UncategorizedLernen Sie, Ihre Füße richtig in die Steigbügel zu stecken

Lernen Sie, Ihre Füße richtig in die Steigbügel zu stecken

Steigbügel sind keine Notwendigkeit. Aber sie helfen uns beim Ausbalancieren. Sie sind nicht dazu da, unser gesamtes Gewicht zu tragen, und besonders wenn wir den Trab postieren, müssen wir lernen, uns mit unserem Kern zu erheben, nicht durch Druck auf die Steigbügel. Dadurch wird tatsächlich mehr Druck auf den Rücken des Pferdes ausgeübt, und unser Ziel sollte es sein, unsere Pferde so bequem wie möglich zu halten und unsere Hilfsmittel frei zu halten.

Richtig montieren

Bei der Montage in einem englischen oder westlichen Sattel ist es wichtig, den Steigbügel so zu drehen, dass er sich nach dem Sitzen nicht gegen das Bein dreht. Da der Kotflügel auf einem westlichen Sattel hergestellt wird, neigen Sie dazu, den Steigbügel nicht in die falsche Richtung zu drehen. Bei einem englischen Sattel kann dies jedoch dazu führen, dass an den Wadeninnenseiten böse Abrieb entsteht. Die Steigbügel hängen seitlich vom Sattel zum Pferd. Drehen Sie den Steigbügel vor Ihnen, so dass der Steigbügel gegen das Pferd „flach“ ist und das Leder eine halbe Drehung hat. Der Teil des Steigbügels, der gegen das Pferd war, sollte sich jetzt rechts oder hinter dem Pferd befinden. Wenn Sie es in die andere Richtung drehen, wird das Leder beim Einsteigen zusätzlich gedreht, was sehr unangenehm ist. Das Steigbügelleder oder Schutzblech sollte leicht verdreht und flach am Bein anliegen.

Fußplatzierung

Der Fußballen sollte fest auf der Lauffläche aufliegen. Achten Sie darauf, Ihren Fuß nicht zu weit einzuklemmen. Dies ist unangenehm, da jedes Gewicht, das Sie auf Ihren Fuß legen, unter dem Fußgewölbe liegt. Dadurch wird es für Ihren Fuß auch schwieriger, herauszufahren, falls Sie fallen sollten. Sie möchten auch nicht, dass nur Ihre Zehen im Steigbügel ruhen, da der Fuß zu leicht ausrutscht, Ihr Bein nicht sicher ist und das Posten schwierig und unbequem wird.

Erinnere dich immer an die Fersen. Denken Sie nicht daran, Ihre Fersen nach unten zu drücken, sondern lassen Sie Ihr Gewicht durch Ihre Beine fallen, sodass Ihre Fersen natürlich abfallen. Dies hilft bei Ihrem Gleichgewicht und verhindert, dass Ihr Fuß durch den Steigbügel nach vorne rutscht. Auch wenn Sie abfallen sollten, rutscht Ihr Fuß natürlicher aus dem Steigbügel, als dass er sich darin verfängt.

Steigbügel verlieren, wenn Sie fahren

Wenn Sie einen oder beide Steigbügel verlieren, kann dies zu Unruhe führen, wenn Sie zum ersten Mal mit dem Fahren beginnen. Wenn Sie einen verlieren, haben Sie möglicherweise das Gefühl, auf eine Seite zu kippen. Wenn Sie beide verlieren, haben Sie vielleicht das Gefühl, als würden Sie knallen oder aus dem Sattel rutschen, wenn Sie schneller als einen Spaziergang sind. Wenn Sie feststellen, dass dies häufig geschieht, besteht die Lösung darin, ohne Steigbügel zu arbeiten. Dies hilft Ihnen, Ihren Sitz zu verbessern und Ihre Balance und Kraft zu entwickeln.

Es ist am besten, mit einem Trainer zusammenzuarbeiten, der Ihr Pferd an die Ausfalllinie stellen und mit Ihnen beim Spazieren, Trab und Galoppieren zusammenarbeiten kann. Ja, es ist möglich, ohne Steigbügel im Trab zu posten! Es ist harte Arbeit, aber wenn Sie ohne Steigbügeln einsteigen, können Sie lernen, mit den Rumpfmuskeln zu heben und einen festeren Sitz zu entwickeln, anstatt sich nur mit dem Druck in den Steigbügeln nach unten zu heben.

Wenn sich Ihr Sitz verbessert, verlieren Sie wahrscheinlich weniger Steigbügel, aber es kann trotzdem passieren. Da Ihr Sitz sicherer ist, müssen Sie den Steigbügel wieder hochheben. Dies geschieht, indem Sie Ihren Zeh in Richtung des Pferdes wenden und fühlen, wo der Steigbügel baumelt. Wenn Sie trotten oder galoppieren, sollten Sie vielleicht zu einem Spaziergang zurückkehren. Wenn Sie jedoch Fähigkeiten erwerben, werden Sie feststellen, dass Sie ohne Gangwechsel weitermachen können. Dies ist wichtig, wenn Sie besonders zeigen. Sie möchten nicht, dass der Richter sich bemüht, den Steigbügel aufzuheben, also lohnt es sich zu lernen, wie man einen sicheren Sitz behält und den Steigbügel unauffällig aufnimmt. Selbst bei Sprüngen können gute Fahrer einen Steigbügel verlieren und sicher im Sattel bleiben. Wie bei jeder Reitfertigkeit braucht es Übung.

Vorheriger ArtikelBetta Splendens
Nächster ArtikelLernen Sie, wie man ohne Sattel geht
- Advertisement -