StartHundeHundegesundheit & WellnessTötet Pfefferminzöl Flöhe ab?

Tötet Pfefferminzöl Flöhe ab?

Viele Tierbesitzer suchen regelmäßig nach Alternativen zu Arzneimitteln und Insektiziden, daher werden häufig mehr natürliche Heilmittel wie ätherische Öle diskutiert. Pfefferminzöl ist ein solches ätherisches Öl, das manchmal für die Verwendung bei Haustieren empfohlen wird, insbesondere zum Abtöten von Flöhen. Trotz seiner Popularität hat Pfefferminzöl nur sehr wenig wissenschaftliche Forschung für die Verwendung bei Tieren oder zum Töten von Flöhen und es kann tatsächlich ein großes Risiko für Ihr Haustier darstellen.

Was ist Pfefferminzöl?

Die Pfefferminzpflanze Mentha x piperita ist eine Kreuzung zwischen der Grünen Minze und der Wasserminze. Es ist eine duftende, grünblättrige Pflanze, die sehr einfach zu züchten ist. Der Geschmack von Pfefferminze wird oft als pfeffrig beschrieben und wird häufig in Lebensmitteln, Getränken und für eine Vielzahl von Gesundheitszwecken bei Menschen verwendet.

Pfefferminzöl ist ein ätherisches Öl, das aus den Blättern der Pfefferminzpflanze gewonnen wird. Es ist jedoch nicht dasselbe wie Pfefferminzextrakt, da das Öl viel konzentrierter ist. Dieses konzentrierte, duftende Öl enthält spezielle Bestandteile der Pfefferminzpflanze, die Terpene und Flavonoide genannt werden. Einige dieser Komponenten haben sich sowohl für Menschen als auch für Haustiere als vorteilhaft erwiesen und kommen auch in vielen anderen Pflanzen vor. Zu den spezifischen Terpenen und Flavonoiden, die in Pfefferminzöl gefunden werden, gehören Menthol (21,68 %)1, Menthon (31,76 %)1, Menthofuran (7,08%)1, Eucalyptol (4%)1, Linalool (2,59%),1 Limonen (0,6 .). %),1 und verschiedene andere in geringeren Mengen.

Warnung

Pfefferminzöl sollte niemals über den Mund an Haustiere verfüttert oder verabreicht werden, insbesondere nicht an Katzen. Es kann eine Vielzahl von Problemen verursachen, darunter Erbrechen, Durchfall, Krampfanfälle, Lähmungen und sogar Nierenversagen.

Weiterlesen  Vaginitis bei Hunden
Weiterlesen  Thrombozytopenie bei Hunden

Ist Pfefferminzöl für Haustiere sicher?

Pfefferminzöl gilt als giftig für Katzen und kann auch bei Hunden zu Problemen führen. Trotzdem enthalten einige Produkte für Hunde Pfefferminzextrakt oder sehr kleine Mengen Pfefferminzöl in sicheren Mengen. Diese Produkte werden typischerweise zur Aromatisierung oder für gastrointestinale Vorteile verwendet2 und basieren hauptsächlich auf Studien an Ratten3. Zur Sicherheit der Verwendung von Pfefferminzöl bei Haustieren wurden nur sehr wenige wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, daher wird die Verwendung insbesondere in hohen Konzentrationen aufgrund des Mangels an verfügbaren Informationen normalerweise nicht empfohlen.

Laut der Pet Poison Hotline sind Katzen besonders gefährdet für Pfefferminz-Toxizität, da sie anders als Hunde metabolisieren. Bei Katzen wurde über Speichelfluss, Erbrechen, Zittern und Krampfanfälle, Schwierigkeiten beim Gehen und Atmen, Magengeschwüre, niedrige Körpertemperatur, niedriger Blutdruck, Lähmung der hinteren Gliedmaßen, Hautreizungen und sogar Leber- und Nierenversagen berichtet, je nachdem, wie das Öl war benutzt. Hunde reagieren möglicherweise weniger empfindlich auf Pfefferminzöl als Katzen, aber große Mengen an konzentriertem Pfefferminzöl können für Hunde dennoch gefährlich sein.

Tötet Pfefferminzöl Flöhe ab?

Pfefferminzöl hat sich als potenziell wirksam bei der Abtötung oder Abwehr einer Vielzahl von Insekten erwiesen, darunter einige Mücken, Käfer, Stubenfliegen, Mücken, Läuse, Cutworms, Argentinische Ameisen, Weiße Fliegen, Blattläuse und Diamantrückenmotten. Produkte, die neben anderen ätherischen Ölen Pfefferminzöl enthalten, haben auch eine gewisse Wirksamkeit bei der Abtötung von Flöhen gezeigt, aber es ist nicht bekannt, ob es die Pfefferminze oder die anderen ätherischen Öle im Produkt waren, die die Wirkung verursachten.45

Da Pfefferminzöl eine geringe Menge Linalool (2,59%) und Limonen (0,6%) enthält und diese Komponenten sich bei der Abtötung von Flöhen als wirksam erwiesen haben6, kann Pfefferminzöl Flöhe in großen, konzentrierten Mengen abtöten. Dies ist jedoch für Haustiere nicht hilfreich, da große, konzentrierte Mengen Pfefferminzöl für sie giftig sein können. Eine kleine, potenziell sichere Menge Pfefferminzöl tötet Flöhe nicht ab und es ist gefährlich für Ihr Haustier, mehr Pfefferminzöl zu geben, um mehr dieser Komponenten bereitzustellen. Es lohnt sich nicht, Ihr Haustier durch die Verwendung von Pfefferminzöl zu vergiften, wenn es andere Möglichkeiten zur Tötung von Flöhen gibt, die viel sicherer zu verwenden sind.

Weiterlesen  Sollten Sie einen blinden Hundehalo bekommen?
Weiterlesen  Sepsis bei Hunden behandeln

Wie wird Pfefferminzöl verwendet?

Pfefferminzöl wurde topisch, oral verwendet und in die Luft diffundiert. Diese Liefermethoden bergen alle ihre eigenen Risiken, daher gibt es keine Methode, die unbedingt sicherer ist als die andere, insbesondere für Katzen. Die topische Anwendung kann Hautreizungen verursachen und vom Körper aufgenommen werden, was zu ernsthafteren Problemen führt. diffundierte Öle können Atemnot verursachen; und orale Öle können zu Organversagen, Erbrechen, Durchfall und anderen Problemen führen.

Stefanie Binderhttps://point.pet/
Naturliebhaber, Umweltschützer, Tierarzt.
RELATED ARTICLES