UncategorizedKönnen Hunde menschliches Coronavirus physisch auf sich tragen?

Können Hunde menschliches Coronavirus physisch auf sich tragen?

Die COVID-19-Pandemie hat Menschen auf der ganzen Welt infiziert und zu Angst und Unsicherheit geführt. Eine der größten Fragen unter Tierbesitzern ist, ob unsere Haustiere das Virus übertragen und auf den Menschen übertragen können. Obwohl die Experten nicht alle Antworten haben, arbeiten sie hart daran, die Fakten zu ermitteln und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Was ist Coronavirus bei Hunden??

Was ist COVID-19??

COVID-19 ist die Abkürzung für Coronavirus Disease 2019, „eine Atemwegserkrankung, die sich 2020 weltweit ausbreitete und Hunderttausende von Menschen infizierte. Dieses hoch ansteckende Virus kann sich leicht von Mensch zu Mensch ausbreiten. SARS-CoV-2 (früher bekannt) als 2019-nCoV) ist das Beta-Coronavirus, das COVID-19 verursacht. Dies ist ein neuartiges (neues) Virus, das noch von Wissenschaftlern erforscht wird.

Können Hunde Coronavirus bekommen??

Es gibt Coronavirus-Stämme, die Hunde betreffen, aber sie sind nicht mit COVID-19 identisch. Obwohl dies ungewöhnlich ist, können Hunde einen Coronavirus-Stamm namens canines enterisches Coronavirus (CCoV) bekommen, der bei einem Hund Durchfall verursacht. Es gibt auch ein canines respiratorisches Coronavirus (CRCoV), aber es ist auch ungewöhnlich.

COVID-19 ist ein menschliches Virus, das keinen signifikanten Einfluss auf Hunde zu haben scheint. Zwei Hunde in Hongkong waren mit COVID-19 infiziert, wurden jedoch nicht krank. Experten glauben, dass das Virus von der Person auf den Hund übertragen wurde und nicht umgekehrt. Laut AVMA sind sich „Experten für Infektionskrankheiten und mehrere internationale und inländische Organisationen für die Gesundheit von Mensch und Tier einig, dass es derzeit keine Anhaltspunkte dafür gibt, dass Haustiere COVID-19 auf andere Tiere, einschließlich Menschen, übertragen.

Können Fremde, die Ihren Hund streicheln, Ihnen Coronavirus verbreiten??

COVID-19 wird hauptsächlich über den persönlichen Kontakt übertragen, insbesondere wenn Speichel- oder Schleimtröpfchen nach Husten oder Niesen einer infizierten Person in die Luft gelangen.

Eine sekundäre Kontraktionsmethode sind Fomite, bei denen es sich um Objekte oder Oberflächen handelt, die mit Viruspartikeln kontaminiert sind. Das Virus kann auf nicht porösen Oberflächen wie Metall und Kunststoff viel länger leben. Das Virus gedeiht jedoch nicht auf weichen, porösen Oberflächen wie Stoff und Haustierfell. Daher ist es sehr unwahrscheinlich, dass ein Haustier Viruspartikel von einer Person zur anderen transportieren kann.

Trotz dieser Informationen ist es am besten, vorsichtig zu sein und Fremde von Ihrem Haustier fernzuhalten. Pflegen Sie Ihr Haustier nach dem Kontakt mit anderen gut und waschen Sie dann Ihre Hände gut.

Leben für Hunde während der Isolationsperiode des Coronavirus

Viele Städte und Bundesstaaten haben oder werden Befehle zur Unterbringung oder zur sozialen Distanzierung umsetzen. Während dieser Zeit der Isolation kann Ihr Hund durch die Änderung der Routine verwirrt werden. Wenn Ihr Hund es gewohnt ist, das Haus zu verlassen und öffentliche Orte zu besuchen, kann es zu Langeweile kommen.

Der beste Weg, um Ihren Hund in dieser Zeit zu pflegen, besteht darin, sich so genau wie möglich an eine Routine zu halten. Wenn Sie nicht krank sind, trainieren Sie weiterhin täglich. Wenn Sie mit Ihrem Hund spazieren gehen, halten Sie Abstand zu anderen Personen und meiden Sie öffentliche Plätze. Üben Sie mit sich und Ihrem Hund gute Hygienetechniken. Waschen Sie Ihre Hände häufig, halten Sie Futter- und Wasserschalen sauber, waschen Sie Spielzeug und Bettwäsche und pflegen Sie Ihren Hund regelmäßig.

Wie man Hunde während der Isolationsperiode des Coronavirus sozialisiert

Wenn Sie gerade dabei sind, Ihren Welpen oder erwachsenen Hund zu sozialisieren, besteht kein Zweifel daran, dass diese Krise ein schlechtes Timing hat! Soziale Distanzierung ist jedoch unerlässlich, solange COVID-19 ein Problem darstellt. Sie müssen kreativ werden und Ihr Bestes geben, um Ihrem Hund Sozialisation zu bieten, ohne sich selbst und andere zu gefährden.

Sie können Ihren Hund immer noch ins Freie bringen und ihn den Geräuschen und Sehenswürdigkeiten von Autos und Lastwagen aussetzen. Sie können auch isolierte Familienmitglieder bitten, Ihnen bei der Inszenierung bestimmter Situationen zu helfen. Üben Sie das Einrichten neuartiger Szenarien in Ihrem Haus oder Hof. Bitten Sie ein Familienmitglied, auf Krücken oder mit einem ausgeprägten Hinken zu gehen.

Gibt es irgendwelche Risiken für mein Haustier, wenn ich es während dieser Zeit zum Tierarzt bringe??

Sowohl die AVMA als auch die CDC haben festgestellt, dass „es keine Beweise dafür gibt, dass Haustiere, einschließlich Haustiere, COVID-19 verbreiten können oder dass sie in den USA eine Infektionsquelle darstellen könnten“. Veterinärämter treffen Vorkehrungen, um ihre Mitarbeiter und Kunden vor der Übertragung von COVID-19 zu schützen. Dies bedeutet, dass viele Büros Haustiere nur als Abgabe oder für den Service am Straßenrand / am Auto sehen. Dies soll die Ausbreitung des Coronavirus unter Menschen stoppen.

Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass COVID-19-Viruspartikel auf dem Körper eines Haustieres überleben können, möchten Personen mit hohem Risiko möglicherweise zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wenn Sie einem höheren Risiko ausgesetzt sind als die meisten anderen und Ihr Haustier den Tierarzt aufsuchen muss, ist es am besten, eine andere Person mit Ihrem Haustier zum Tierarzt zu schicken. Eine zusätzliche Maßnahme wäre, diese Person zu bitten, Ihr Haustier nach den Besuchen zu pflegen (das Baden oder einfach das Ausbürsten des Haustieres kann beruhigend sein)..

Wie Sie mit Ihrem Hund umgehen, wenn Sie mit COVID-19 infiziert werden

Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass Sie Ihr Haustier mit COVID-19 infizieren oder Viruspartikel auf Ihrem Haustier auf eine andere Person übertragen können, ist es wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, bis wir alle Informationen haben. In der AVMA heißt es: „Aus Vorsicht wird empfohlen, dass Menschen mit COVID-19 den Kontakt mit Tieren einschränken, bis weitere Informationen über das Virus bekannt sind. Lassen Sie ein anderes Mitglied Ihres Haushalts sich um das Gehen, Füttern und Spielen kümmern mit Ihrem Haustier. Wenn Sie ein Servicetier haben oder sich um Ihr Haustier kümmern müssen, tragen Sie eine Gesichtsmaske, teilen Sie kein Essen, küssen oder umarmen Sie es nicht und waschen Sie Ihre Hände vor und nach jedem Kontakt mit ihnen. „

- Advertisement -