G-6FTCCK8596
Exotische HaustiereExotische TierartenPflege einer Mexikanischen Rotknie-Tarantel als Haustier

Pflege einer Mexikanischen Rotknie-Tarantel als Haustier

In diesem Artikel Erweitern

  • Verhalten und Temperament
  • Unterbringung
  • Ernährung
  • Tierärztliche Versorgung
  • Vorteile und Nachteile
  • Ähnliche Haustiere
  • Einkaufen
  • FAQ

Mexikanische Red-Knee-Taranteln sind eigentlich zwei verschiedene Spinnenarten, die an der Pazifikküste Mexikos heimisch sind. Die Arten Brachypelma hamorii und Brachypelma smithi haben beide leuchtend rot-orangefarbene „Knie“ – d. h. den mittleren Teil ihrer Beine -, die sich von ihrem schwarzen Körper abheben.

Als Haustiere werden diese Spinnen wegen ihrer Schönheit, ihres im Allgemeinen gutmütigen Wesens und ihrer langen Lebensdauer bevorzugt. Sie sind oft gute Haustiere für Erstbesitzer von Spinnen. Außerdem brauchen sie nicht viel Platz in der Wohnung und ihre Ernährung ist relativ simpel.

Erfahren Sie mehr über die Mexikanische Rotknie-Vogelspinne und ihre Pflege.

Überblick über die Art

Gebräuchlicher Name: Mexikanische Rotknie-Vogelspinne

Wissenschaftliche Namen: Brachypelma hamorii oder Brachypelma smithi

Erwachsene Größe: Beinspannweite von etwa 5 Zoll, Gewicht 0,5 Unzen

Lebenserwartung: 25 bis 30 Jahre (Weibchen), 5 bis 10 Jahre (Männchen)

Verhalten und Temperament der Mexikanischen Rotknie-Vogelspinne

Die Mexikanische Rotknie-Vogelspinne ist eine der gutmütigsten und ruhigsten Vogelspinnen, was sie ideal für Anfänger in der Spinnenhaltung macht. Diese Spinne beißt nur selten.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass ihr Biss giftig ist. Und wie die meisten Vogelspinnen stößt sie Brennhaare aus ihrem Hinterleib und ihren Beinen aus, wenn sie sich in Gefahr wähnt. Diese Haare können sich in der Haut verankern und Reizungen verursachen; sie können auch ernsthafte Schäden verursachen, wenn sie in die Augen gelangen.1 Deshalb ist es wichtig, sich nach dem Umgang mit der Spinne oder mit Gegenständen aus ihrer Umgebung gründlich die Hände zu waschen.

Viele mexikanische Rotknie-Vogelspinnen kommen jedoch mit einem sanften Umgang zurecht, obwohl sie keine Vergesellschaftung brauchen. Es ist wichtig, dass Sie auf dem Boden sitzen, wenn Sie eine Spinne anfassen, denn ein versehentlicher Sturz aus wenigen Metern Höhe kann schwere Schäden verursachen. Halten Sie den Umgang kurz, um unnötigen Stress zu vermeiden.

Außerdem sind sie ruhige Haustiere, die die meiste Zeit in einem ruhigen Zustand sitzen. Sie sollten einzeln untergebracht und von anderen Haustieren ferngehalten werden, um Verletzungen und Stress zu vermeiden. Planen Sie ein paar Stunden pro Woche für die Fütterung und die Reinigung des Geheges ein.

Warnung

Bisse der Mexikanischen Rotknie-Vogelspinne sind giftig. Das Gift verursacht normalerweise eine lokale Reaktion, die einem Bienenstich ähnelt. Allergien können jedoch bei bestimmten Menschen schwerwiegendere Reaktionen hervorrufen.2

Informationen zur Größe

In diesem Artikel Erweitern

Verhalten und Temperament

Unterbringung

Ernährung

Tierärztliche Versorgung

Vorteile und Nachteile

Ähnliche Haustiere

Einkaufen

FAQ

Mexikanische Red-Knee-Taranteln sind eigentlich zwei verschiedene Spinnenarten, die an der Pazifikküste Mexikos heimisch sind. Die Arten Brachypelma hamorii und Brachypelma smithi haben beide leuchtend rot-orangefarbene „Knie“ – d. h. den mittleren Teil ihrer Beine -, die sich von ihrem schwarzen Körper abheben.

Als Haustiere werden diese Spinnen wegen ihrer Schönheit, ihres im Allgemeinen gutmütigen Wesens und ihrer langen Lebensdauer bevorzugt. Sie sind oft gute Haustiere für Erstbesitzer von Spinnen. Außerdem brauchen sie nicht viel Platz in der Wohnung und ihre Ernährung ist relativ simpel.

Erfahren Sie mehr über die Mexikanische Rotknie-Vogelspinne und ihre Pflege.

Überblick über die Art

Gebräuchlicher Name: Mexikanische Rotknie-Vogelspinne

  • Wissenschaftliche Namen: Brachypelma hamorii oder Brachypelma smithi
  • Erwachsene Größe: Beinspannweite von etwa 5 Zoll, Gewicht 0,5 Unzen
  • Lebenserwartung: 25 bis 30 Jahre (Weibchen), 5 bis 10 Jahre (Männchen)
  • Verhalten und Temperament der Mexikanischen Rotknie-Vogelspinne

Die Mexikanische Rotknie-Vogelspinne ist eine der gutmütigsten und ruhigsten Vogelspinnen, was sie ideal für Anfänger in der Spinnenhaltung macht. Diese Spinne beißt nur selten.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass ihr Biss giftig ist. Und wie die meisten Vogelspinnen stößt sie Brennhaare aus ihrem Hinterleib und ihren Beinen aus, wenn sie sich in Gefahr wähnt. Diese Haare können sich in der Haut verankern und Reizungen verursachen; sie können auch ernsthafte Schäden verursachen, wenn sie in die Augen gelangen.1 Deshalb ist es wichtig, sich nach dem Umgang mit der Spinne oder mit Gegenständen aus ihrer Umgebung gründlich die Hände zu waschen.

Viele mexikanische Rotknie-Vogelspinnen kommen jedoch mit einem sanften Umgang zurecht, obwohl sie keine Vergesellschaftung brauchen. Es ist wichtig, dass Sie auf dem Boden sitzen, wenn Sie eine Spinne anfassen, denn ein versehentlicher Sturz aus wenigen Metern Höhe kann schwere Schäden verursachen. Halten Sie den Umgang kurz, um unnötigen Stress zu vermeiden.

Außerdem sind sie ruhige Haustiere, die die meiste Zeit in einem ruhigen Zustand sitzen. Sie sollten einzeln untergebracht und von anderen Haustieren ferngehalten werden, um Verletzungen und Stress zu vermeiden. Planen Sie ein paar Stunden pro Woche für die Fütterung und die Reinigung des Geheges ein.

Warnung

Bisse der Mexikanischen Rotknie-Vogelspinne sind giftig. Das Gift verursacht normalerweise eine lokale Reaktion, die einem Bienenstich ähnelt. Allergien können jedoch bei bestimmten Menschen schwerwiegendere Reaktionen hervorrufen.2

Informationen zur Größe

Mexikanische Rotknievogelspinnen haben eine Beinspannweite von etwa 5 Zoll und wiegen etwa 0,5 Unzen. Die Weibchen sind im Allgemeinen etwas größer als die Männchen.

Unterbringung

Halten Sie Ihre Vogelspinne in einem Glas- oder Kunststoffaquarium mit sicherem Deckel und Belüftungsmöglichkeit. In der Regel sollte das Aquarium etwa zwei- bis dreimal so breit wie die Beinspannweite der Spinne und etwa so hoch wie die Beinspannweite sein. Idealerweise sollte es eine seitliche Öffnung haben. Vogelspinnen hängen gerne kopfüber an der Oberseite des Behälters, so dass die Spinne nicht jedes Mal herunterfallen kann, wenn Sie den Behälter warten müssen.

Wärme

Die Aufrechterhaltung einer konstanten Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist ein wichtiges Element der Pflege der Mexikanischen Rotknie-Spinne. Die empfohlene Terrarientemperatur liegt zwischen 75 und 80 Grad Celsius, und dies kann durch die Verwendung einer Heizmatte unter einem Teil des Tanks erreicht werden.

In den meisten nordamerikanischen Terrarien wird eine zusätzliche Heizung empfohlen, aber es ist auch wichtig, der Spinne einen unbeheizten Bereich zum Abkühlen zu bieten, falls das Terrarium zu heiß wird.

Luftfeuchtigkeit

Halten Sie die Luftfeuchtigkeit bei 60-70 %, was normalerweise durch Verdunstung aus einer Wasserschale erreicht werden kann. In einigen trockeneren Wohnungen kann es jedoch notwendig sein, den Tank zu befeuchten.

Wenn Sie sehen, dass Ihre Spinne über ihrem Wassernapf schwebt, aber nicht trinkt, ist Ihre Umgebung wahrscheinlich zu trocken. Wenn sie sich dagegen ständig in einer entfernten Ecke des Terrariums versteckt, ist Ihr Terrarium wahrscheinlich zu feucht. Sie können die Luftfeuchtigkeit im Terrarium mit einem Hygrometer messen.

Spezifische Anforderungen an das Substrat

Das Substrat bzw. die Einstreu im Terrarium sollte aus einer Mischung aus Torfmoos, Erde und Vermiculit bestehen. Es sollte mindestens 5 cm dick und locker sein, damit die Tiere wühlen können und eventuelle Stürze gedämpft werden.

Innerhalb des Tanks können Holz, Korkrinde oder die Hälfte eines kleinen Blumentopfs aus Ton einen guten Schutz für die Vogelspinne bieten. Ein paar künstliche Pflanzen tragen ebenfalls dazu bei, ihre natürliche Umgebung zu imitieren.

Was essen und trinken mexikanische Rotknie-Taranteln?

Mexikanische Rotknievogelspinnen fressen gerne:

  • Lebende Grillen (diese gehören zum Grundnahrungsmittel Ihrer mexikanischen Rotknie-Vogelspinne)
  • Kakerlaken
  • Heuschrecken

Andere Insekten, wie Mehlwürmer, flugunfähige Fruchtfliegen und Larven der Schwarzen Soldatenfliege

Eine Zwergmaus oder eine kleine Eidechse kann gelegentlich als Proteinzufuhr gefüttert werden, aber achten Sie darauf, die Überreste sofort aus dem Becken zu entfernen.

Entfernen Sie außerdem alle nicht gefressenen lebenden Insekten, da ihre ständige Bewegung Ihre Tierspinne stressen kann, sobald sie satt ist.

In diesem Artikel Erweitern

Verhalten und Temperament

Unterbringung

Ernährung

Tierärztliche Versorgung

Vorteile und Nachteile

  • Ähnliche Haustiere

    Einkaufen

  • FAQ

    Mexikanische Red-Knee-Taranteln sind eigentlich zwei verschiedene Spinnenarten, die an der Pazifikküste Mexikos heimisch sind. Die Arten Brachypelma hamorii und Brachypelma smithi haben beide leuchtend rot-orangefarbene „Knie“ – d. h. den mittleren Teil ihrer Beine -, die sich von ihrem schwarzen Körper abheben.

  • Als Haustiere werden diese Spinnen wegen ihrer Schönheit, ihres im Allgemeinen gutmütigen Wesens und ihrer langen Lebensdauer bevorzugt. Sie sind oft gute Haustiere für Erstbesitzer von Spinnen. Außerdem brauchen sie nicht viel Platz in der Wohnung und ihre Ernährung ist relativ simpel.

    Erfahren Sie mehr über die Mexikanische Rotknie-Vogelspinne und ihre Pflege.

- Advertisement -