UncategorizedBeleuchtung für den Stall Ihres Pferdes

Beleuchtung für den Stall Ihres Pferdes

Gut beleuchtete, helle Ställe sind gut für die Menschen, die in ihnen arbeiten müssen, und die Pferde, die darin leben. Ställe, Lager und Gangbereiche sollten nicht nur gut beleuchtet sein, sondern auch alle elektrischen Systeme und Fenster, die natürliches Licht zulassen, sollten sicher sein.

Eine sichere, durchdachte elektrische Beleuchtung ist unerlässlich. Sie benötigen eine Schalttafel, die groß genug ist, um alle Systeme zu betreiben. Dazu gehören möglicherweise Wasser und Wärme, die Sie benötigen. Dies kann bedeuten, dass Sie ein Upgrade durchführen oder ein bestehendes System hinzufügen, indem Sie entweder ein größeres Panel oder ein Sub-Panel installieren.

Beleuchtung

Es gibt viele Möglichkeiten, wenn es sich um die Beleuchtung handelt, die in einem Stall installiert werden kann. Was auch immer Sie wählen, sie sollten kühl brennen. Einige Arten von Lampen, wie Halogenlampen und Glühlampen, können viel Wärme erzeugen, was unter Umständen zu einem Brandrisiko führen kann. Leuchtstofflampen, ob Kompaktleuchtstofflampen oder Röhren, sind beliebt. Wenn Sie an einem Ort wohnen, an dem es sehr kalt wird, kann es lange dauern, bis sie leuchtet. Die Leuchten, die Sie für Ihre Leuchten wählen, sollten landwirtschaftlicher oder kommerzieller Qualität sein. Haushaltsgeräte halten der Hitze und Kälte, dem Verschleiß, dem sie in einem Stall ausgesetzt sind, nicht stand.

Alle Zwiebeln sollten umschlossen sein, damit die Pferde sie weder schlagen noch manipulieren können. Käfige verhindern, dass Pferde die Birne erreichen können, können jedoch nicht verhindern, dass Glasscherben durchfallen, wenn eine Birne bricht. Bruchsichere Linsen sind zwar etwas teurer, aber eine sicherere Option. Dies verhindert auch, dass sich Spreu, Spinnweben und andere Ablagerungen auf der Glühbirne ansammeln, bis dies zu einer Brandgefahr führt. Die Weichen sollten industriell sein und so gestaltet sein, dass sie für den Menschen leicht zugänglich sind, jedoch außerhalb der Reichweite der Pferde. Alle Auslässe in einem Stall sollten GFICs und Schalter sein, und Beleuchtungskörper sollten feuchtigkeitsbeständig sein.

Lichter müssen platziert werden, um Blendung und Schatten zu reduzieren, und so hell, dass sie leicht zu sehen sind. Wenn sich Lampen in Verkaufsständen befinden, müssen sie so positioniert werden, dass ein Pferd es nicht mit dem Kopf treffen kann. Dies kann aufgrund der Deckenhöhe nicht praktikabel sein. Wenn dies der Fall ist, muss das Licht außerhalb des Standes platziert werden, und ein Reflektor kann verwendet werden, um Licht dorthin zu senden, wo es benötigt wird.

Verdrahtung

Alle Verdrahtungen sollten gegen Nagetiere geschützt sein. Während einige beschichtete Drähte für Nagetiere weniger ansprechend sind, ist es am klügsten, entweder metallummantelte Drähte, auch BX genannt, oder gepanzerte Drähte oder Kabelkanäle in Scheunen zu verwenden. Einige Arten von Leitungen können rosten. Ein erfahrener lizenzierter Elektriker ist Ihre beste Ressource, wenn Sie die Art der Beleuchtung und der verwendeten Kabel planen.

Außenbeleuchtung

Vergessen Sie nicht die Außenbeleuchtung, wenn Sie die Beleuchtung Ihres Stalls planen. Dank der gut platzierten Außenleuchten fummeln Sie im Dunkeln nicht an der Tür oder finden die Türverriegelung. Eine Zeitschaltuhr oder ein Bewegungssensor, der in einer Türbeleuchtung installiert ist, ist sehr praktisch. Achten Sie beim Entwerfen Ihres Beleuchtungssystems darauf, dass Sie Lichtschalter an der Eingangstür griffbereit machen, damit Sie sich nicht im Dunkeln aufhalten müssen, um sie zu finden. Ein Flutlicht, das in nahegelegene Weiden oder Koppeln scheint, ist sehr praktisch, wenn Sie nach Einbruch der Dunkelheit Pferde finden müssen.

- Advertisement -