G-6FTCCK8596
UncategorizedPferdeanhängertypen und Grundlagen

Pferdeanhängertypen und Grundlagen

 Pferdeanhänger gibt es in vielen Ausführungen und Größen. Wenn Sie nur ein oder zwei Pferde haben, benötigen Sie wahrscheinlich nicht mehr als einen Zwei-Pferdeanhänger. Eine kleinere Kombination aus Lastkraftwagen und Anhängern ist auch etwas einfacher zu lernen.

 Beim Kauf Ihres ersten Pferdeanhängers benötigen Sie eine Vorstellung davon, was verfügbar ist und was Sie für Ihren Anhänger benötigen, damit Sie einen Anhänger an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Hier sind die grundlegenden Fakten zu Pferdeanhängern und deren Materialien und Design.

  • 01 von 12

    Bumper Pulls oder Tag Alongs

    Stoßfänger ziehen oder Anhänger an Anhängern befestigen, die an Ihrem LKW über eine Anhängevorrichtung befestigt sind, die am Rahmen Ihres LKWs befestigt ist und sich unter dem hinteren Stoßfänger befindet. Stoßfänger können je nach Anhänger und LKW-Größe bis zu vier Pferde ziehen. Diese Anhänger reagieren empfindlich auf den Wind, die Bewegung des Pferdes und können dazu neigen, zu schwanken. Sie sind etwas schwerer zu sichern als ein Schwanenhals. Sie werden als Stoßdämpfer bezeichnet, sind aber nicht wirklich an Ihrem Stoßfänger befestigt.

  • 02 von 12

    Schwanenhälse

    Anhänger mit Schwanenhals sind schwerer als Anhänger und benötigen möglicherweise einen größeren Lastwagen mit Anhängevorrichtung. Sie sind einfacher zu handhaben als ein Stoßfänger, und Sie bemerken möglicherweise nicht die Bewegung Ihres Pferdes oder den Wind. Da sie schwerer sind, verbrauchen Sie am Ende mehr Kraftstoff. Wenn Sie jedoch häufig mehr als zwei Pferde transportieren, ist ein Schwanenhals die beste Wahl.

  • 03 von 12

    Größe

    – Höhe und Breite sind wichtig, wenn Sie Pferdeanhänger betrachten. Ihr Pferd sollte in der Lage sein, mit dem Kopf in normaler Höhe zu stehen, und sich beim Ziehen nicht niederzucken müssen. Größere Pferde brauchen breitere Anhänger. Die Anhänger sind in der Größe eines Pony-zu-Entwurfs erhältlich. Wählen Sie also die Größe der zu ziehenden Pferde aus. Zu viel Platz, insbesondere Kopfhöhe, ist besser als zu wenig.

  • 04 von 12

    Lageranhänger

    Vorratsanhänger sind im Wesentlichen offene Boxen ohne Trennwände oder Stände zwischen den Insassen. In einem Viehanhänger können Sie das Pferd schräg oder nach vorne binden. Einige Stock-Trailer haben, abhängig von der Größe, ein Tor, so dass es zwei Boxenstände gibt. Viele Pferde, die nicht gerne in einem Pferdeanhänger fahren, werden eher in einem Viehanhänger fahren, da sie heller und offener sind. Wenn Sie einen Viehanhänger in Betracht ziehen, stellen Sie sicher, dass er hoch genug für Pferde ist, da viele für Vieh gemacht sind und ein niedriges Dach haben.

    Weiter bis 5 von 12 unten.

  • 05 von 12

    Gerade Lasten

     Gerade Lastanhänger transportieren Pferde mit dem Kopf nach vorne und dem Schwanz nach hinten. Einige Arten von geraden Ladungen ziehen das Pferd mit dem Kopf nach hinten. Dies kann für das Pferd einfacher sein, da es beim Bremsen und Beschleunigen mit dem Hinterteil abstützen kann. Es ist wichtig, dass Sie kein Pferd rückwärts in einen normalen Anhänger mit gerader Ladung setzen. Geradladeanhänger halten zwei oder mehr Pferde.

  • 06 von 12

    Schrägen

    Schrägen bieten Ihnen mehr Platz für Stauraum und Wohnraum. Je nach Stand der Ställe können Sie mehr Pferde auf einen kleineren Anhänger montieren. Es gibt zwei Arten von Schräglastanhängern. In beiden stehen die Pferde in einem Winkel von 45 Grad zur Straße, während die Ladung in umgekehrter Richtung geneigt ist und die Pferde nach hinten zeigen. Einige Pferde sind in dieser Anordnung möglicherweise komfortabler, da sie ihre stärkeren Bauchmuskeln verwenden können, um sich zu bremsen, wenn Sie bremsen. Für den Ferntransport kann dies für das Pferd weniger anstrengend sein. Ein Nachteil ist, dass es schwieriger ist, ein Pferd im vorderen Stand einiger Schrägen zu erreichen, falls dies erforderlich sein sollte.

  • 07 von 12

    Rampen

    Anhänger können eine Rampe zum Laden von Pferden haben. Eine Rampe mag eine gute Idee sein, und viele Anhänger werden damit gemacht, sind aber möglicherweise nicht ideal. Eine Rampe gibt einem zögerlichen Pferd mehr Zeit, um über einen Anhänger nachzudenken. Sie müssen sich bücken und heben, um die Rampe an ihren Platz zu bringen, sodass Sie den Fersen eines Pferdes im Weg stehen. Und Rampen können schwer zu heben sein. Pferde, die beim Laden kleben, sind möglicherweise weniger zögerlich, auf einen Eingang zu steigen, und es gibt keine schwere Tür / Rampe, die herunterfällt.

  • 08 von 12

    Steigern

    Bei einigen Anhängern muss das Pferd zum Laden hochgefahren werden. Dies ist oft einfacher, als ein Pferd zu ermutigen, eine hohle, klingende Rampe hinaufzugehen, die sich anfühlt, als würde es sich unter den Füßen biegen. Step-Ups können ein Pferd zu einem Ansturm anregen, wenn es hochhüpft, es ist jedoch wichtig, dass Sie Ihrem Pferd beibringen, ruhig zu laden, unabhängig davon, welche Art von Einstieg der Anhänger hat.

    Weiter zu 9 von 12 unten.

  • 09 von 12

    Fiberglas

    Fiberglas ist sehr leicht und das Innere des Anhängers kann hell sein. Einige Glasfaseranhänger werden mit kleineren Fahrzeugen gezogen. Pferde können Glasfaser brechen, daher sollte die untere Hälfte eines Anhängers Metall oder Aluminium haben.

  • 10 von 12

    Stehlen

    Stahlanhänger sind üblich. Sie sind tendenziell schwerer als Aluminium- oder Fiberglas-Kombinationen, aber sie sind robust und bieten bei einem Unfall einen gewissen Schutz. Um Rost zu vermeiden, sollten sie gut gewartet und an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.

  • 11 von 12

    Aluminium

    Aluminium ist leicht und hell, aber wenn es repariert werden muss, können Reparaturen teuer und kompliziert sein. 

  • 12 von 12

    Tack Areas und Wohnquartiere

    Einige Anhänger verfügen über Bereiche zum Aufbewahren Ihrer Ausrüstung. Dies ist sehr praktisch, wenn Sie Ihren Hof zeigen oder nachfahren. Wohnquartiere oder „LQs“ ermöglichen es Ihnen, lange Strecken mit Ihrem Pferd zu fahren, auf Pferdeshows zu übernachten oder auf dem Wanderweg zu campen. Viele Wohnwagen bieten den gleichen Komfort wie ein normaler Wohnwagen.

- Advertisement -