komfort Ihres Hundes. Sie sind auch frustriert über das ständige Lecken, Kauen und Kratzen. Es kann Sie sogar nachts wach halten. Du bist am Ende deines Verstandes! Was können Sie tun, um Ihren Hund zu beruhigen und sich selbst zu beruhigen?

Hautprobleme bei Hunden sind alltäglich und es ist so schwer zu beobachten, wie unsere Hundegefährten leiden. Am besten sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über den Gesundheitszustand Ihres Hundes. Im Folgenden finden Sie einige Vorschläge, die Ihnen beim Umgang mit der Haut Ihres Hundes helfen sollen.

Flohprävention verwenden

Flohbekämpfung ist a das ganze Jahr über MUSS für Hunde mit juckender Haut. Auch wenn Flöhe nicht die Hauptursache für Hautprobleme sind, kann ein paar Flohstiche dazu führen, dass die Haut außer Kontrolle gerät. Es gibt viele Flohbekämpfungsprodukte auf dem Markt und ständig kommen neue hinzu. Beachten Sie, dass die Wirksamkeit von Flohprodukten mit der Zeit abnehmen kann, da Flöhe Resistenzen gegen die Produkte entwickeln. Das Büro Ihres Tierarztes ist in der Regel die beste Quelle für wirksame Flohprodukte. Einige rezeptfreie Produkte sind einfach Zeit- und Geldverschwendung. 

Suchen Sie nach einem Flohpräventionsmittel, das innerhalb von 30 Minuten Flöhe abtötet und alle Flöhe innerhalb weniger Stunden töten kann. Orale Flohpräventionsmittel wirken auf diese Art und Weise, obwohl der Floh erst beißen muss, bevor er getötet werden kann. Bei topischer Flohprävention müssen die Flöhe möglicherweise nicht einmal Ihren Hund beißen, um getötet zu werden. Allerdings dauert es normalerweise länger, bis das Töten nach dem Auftragen beginnt, was bedeutet, dass die lebenden Flöhe ein längeres Zeitfenster haben, bevor das Produkt zu arbeiten beginnt. Einige topicals können auch nicht so lange dauern wie orale Flohpräventive, je nach Umgebung Ihres Hundes. Durch Baden und Schwimmen können topische Produkte schneller abgenutzt werden.

Nicht alle der besten Flohschutzmittel wirken gegen Zecken. Sie benötigen möglicherweise ein separates Produkt für Zecken. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach Hilfe, um die besten Floh- und Zeckenprodukte für Ihren Hund zu finden. Egal, was Sie wählen, stellen Sie sicher, dass Sie es regelmäßig und gemäß den Anweisungen des ganzen Jahres verwenden.

Fazit: Verschiedene Hunde reagieren unterschiedlich auf Produkte, daher müssen Sie vielleicht ein paar ausprobieren und sehen, wie es läuft.

Füttern Sie eine richtige Diät

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle im Zustand der Haut Ihres Hundes. Es ist wichtig, eine hochwertige Ernährung zu füttern. Sie können sogar eine hochwertige natürliche / ganzheitliche Nahrung in Betracht ziehen, um zu sehen, ob sie hilft. Befürworter natürlicher Nahrungsergänzungsmittel (viele Tierärzte eingeschlossen) empfehlen die Zugabe von Fischöl und / oder Omega-3-Fettsäuren. 

 Wenn Sie bereits eine solche Diät einnehmen, sollten Sie in Betracht ziehen, auf eine gleichwertige Qualität umzusteigen. Gib ein paar Wochen und schau zu. Wenn Ihr Hund immer noch juckt, müssen Sie möglicherweise eine hypoallergene Diät oder eine begrenzte Zutatendiät versuchen. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach Ernährungsempfehlungen. Nahrungsmittelallergien machen einen sehr hohen Prozentsatz der Hautprobleme bei Hunden aus. Wenn Sie sich für eine begrenzte Zulassungsstudie entscheiden, sollten Sie ein neues Protein wählen (eines, mit dem Ihr Hund noch nicht konfrontiert wurde, möglicherweise Ente, Fisch usw.) und nur 6-8 Wochen lang NUR diese Diät einnehmen.

Baden Sie Ihren Hund regelmäßig

Häufiges Baden ist für Hunde mit Hautproblemen sehr wichtig. Für Hunde mit saisonalen Allergien sollten Sie einmal pro Woche ein Bad nehmen, wenn Hautprobleme aufflammen. Für eine natürliche Alternative sollten Sie ein beruhigendes Shampoo mit Haferflocken und / oder Aloe verwenden. Wenn es nicht hilft, bitten Sie Ihren Tierarzt, die großen Geschütze herauszubringen. Es gibt viele medizinische Shampoos, die juckende Haut lindern und sekundäre Hautinfektionen abwehren. Es gibt viele andere großartige Produkte, einschließlich Cortison-Conditioner für die juckenden Hunde. 

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

Juckende Haut kann ein Zeichen für eine zugrunde liegende Hautinfektion oder andere medizinische Probleme sein. Lass juckende Haut nicht außer Kontrolle geraten! Wenn Sie Haarausfall, Rötung, Wunden, schuppige Haut bemerken oder die Haut einfach nicht aufhört zu jucken, vereinbaren Sie einen Termin, um Ihren Tierarzt so bald wie möglich zu sehen. Möglicherweise gibt es Medikamente und andere Behandlungen, bei denen nur Ihr Tierarzt Ihnen helfen kann. Die moderne Medizin bietet Tierärzten hervorragende Möglichkeiten, um juckende Haustiere zu unterstützen. Viele der neueren Produkte sind sicherer und wirksamer als ältere Medikamente.

- Advertisement -