UncategorizedTötet Teebaumöl Flöhe ab?

Tötet Teebaumöl Flöhe ab?

Es gibt viele „natürliche“ Heilmittel, die als wirksam bei der Abtötung von Flöhen angepriesen werden, und ätherische Öle werden oft als Alternativen zu Medikamenten angeboten. Flöhe sind lästig, beißen Sie und Ihre Haustiere und übertragen Krankheiten. Daher ist es gut, sie zu verhindern und zu töten, wenn Sie sie finden. Aber nicht alle Behandlungen sind sicher und wirksam. Viele Tierbesitzer verwenden Teebaumöl zur Behandlung von Flöhen, aber es ist wichtig zu wissen, ob dieses Öl tatsächlich wirkt und Ihrem Haustier keinen Schaden zufügt.

Was ist Teebaumöl?

Teebaumöl, auch als Malaleuca bezeichnet, stammt aus der australischen Teebaumpflanze Melaleuca alternifolia. Es ist ein ätherisches Öl mit einem minzigen Geruch, das in der Vergangenheit in verdünnten Mengen, um verschiedene Hautprobleme bei Menschen zu behandeln. Bei Haustieren wird es manchmal auch zur Behandlung von Hauterkrankungen sowie zur Abtötung von Parasiten wie Flöhen verwendet.

Wie funktioniert Teebaumöl?

Terpene sind spezifische Bestandteile von Teebaumöl, die sich als vorteilhaft erwiesen haben. Ein Terpen, das in Teebaumöl enthalten ist, heißt Terpinen-4-ol und es ist bekannt, dass es durch die Aktivierung der weißen Blutkörperchen antibakterielle und antimykotische Wirkungen1 bei Menschen hat.2 1,8-Cineol ist eine andere Art von Terpen, die in Teebaumöl vorkommt das hat sich als relativ wirksam bei der Abtötung verschiedener Parasitenarten erwiesen,3 und Limonen, eine weitere Art von Terpen, tötet spezifisch Ctenocephalides felis4, die am häufigsten bei Haustieren vorkommende Flohart< em>.

Verschiedene Arten von Terpenen kommen in verschiedenen Pflanzen vor und sind auch für den Geruch einer Pflanze verantwortlich. Dies bedeutet, dass Terpene dafür verantwortlich sind, dass ätherische Öle starke Düfte haben, aber sie wirken auch im Endocannabinoid-System im Körper. Das Endocannabinoid-System hilft, viele Körperfunktionen zu regulieren, aber die Forschung ist im Gange, um genau zu verstehen, wie dieses System funktioniert. Die Terpene sind der Grund, warum Teebaumöl ein wirksames alternatives Heilmittel sein kann.

Tötet Teebaumöl Flöhe ab?

Es gibt keine veröffentlichten wissenschaftlichen Beweise dafür, dass ganzes Teebaumöl spezifisch Flöhe abtötet,5 aber das Öl hat sich bei der Abtötung anderer Arten von Arthropoden, wie z. Da sich eine natürliche Komponente von Teebaumöl, Limonen, als wirksam gegen Flöhe erwiesen hat, wird außerdem oft angenommen, dass Teebaumöl als Ganzes ebenfalls wirksam ist.

Ist Teebaumöl für Haustiere sicher?

Teebaumöl ist beim Verschlucken giftig, daher sollte es niemals einem Haustier oder einer Person oral verabreicht werden. Wenn ein Haustier an anderer Stelle verschüttetes oder versprühtes Teebaumöl leckt, kann dies sehr schädlich sein. Wenn Teebaumöl in großen Mengen oder unverdünnt auf die Haut eines Haustieres aufgetragen wird, kann es außerdem zu Muskelzittern, Schwäche, niedriger Körpertemperatur, Speichelfluss und Problemen beim Gehen führen. Die Pet Poison Helpline hat berichtet, dass nur sieben Tropfen unverdünntes Teebaumöl auf der Haut eines Haustieres ernsthafte Probleme verursacht haben, so dass unverdünntes Öl sehr gefährlich sein kann.

Auf der anderen Seite ist Teebaumöl in verdünnten Mengen in einigen Haustierprodukten enthalten und kann sicher sein, aber diese Verdünnungen sollten 1% nicht überschreiten. Stärkere Lösungen sollten niemals verwendet werden und Sie sollten sicherstellen, dass verdünnte Produkte noch die nützlichen Terpene Limonen und 1,8-Cineol enthalten, die gegen Flöhe wirksam sein können.

Orales Teebaumöl

Teebaumöl sollte niemals oral verabreicht werden, da es beim Verschlucken giftig ist. Bewahren Sie Teebaumöl immer außerhalb der Reichweite Ihres Haustieres auf.

Wie verwenden Sie Teebaumöl sicher?

Bevor Sie Teebaumöl bei Ihrem Haustier anwenden, sollten Sie es mit Ihrem Tierarzt besprechen, um sicherzustellen, dass es empfohlen und sicher ist. Wenn Ihr Tierarzt entscheidet, dass es für Sie in Ordnung ist, Teebaumöl zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie es niemals in oder in die Nähe des Mauls Ihres Haustieres geben und immer nur eine Verdünnung von 1% oder weniger verwenden. Wenn Ihr Haustier sich selbst pflegt, achten Sie darauf, das verdünnte Öl nicht an Stellen aufzutragen, an denen es abgeleckt werden kann, bevor es getrocknet ist. Da Katzen sich so stark pflegen, ist die Besorgnis über die Toxizität von Teebaumöl bei Katzen, selbst bei topischer Anwendung, viel größer als bei Hunden.

- Advertisement -