G-6FTCCK8596
UncategorizedTipps zur Einführung von Vögeln an Hunden

Tipps zur Einführung von Vögeln an Hunden

Egal, ob Sie bereits einen Hund haben und einen Haustiervogel in Betracht ziehen, oder Sie haben bereits einen Vogel und einen Haustierhund. Sie werden sich sicher sein, dass Sie Ihre Arbeit in Bezug auf die Integration in denselben Haushalt erledigen müssen. Obwohl es eine Herausforderung sein kann, Hunde und Vögel für das Fortkommen zu trainieren, ist dies möglich, solange Sie geduldig sind und immer Vorkehrungen treffen, um die Sicherheit aller beteiligten Tiere zu gewährleisten. Um mehr über den richtigen Weg zu erfahren, wie man Haustiervögel in Hunde einführen kann, lesen Sie die folgenden Informationen. Wenn Sie die hier beschriebenen Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass der Einführungsprozess so reibungslos wie möglich verläuft.

  • 01 von 05

    Beginnen Sie langsam.

    Hunde sind wie Katzen Raubtiere in freier Wildbahn, und die meisten werden einen Vogel als Beute betrachten, die verfolgt und erobert werden sollte. Selbst wenn Ihr Hund mit einem weniger prominenten Opfergang schüchtern ist als andere, wird der Instinkt, einen Vogel zu jagen, immer irgendwo da sein. Beginnen Sie sehr langsam, wenn Sie Ihren Hund Ihrem Vogel vorstellen, damit er sich aneinander gewöhnen kann. Bringen Sie sie über ein paar Wochen miteinander in Kontakt, damit sie sich zusammen fühlen können – versuchen Sie nicht, es über Nacht zu eilen. Eilige Dinge können möglicherweise zu Fehlern und Unfällen führen, die für Ihre Haustiere lebensbedrohlich sein können, wenn Sie nicht aufpassen.

  • 02 von 05

    Wählen Sie einen neutralen Bereich.

    Wenn Sie Ihren Hund zum ersten Mal mit Ihrem Vogel bekannt machen, wählen Sie einen neutralen Bereich, den kein Tier als „sein Territorium“ betrachtet. Für Vögel ist dies ein Raum, in dem sich ihr Käfig normalerweise nicht befindet, und sie verbringen vorzugsweise wenig Zeit darin. Wenn Sie die Tiere aus ihrer gewohnten Umgebung herausnehmen, wird dies dazu beitragen, aggressives Verhalten zu reduzieren und sie insgesamt angenehmer zu machen. was in solchen Situationen hilfreich sein kann.

  • 03 von 05

    Halten Sie Ihren Hund an der Leine und Ihren Vogel zunächst in einem Käfig.

    Einer der größten Fehler, den Sie bei der Einführung eines Hundes mit einem Vogel machen könnten, besteht darin, eines der Tiere in dem Raum zu haben, in dem die Einführung stattfindet. Stellen Sie sicher, dass Ihr Vogel jederzeit sicher im Käfig platziert ist Hund ist anwesend, und stellen Sie sicher, dass der Hund eine Leine trägt. Wenn Sie eines der Tiere nicht zurückhalten, kann dies zu einer Katastrophe führen, wenn sich eines für das andere entscheidet. Wenn Sie also festgestellt haben, dass sich beide Tiere wohl fühlen, halten Sie sie in Haft.

  • 04 von 05

    Belohnen Sie die Tiere für gutes Benehmen.

    Eine Sache, die Hunde und Vögel gemeinsam haben, ist, dass beide oft ziemlich leicht mit Essen abzulenken und zu bestechen sind. Ihnen viele leckere Leckereien anzubieten, kann eine gute Möglichkeit sein, jeden von ihnen für gutes Verhalten in der Einführungsphase ihrer Beziehung zu belohnen. Stellen Sie sicher, dass Sie für jedes Tier eine Menge Leckereien haben, bevor Sie mit Ihren Sitzungen beginnen.

    Weiter zu 5 von 5 unten.

  • 05 von 05

    Lassen Sie sie niemals unbeaufsichtigt zusammen.

    Nach mehreren Sitzungen, in denen der Vogel und der Hund in einem Raum zusammengebracht werden und ihnen dabei geholfen werden, sich aneinander zu gewöhnen, können Sie Ihrem Hund erlauben, sich in der Nähe der Leine zu befinden, solange er oder sie sich weiterhin benimmt und nicht belästigt der Vogel. Lassen Sie den Vogel jedoch zu Ihrem Schutz niemals aus dem Käfig, wenn der Hund anwesend ist, und lassen Sie die Tiere niemals unbeaufsichtigt im selben Raum. Unfälle können immer passieren, selbst mit den am besten ausgebildeten und vertrauenswürdigen Eckzähnen. Der beste Weg, um das Risiko für Ihre Haustiere zu verringern, besteht darin, Ihren Vogel einfach im Käfig zu halten, während der Hund in der Nähe ist.

- Advertisement -