StartHundeHunderassenTaiwan-Hund (Formosan Sennenhund): Profil der Hunderasse

Taiwan-Hund (Formosan Sennenhund): Profil der Hunderasse

In diesem Artikel Erweitern

  • Eigenschaften
  • Rassegeschichte
  • Ausbildung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo kann man einen Taiwan-Hund kaufen oder adoptieren?
  • Weitere Nachforschungen

Zurück nach oben

Als aufmerksamer, treuer Hund ist der Taiwan-Hund eine alte Jagdrasse, die heute als unglaublich vielseitiger Hund sowie als treuer, hingebungsvoller Begleiter bekannt ist.

Der Taiwan-Hund ist bekannt für seinen dreieckigen Kopf und seine mandelförmigen Augen; ein Sichelschwanz, eine gefleckte Zunge und gespitzte Ohren machen diese Rasse auch einzigartig im Aussehen. Der taiwanesische Hund hat seinen Ursprung als autarker Jäger, aber heute werden er als Wach-, Such- und Rettungshunde und sogar als Stunthunde eingesetzt.

Rasseübersicht

Gruppe: Nichtsportlich

Höhe: 17-20 Zoll

Gewicht: 26-40 Pfund

Fell und Farbe: Kurzes, zweilagiges Fell in Kombinationen aus Schwarz, Rot, Weiß, Rehbraun, Gestromt

Lebenserwartung: 9-13 Jahre

Merkmale des Taiwan-Hundes

Zuneigungsgrad Hoch
Freundlichkeit Hoch
Kinderfreundlich Mäßig
Haustierfreundlich Mäßig
Übungsbedarf Mäßig
Verspieltheit Hoch
Energielevel Mäßig
Trainierbarkeit Hoch
Intelligenz Hoch
Neigung zu Rinden Mäßig
Menge an Schuppen Mäßig

Geschichte des Taiwan-Hundes

Auch bekannt als Formosan Sennenhunde, reichen die Wurzeln des taiwanesischen Hundes zurück bis vor 10.000 bis 20.000 Jahren als treuer Begleiter uralter Jäger im wilden Wald. Sie wurden auch von taiwanesischen Ureinwohnern zur Jagd auf Kleinwild und Wildschweine verwendet. Der Taiwan-Hund ist gut an das dicht bewaldete Gelände seines Heimatlandes angepasst und war einst eine halbwilde Rasse.

Sie sind Nachkommen südasiatischer Jagdhunde, die in den zentralen Bergregionen Taiwans heimisch waren. Sie gelten als eine der ältesten Hunderassen der Welt.

Als solche ist die alte chinesische Rasse ein wesentlicher Bestandteil der historischen und kulturellen Landschaft Taiwans geblieben und auf der ganzen Insel sehr beliebt. Sie werden oft sowohl als Wachhund als auch als vertrauenswürdiger Familienbegleiter eingesetzt, aber aufgrund ihrer Vielseitigkeit werden sie manchmal auch als Arbeitshunde (Rettungshunde, Stunthunde usw.) eingesetzt. Sie wurden auch als Militärhunde angesehen.

Weiterlesen  16 rote Hunderassen
Weiterlesen  16 rote Hunderassen

Diese Hunde sind extrem wendig und wurden für ihre Hüpffähigkeiten bei der Jagd auf kleine Tiere wie Ratten bekannt. sie werden seitwärts hin und her springen, wenn sie versuchen, ihr Ziel einzuschüchtern. Der Taiwan-Hund wird aufgrund seines Verhaltens während der frühen Eberjagd auch seinen Biss nicht auf sein Ziel halten; Stattdessen griffen sie wiederholt an, um das Tier lange genug zu erschöpfen, damit ihr Herr zum endgültigen Töten einziehen konnte.

1980 führten Wissenschaftler der National Taiwan University, der Japan Gifu University und der Nagoya University eine kooperative Studie über den einheimischen Taiwan-Hund durch. Im Rahmen der Studie besuchten die Forscherteams 29 lokale Einwohnergemeinden, um zu bestätigen, dass der moderne Taiwan-Hund ein Nachkomme südasiatischer Jagdhunde ist.

Obwohl sie in Taiwan eine beliebte Rasse sind, haben diese Hunde auch in den Vereinigten Staaten an Popularität gewonnen, dank der Rettungsbemühungen, die verlassene Taiwan-Hund-Mischrassen nach Übersee gebracht haben. Der reinrassige Taiwan-Hund bleibt äußerst selten und wird im Allgemeinen für Naturschutzbemühungen in seinem Heimatland gehalten.

Taiwan Hundepflege

Diese Hunde sind unglaublich mit ihren Meistern im Einklang, wahrscheinlich dank der Generationen der gemeinschaftlichen Jagd auf Kleinwild in den Bergen. Als Ergebnis sind sie leicht zu trainieren und unglaublich verantwortungsbewusst gegenüber Befehlen.

Der Taiwan-Hund ist auch ein ausgezeichneter Wachhund, da er im Allgemeinen gegenüber Fremden misstrauisch ist und wirklich furchtlos ist, wenn es darum geht, seine Familien zu schützen. Das bedeutet natürlich auch, dass eine richtige Ausbildung und Sozialisation für diese Rasse ein Muss sind. Wenn sie sich in ungewohnten Situationen wiederfinden, können sie von neuen Menschen und Geräuschen eingeschüchtert und angst-aggressiv werden. Sie sind freundlich zu anderen Menschen und Haustieren, wenn sie richtig sozialisiert sind, obwohl sie als Familienhaustier dazu neigen, eine stärkere Bindung zu einem Familienmitglied aufzubauen und anderen gegenüber etwas distanziert sein können – daher werden sie manchmal als eine Person beschrieben Hunde.

Weiterlesen  26 Hypoallergene Hunderassen für Allergiker
Weiterlesen  Akbash: Hunderassenprofil

Der Taiwan-Hund wird am glücklichsten sein, wenn er viel Zeit mit seinen Besitzern verbringen kann, da er durch die tägliche Interaktion und Sozialisation gedeiht. Diese Rasse sollte auch reichlich Bewegung sowie viele Möglichkeiten zur mentalen Stimulation mit verschiedenen Spielen erhalten. Sie spielen gerne im Garten oder spazieren im Freien, spielen aber auch gerne Verstecken, Apportieren oder lernen beim Indoor-Spielen neue Tricks. Sie sind auch dafür bekannt, Outdoor-Aktivitäten wie Schwimmen, Wandern oder Abrufen von Bällen oder Frisbees zu genießen, und sie zeichnen sich in Hundesportarten wie Gehorsam, Rallye und Beweglichkeit aus.

Der Taiwan Dog benötigt aufgrund seines kurzen, zweilagigen Fells nicht viel Pflege. Sie müssen wöchentlich gebürstet und nur gelegentlich gebadet werden, und natürlich wird immer eine richtige Zahnpflege empfohlen, ebenso wie routinemäßige Ohruntersuchungen, um eine Ansammlung von Wachs und Ablagerungen zu vermeiden und Infektionen vorzubeugen. Ihre Nägel können bei Bedarf mit einem Nagelknipser oder -schleifer gekürzt werden.

Häufige Gesundheitsprobleme

Der Taiwan-Hund ist eine im Allgemeinen gesunde Rasse. Wie die meisten Hunde sind sie anfällig für einige altersbedingte degenerative Erkrankungen.

Diät und Ernährung

Der Taiwan-Hund sollte mit jedem hochwertigen Hundefutter gut zurechtkommen, egal ob es kommerziell zubereitet oder unter Anleitung Ihres Tierarztes zu Hause gekocht wird. Achten Sie darauf, nach einem Futter zu suchen, das speziell für kleine bis mittelgroße energiereiche Rassen entwickelt wurde, um sicherzustellen, dass Ihr Hund ein biologisch geeignetes Futter mit Proteinen und gesunden Fetten frisst.

10 der gesündesten Hunderassen Vorteile

  • Hochintelligent und trainierbar

    Treuer Wachhund und Familienhund

    Liebt es zu spielen

Nachteile

  • In den USA schwer zu finden

    Wird eine frühe Ausbildung/Sozialisation erfordern

    Kann angst-aggressiv sein

Weiterlesen  American Cocker Spaniel: Hunderassenprofil
Weiterlesen  Teddy Roosevelt Terrier: Profil der Hunderasse

Wo kann man einen Taiwan-Hund kaufen oder adoptieren?

Obwohl der Taiwan-Hund in seinem Heimatland viel häufiger vorkommt, ist es immer möglich, diese Rasse (oder wahrscheinlicher eine gemischte taiwanesische Hunderasse) zu finden, die in Ihrem örtlichen Tierheim ein Zuhause braucht. Sie können sich auch an taiwanesische Hunderettungsorganisationen wenden.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Wenn Sie feststellen möchten, ob der Taiwan-Hund der richtige Hund für Ihre Familie ist, sollten Sie alle Aspekte der Rasse recherchieren und andere taiwanesische Hundebesitzer sowie Züchter und Rettungsgruppen konsultieren, um mehr zu erfahren. In der Zwischenzeit können Sie sich auch diese anderen Hunderassen ansehen:

  • Chinesischer Schopf
  • Shar-Pei
  • Pekinese

Es gibt eine große Auswahl an Hunderassen. Mit ein wenig Recherche finden Sie den passenden Partner für Ihre Familie.

Stefanie Binderhttps://point.pet/
Naturliebhaber, Umweltschützer, Tierarzt.
RELATED ARTICLES