UncategorizedWas tun, wenn Sie einen Hund finden

Was tun, wenn Sie einen Hund finden

Haben Sie jemals einen Hund alleine gesehen und sich gefragt, was er tun soll? Vielleicht haben Sie etwas gesehen, das wie ein streunender oder verlorener Hund am Straßenrand aussah und um seine Sicherheit fürchtete. Vielleicht wollten Sie helfen, aber fahren, weil Sie nicht wissen, was Sie tun sollen. Beachten Sie die folgenden Tipps, wenn Sie das nächste Mal einen verirrten oder verlorenen Hund finden.

Beurteile die Situation

Stellen Sie zunächst sicher, dass kein Besitzer in der Nähe ist. Leider lassen einige Hundebesitzer ihre Hunde frei herumlaufen. Machen Sie einen visuellen Überblick über die Gegend und stellen Sie sicher, dass Sie keinen Besitzer sehen, bevor Sie fortfahren.

Scheint der Hund als nächstes verletzt oder verzweifelt zu sein? Wenn ja, müssen Sie vorsichtig vorgehen. Ein verletzter oder angeschlagener Hund kann versuchen zu beißen. Außerdem kann ein schwer verletzter Hund die Verletzungen verschlimmern. Wenn Sie keine Erfahrung mit diesen Dingen haben, empfiehlt es sich, die lokale Tierkontrolle anzurufen. 

Zeigt der Hund Anzeichen von Aggression? Wenn ja, versuchen Sie nicht, diesen Hund zu fangen. Rufen Sie Ihre örtliche Tierkontrolle an und machen Sie sie auf die Situation aufmerksam.

Den Hund sicher fangen

Wenn der Hund freundlich erscheint und keine schweren Verletzungen zu haben scheint, besteht der nächste Schritt darin, den Hund zu fangen. Dies geschieht oft am besten mit Essen. Hock dich nieder und versuche, den Hund mit einem fröhlichen, fröhlichen Ton zu dir zu locken. Jagen Sie den Hund nicht, da dies dazu führen kann, dass er vor Ihnen wegläuft.

Wenn Sie den Hund dazu bringen können, zu Ihnen zu kommen, versuchen Sie, einen Weg zu finden, den Hund einzudämmen. Denken Sie daran, sicher zu sein und einen Hundebiss zu vermeiden. Legen Sie, wenn möglich, eine Leine an oder legen Sie den Hund in einen geschlossenen Bereich. Wenn möglich, fotografieren Sie den Hund mit Ihrem Telefon. 

Versuchen Sie den Hund zu identifizieren

Suchen Sie nach einem Halsband und einem ID-Tag. Wenn kein Ausweis vorliegt, bringen Sie den Hund zu einem örtlichen Tierarzt oder Tierheim, damit er nach einem Mikrochip gescannt werden kann. Wenn kein Mikrochip gefunden wird, gehen Sie nicht davon aus, dass der Hund ein Streuner ist. Es ist immer am besten, zuerst davon auszugehen, dass ein Hund verloren geht, und nach seinem Besitzer zu suchen.

Rufen Sie die Behörden an

Rechtlich gesehen sollten Sie sich mit der Tierkontrolle bezüglich des verlorenen Hundes in Verbindung setzen. Lokale Gesetze erfordern normalerweise eine Haltezeit, bevor ein streunender Hund wieder eingestellt oder eingeschläfert werden kann. Dieser Zeitrahmen kann je nach den örtlichen Gesetzen zwischen fünf Tagen und zwei Wochen liegen. Die Haltedauer gibt den Besitzern Zeit, ihre verlorenen Hunde zurückzufordern. Aufgrund von Überfüllung können Sie möglicherweise den Hund pflegen, während Sie versuchen, den Besitzer zu finden. Wenn nicht, können Sie der Tierkontrolle mitteilen, dass Sie den Hund nach Ablauf der Wartezeit mitnehmen möchten, um die Sterbehilfe zu verhindern.

Suchen Sie nach dem Eigentümer

Während der gesetzlichen Wartezeit sollten Sie Schritte unternehmen, um den Besitzer des Hundes zu finden. Posten Sie Flyer mit einer kurzen Beschreibung des Hundes in der Gegend, in der Sie den Hund gefunden haben. Suchen Sie nach verlorenen Hundeflyern in der Stadt. Suchen Sie auf lokalen Websites mit fehlenden Haustieren, auf Facebook-Seiten und Online-Kleinanzeigen (wie Craigslist) nach Beiträgen zu vermissten Hunden. Auf diesen Websites können Sie Inserate über den gefundenen Hund veröffentlichen, einschließlich Fotos.

Den Hund pflegen

Sie können sich entscheiden, den Hund zu pflegen, während Sie nach dem Besitzer suchen (oder nach der Wartezeit nach einem ewigen Zuhause). Wenn ja, sollten Sie den Hund zuerst zur Untersuchung zu einem Tierarzt bringen. Beachten Sie, dass Sie in diesem Fall die finanzielle Verantwortung für den Hund übernehmen müssen.

Sobald der Hund vom Tierarzt gesehen wurde und alle erforderlichen Behandlungen, Tests und Impfstoffe erhalten hat, können Sie den Hund mit nach Hause nehmen. Erstellen Sie einen sicheren, bequemen Bereich für den Hund, der sich von anderen Haustieren im Haushalt entfernt. Wenn dies Ihre erste Erfahrung mit einem Hund ist, fragen Sie Ihren Tierarzt um Rat bezüglich Fütterung und anderer Pflege.

Wenn für den Hund kein Besitzer gefunden werden kann, besteht der nächste Schritt in der Entscheidung: Werdet ihr ein Zuhause für den Hund pflegen und suchen, oder behält man den Hund als Haustier? Wenn Sie den Hund fördern, können Sie möglicherweise eine Tierrettungsgruppe finden, die dabei hilft, die finanzielle Verantwortung zu übernehmen. Kontaktieren Sie Gruppen in Ihrer Nähe, um Ihre Möglichkeiten zu erkunden. Wenn Sie den Hund behalten, herzlichen Glückwunsch. Du hast einen Freund fürs Leben!

Vorheriger ArtikelFür Katzen unsichere Substanzen
Nächster ArtikelSugar Glider Pouches
- Advertisement -