G-6FTCCK8596
Hundeernährung & FutterWas können Hunde fressen?Können Hunde Himbeeren essen? Wie Sie sie sicher mit Ihrem Hund teilen...

Können Hunde Himbeeren essen? Wie Sie sie sicher mit Ihrem Hund teilen können

In diesem Artikel Expandieren

  • Sind Himbeeren sicher für Hunde?
  • Wie man Himbeeren füttert
  • Mögliche Risiken und Vorsichtsmaßnahmen
  • Andere sichere Obstsorten

Haben Sie sich jemals gefragt: „Können Hunde Himbeeren essen?“ Nun, ähnlich wie Menschen können auch Hunde Himbeeren in Maßen essen. Genauso wenig wie Sie eine ganze Wassermelone auf einmal essen würden, ist es für einen Hund ratsam, eine ganze Dose Himbeeren in einem kurzen Zeitraum zu verzehren.

Wir haben mit drei Tierärzten gesprochen, um zu erfahren, wie Sie Ihren Hund sicher mit Himbeeren füttern können.

Treffen Sie die Expertin

Aziza Glass, DVM, erfahrene Tierärztin bei Freshpet.

Jonalyn Gagliardi, DVM, von der Boston Veterinary Clinic.

Barbara Benitez, DVM, von NHV Natural Pet.

Sind Himbeeren für Hunde sicher?

Ja, Himbeeren sind in Maßen sicher für Hunde. Laut Aziza Glass, DVM, können Tierhalter ihren Hunden frische, ungesüßte Himbeeren geben. Vermeiden Sie gesüßte Himbeerkonfitüre oder Kuchenfüllungen.

Himbeeren sind nicht nur unbedenklich für Hunde, sondern haben auch eine Fülle von ernährungsphysiologischen Vorteilen. „Sie sind zucker- und kalorienarm und enthalten viele Ballaststoffe, Mangan, Vitamin C, Antioxidantien und entzündungshemmende Eigenschaften“, sagt Jonalyn Gagliardi, DVM.

Wie füttert man Himbeeren an Hunde?

Die sichere Menge an Himbeeren, die Hunde essen können, hängt von ihrem Gewicht ab. Kleinere Hunde sollten weniger Beeren bekommen als größere Hunde.

„Für Hunde, die weniger als 20 Pfund wiegen, werden 1-2 Beeren empfohlen, während Hunde, die 20-30 Pfund wiegen, 3-4 Beeren bekommen können“, sagt Gagliardi. „Hunde, die 30 Pfund wiegen, können 5-6 Beeren verzehren, und Hunde, die über 50 Pfund wiegen, sollten nicht mehr als eine Tasse Beeren zu sich nehmen.“

Unabhängig davon, ob Sie Ihrem Hund Himbeeren, ein verpacktes Hundeleckerli oder ein anderes hundesicheres Futter geben, sollten Leckerlis nicht mehr als 10 % der Nahrung eines Hundes ausmachen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie Ihren Hund überfüttern, was zu einer unerwünschten Gewichtszunahme und anderen damit verbundenen Gesundheitsproblemen führen kann.

Mögliche Risiken und Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Sie ein neues Futter in den Speiseplan Ihres Hundes aufnehmen, sollten Sie klein anfangen und auf Anzeichen von Krankheiten achten. „Allergische Reaktionen sind zwar selten, aber möglich, daher sollten Sie Ihren Hund nach der Aufnahme von Himbeeren in sein Futter genau beobachten“, sagt Barbara Benitez, DVM.

Himbeeren enthalten mehr Xylit als andere Früchte. Obwohl der Xylitgehalt von Himbeeren so gering ist, dass er wahrscheinlich keine Probleme verursacht, könnte er doch Probleme verursachen, wenn Ihr Hund zu viele Himbeeren isst.

In diesem Artikel Expandieren

Sind Himbeeren sicher für Hunde?

Wie man Himbeeren füttert

Mögliche Risiken und Vorsichtsmaßnahmen

  • Andere sichere Obstsorten
  • Haben Sie sich jemals gefragt: „Können Hunde Himbeeren essen?“ Nun, ähnlich wie Menschen können auch Hunde Himbeeren in Maßen essen. Genauso wenig wie Sie eine ganze Wassermelone auf einmal essen würden, ist es für einen Hund ratsam, eine ganze Dose Himbeeren in einem kurzen Zeitraum zu verzehren.
  • Wir haben mit drei Tierärzten gesprochen, um zu erfahren, wie Sie Ihren Hund sicher mit Himbeeren füttern können.
  • Treffen Sie die Expertin
  • Aziza Glass, DVM, erfahrene Tierärztin bei Freshpet.
  • Jonalyn Gagliardi, DVM, von der Boston Veterinary Clinic.
  • Barbara Benitez, DVM, von NHV Natural Pet.
  • Sind Himbeeren für Hunde sicher?
  • Ja, Himbeeren sind in Maßen sicher für Hunde. Laut Aziza Glass, DVM, können Tierhalter ihren Hunden frische, ungesüßte Himbeeren geben. Vermeiden Sie gesüßte Himbeerkonfitüre oder Kuchenfüllungen.
  • Himbeeren sind nicht nur unbedenklich für Hunde, sondern haben auch eine Fülle von ernährungsphysiologischen Vorteilen. „Sie sind zucker- und kalorienarm und enthalten viele Ballaststoffe, Mangan, Vitamin C, Antioxidantien und entzündungshemmende Eigenschaften“, sagt Jonalyn Gagliardi, DVM.
  • Wie füttert man Himbeeren an Hunde?
  • Die sichere Menge an Himbeeren, die Hunde essen können, hängt von ihrem Gewicht ab. Kleinere Hunde sollten weniger Beeren bekommen als größere Hunde.
  • „Für Hunde, die weniger als 20 Pfund wiegen, werden 1-2 Beeren empfohlen, während Hunde, die 20-30 Pfund wiegen, 3-4 Beeren bekommen können“, sagt Gagliardi. „Hunde, die 30 Pfund wiegen, können 5-6 Beeren verzehren, und Hunde, die über 50 Pfund wiegen, sollten nicht mehr als eine Tasse Beeren zu sich nehmen.“
  • Unabhängig davon, ob Sie Ihrem Hund Himbeeren, ein verpacktes Hundeleckerli oder ein anderes hundesicheres Futter geben, sollten Leckerlis nicht mehr als 10 % der Nahrung eines Hundes ausmachen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie Ihren Hund überfüttern, was zu einer unerwünschten Gewichtszunahme und anderen damit verbundenen Gesundheitsproblemen führen kann.
  • Mögliche Risiken und Vorsichtsmaßnahmen
- Advertisement -