G-6FTCCK8596
Hundeernährung & FutterWas können Hunde fressen?Können Hunde Mandeln fressen? Verständnis der Risiken und Richtlinien

Können Hunde Mandeln fressen? Verständnis der Risiken und Richtlinien

In diesem Artikel Expandieren

  • Sind Mandeln für Hunde sicher?
  • Vergiftung durch Mandeln
  • Richtlinien
  • Alternativen

Mandeln sind ein nahrhafter und sättigender Snack für Menschen, aber können auch Hunde Mandeln essen? Mandeln gelten zwar nicht als giftig für Hunde und ein paar Mandeln schaden wahrscheinlich nicht, aber dennoch sollten diese Nüsse von Ihrem Hund ferngehalten werden, sagt Antje Joslin, Tierärztin.

Hier finden Sie alle potenziellen Risiken, die mit der Verabreichung von Mandeln an Hunde verbunden sind, und was zu tun ist, wenn Ihr neugieriger Hund einen Bissen davon erwischt hat.

Treffen Sie die Expertin

Antje Joslin, DVM, ist Mitinhaberin der Tolleson Animal Clinic und tierärztliche Beraterin bei Dogtopia.

Sind Mandeln für Hunde sicher?

Im Gegensatz zu bestimmten menschlichen Lebensmitteln wie Weintrauben und Zwiebeln sind Mandeln für Hunde nicht per se giftig. Dennoch sind sie aus einigen Gründen kein guter Leckerbissen für Ihren Welpen:

Schwer verdaulich

Hunde können die Proteine in Mandeln nicht richtig verdauen, sagt Joslin. Sie können zwar ein paar davon essen, aber zu viele können zu Erbrechen, Durchfall, Blähungen und Appetitlosigkeit führen.

Hoher Fettgehalt

Der hohe Fettgehalt von Mandeln ist ein weiteres Problem für Hunde. Der Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln kann zu Magen-Darm-Beschwerden führen, die Unwohlsein, Blähungen und möglicherweise schwerwiegendere Komplikationen wie Bauchspeicheldrüsenentzündung verursachen, sagt Joslin. Pankreatitis ist eine ernste Erkrankung, die durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet ist und zu Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen und in schweren Fällen zu Organversagen führen kann.

Gefahr des Verschluckens und der Verstopfung

Wenn ein Hund Mandeln verschluckt, ohne sie ausreichend zu kauen, können die Mandeln im Rachen oder im Dünndarm stecken bleiben, was zum Ersticken oder zu einer Darmverstopfung führen kann, sagt Joslin. Dieses Risiko besteht eher bei kleineren Hunderassen, bei Hunden mit vorbestehenden Zahnproblemen und bei Hunden, die dazu neigen, ihr Futter hinunterzuschlucken.

Schädliche Gewürze

Mandeln werden häufig mit Salz, verschiedenen Gewürzen, Schokolade oder anderen Zusatzstoffen gewürzt, um ihren Geschmack zu verbessern. Diese Aromastoffe können schädlich oder – im Falle von Knoblauch, Zwiebeln und Schokolade – sogar giftig für Hunde sein.

Mandelvergiftungen bei Hunden

Mandeln sind nicht direkt giftig für Hunde und Mandelvergiftungen sind selten. Dennoch sollten Tierhalter vorsichtig sein und ihre Hunde von dieser Nuss fernhalten. Die Menge an nicht aromatisierten Mandeln, die für einen Hund problematisch ist, hängt von seiner Größe und individuellen Empfindlichkeit ab. Wenn eine Deutsche Dogge ein paar Mandeln ohne Geschmack isst, wird sie wahrscheinlich keine negativen Auswirkungen verspüren. Bei kleineren Rassen wie Möpsen und Chihuahuas kann die gleiche Menge Mandeln jedoch zu Problemen führen.

In diesem Artikel Expandieren

  • Sind Mandeln für Hunde sicher?
  • Vergiftung durch Mandeln
  • Richtlinien
  • Alternativen
  • Mandeln sind ein nahrhafter und sättigender Snack für Menschen, aber können auch Hunde Mandeln essen? Mandeln gelten zwar nicht als giftig für Hunde und ein paar Mandeln schaden wahrscheinlich nicht, aber dennoch sollten diese Nüsse von Ihrem Hund ferngehalten werden, sagt Antje Joslin, Tierärztin.
  • Hier finden Sie alle potenziellen Risiken, die mit der Verabreichung von Mandeln an Hunde verbunden sind, und was zu tun ist, wenn Ihr neugieriger Hund einen Bissen davon erwischt hat.

Treffen Sie die Expertin

  • Antje Joslin, DVM, ist Mitinhaberin der Tolleson Animal Clinic und tierärztliche Beraterin bei Dogtopia.
  • Sind Mandeln für Hunde sicher?
  • Im Gegensatz zu bestimmten menschlichen Lebensmitteln wie Weintrauben und Zwiebeln sind Mandeln für Hunde nicht per se giftig. Dennoch sind sie aus einigen Gründen kein guter Leckerbissen für Ihren Welpen:

Schwer verdaulich

Hunde können die Proteine in Mandeln nicht richtig verdauen, sagt Joslin. Sie können zwar ein paar davon essen, aber zu viele können zu Erbrechen, Durchfall, Blähungen und Appetitlosigkeit führen.

Hoher Fettgehalt

Der hohe Fettgehalt von Mandeln ist ein weiteres Problem für Hunde. Der Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln kann zu Magen-Darm-Beschwerden führen, die Unwohlsein, Blähungen und möglicherweise schwerwiegendere Komplikationen wie Bauchspeicheldrüsenentzündung verursachen, sagt Joslin. Pankreatitis ist eine ernste Erkrankung, die durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet ist und zu Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen und in schweren Fällen zu Organversagen führen kann.

  • Gefahr des Verschluckens und der Verstopfung
  • Wenn ein Hund Mandeln verschluckt, ohne sie ausreichend zu kauen, können die Mandeln im Rachen oder im Dünndarm stecken bleiben, was zum Ersticken oder zu einer Darmverstopfung führen kann, sagt Joslin. Dieses Risiko besteht eher bei kleineren Hunderassen, bei Hunden mit vorbestehenden Zahnproblemen und bei Hunden, die dazu neigen, ihr Futter hinunterzuschlucken.
  • Schädliche Gewürze
  • Mandeln werden häufig mit Salz, verschiedenen Gewürzen, Schokolade oder anderen Zusatzstoffen gewürzt, um ihren Geschmack zu verbessern. Diese Aromastoffe können schädlich oder – im Falle von Knoblauch, Zwiebeln und Schokolade – sogar giftig für Hunde sein.

Mandelvergiftungen bei Hunden

Mandeln sind nicht direkt giftig für Hunde und Mandelvergiftungen sind selten. Dennoch sollten Tierhalter vorsichtig sein und ihre Hunde von dieser Nuss fernhalten. Die Menge an nicht aromatisierten Mandeln, die für einen Hund problematisch ist, hängt von seiner Größe und individuellen Empfindlichkeit ab. Wenn eine Deutsche Dogge ein paar Mandeln ohne Geschmack isst, wird sie wahrscheinlich keine negativen Auswirkungen verspüren. Bei kleineren Rassen wie Möpsen und Chihuahuas kann die gleiche Menge Mandeln jedoch zu Problemen führen.

Anzeichen dafür, dass Ihr Hund von Mandeln negativ beeinflusst wird, können sein

Würgen

  • Würgen
  • Blähungen
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Lethargie
- Advertisement -