G-6FTCCK8596
UncategorizedZeiger-Hunderasse-Profil

Zeiger-Hunderasse-Profil

Der Pointer-Hund ist eine kraftvolle, aber anmutige Hunderasse mit einer sehr klaren Aufgabe: zu zeigen. Die fleißige, ausgeglichene Rasse hat eine Jahrhunderte lange Geschichte von Wildvögeln. Hochenergetische Zeiger sind in der Lage, schnell und agil zu sein, was sie zu einem idealen Begleiter für Läufer, Radfahrer oder jeden Sportler macht. Ihre liebevolle, treue Natur macht sie zu einem idealen Familienhaustier.

 Breed-Übersicht

  • Gruppe: Sporting Group
    • Gewicht: 55 bis 75 Pfund (männlich), 45 bis 65 Pfund (weiblich)
    • Höhe 17,5 bis 20,5 Zoll
  • Mantel: Kurz
  • Farben: Kombinationen von Weiß mit Leber-, Zitronen-, Orangen- oder Schwarzmarkierungen. Kann in jeder dieser Farben einfarbig sein.     
  • Lebenserwartung: 12-17 Jahre

Eigenschaften des Zeigerhundes

Zuneigungsebene Hoch
Freundlichkeit Hoch
Kinderfreundlich Hoch
Haustierfreundlich Hoch
Übungsbedarf Hoch
Verspieltheit Hoch
Energielevel Hoch
Trainierbarkeit Hoch
Intelligenz Hoch
Tendenz zur Barke Mittel
Menge der Verschütten Mittel

Geschichte des Zeigers

Der Pointer Dog ist eine edle Rasse und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Es wird vermutet, dass sie mit dem Greyhound, Bloodhound, Foxhound und einem Spaniel verbunden sind, der zu dieser Zeit existierte. Obwohl sie weithin als Vogelhunde bekannt sind, bestand die ursprüngliche Aufgabe des Zeigers darin, Hasen für Greyhounds zu finden.

Die Rasse passte sich den Vögeln an, als der Einsatz von Gewehren bei Jagdausflügen populärer wurde, und seitdem sind sie als Vogelhunde extrem verbreitet. Vor der Entwicklung der Geschütze war die Rolle des Zeigers ebenso wichtig, da Vögel eher vernetzt als erschossen wurden. Als die Waffen eingesetzt wurden, war der Zeiger immer noch erforderlich, um den Vogel sowohl zu richten als auch zu holen.

Die Form des Zeigers ist sofort erkennbar. Sowohl der lange Kopf als auch der feine, spitze Schwanz helfen dem Jäger dabei, Spiel zu zeigen. Ein Zeiger steht groß und steht mit einem Fuß über dem Boden, um den Jäger in die richtige Richtung zu weisen. Obwohl sie seit jeher wachsam und fokussiert im Feld sind, ist der Pointer im Laufe der Jahre zu einem schelmischen, verspielten und lebenslustigen Begleiter geworden.

Heute gewinnen Zeiger häufig einige der prestigeträchtigsten Prüfungen des Landes für Zeigehunde im Land. Dank ihres sportlichen Erbes, der Konkurrenzfähigkeit und der Liebe zur Aufmerksamkeit ist diese Rasse bei Hundesportarten wie Feldversuchen, Rallye, Beweglichkeit und Gehorsam selbstverständlich.

Zeigerhundepflege 

Wie viele Sportrassen ist der Pointer-Hund ein liebevoller, liebevoller Hund, der sich seiner Familie ergeben und treu bleibt. Sie sind freundlich und zu neuen Leuten willkommen. Die intelligente, nicht aggressive Rasse eignet sich sehr gut für Kinder und andere Haustiere, da sie sehr intuitiv und sensibel sowie aktiv und verspielt sein kann. Die Rasse ist am glücklichsten, wenn sie mitten im Geschehen ist – und immer dort sein will, wo ihre Familie ist. Dank des Bedürfnisses, immer auf dem Feld wachsam zu sein, kann der Zeiger auch für einen versierten Wachhund sorgen.

Während sie sind aktive Hunde, die gerne im Freien sind, bevorzugen die meisten Zeiger lieber drinnen, wenn ihre Besitzer auf der Couch hängen. Diese sehr athletischen Hunde müssen regelmäßig regelmäßig trainiert werden. Insgesamt sind sie ruhig und entspannt. Ihre sportliche Geschichte bedeutet, dass dies ein Hund ist, der gerne rennt und genügend Möglichkeiten hat, um die Leine in einer sicheren Umgebung zu spielen, beispielsweise in einem eingezäunten Garten. Wenn ein Zeiger nicht die Gelegenheit erhält, etwas von seiner Energie und seiner unendlichen Ausdauer abzubrennen, ist er nicht so ruhig und zufrieden im Haus und kann möglicherweise zerstörerisch werden, insbesondere wenn er längere Zeit allein gelassen wird.

Die kurze Jacke des Pointer ist einfach zu pflegen. Diese Hunde sind im Durchschnitt Shedders und müssen regelmäßig gebürstet und regelmäßig mit den Ohren gereinigt werden.

Die Intelligenz des Pointer-Hundes bedeutet, dass sie sehr gut trainierbar sind. Wie andere Sporthunde können sie empfindlich sein und auf härtere Trainingsmethoden nicht gut ansprechen. Stattdessen gedeihen sie auf positive Verstärkung wie Lob, Leckerbissen und andere Belohnungen.

Häufige Gesundheitsprobleme

Während im Allgemeinen eine gesunde Rasse, Der Zeiger kann für einige häufige Gesundheitsstörungen anfällig sein, darunter Hüftdysplasie bei Hunden, Allergien, Epilepsie und bestimmte Augenerkrankungen. Zeiger können auch aufgebläht sein, eine lebensbedrohliche Magenerkrankung.

Diät und Ernährung

Der Pointer-Hund sollte bei jedem hochwertigen Hundefutter eine gute Leistung erbringen, unabhängig davon, ob es kommerziell hergestellt wird oder von einem Tierarzt selbst zubereitet wird. Die Ernährung der Rasse sollte ihrem Alter angemessen sein, und obwohl dieser Hund sehr gut trainierbar ist, sollte Vorsicht geboten werden, wenn Belohnungen als Belohnung gegeben werden, da sie zu Fettleibigkeit führen können. Während der Zeiger durchschnittliche Ernährungsbedürfnisse hat, erfordern sie mehr Bewegung als andere Rassen.

Weitere Hunderassen und weitere Forschung

Um herauszufinden, ob der Zeigerhund der richtige Hund für Sie ist, sollten Sie unbedingt alle Aspekte der Rasse erforschen und andere Hundehalter, Züchter und Rettungsgruppen konsultieren, um mehr zu erfahren. Schauen Sie sich diese anderen Hunderassen unbedingt an:

  • Shetland Schäferhund
  • Kanaan Hund
  • Neopolitanischer Mastiff
- Advertisement -