Es mag schwierig sein, Ihren Vierjährigen dazu zu bringen, seinen Brokkoli zu essen, aber Ihr vierbeiniges Familienmitglied würde wahrscheinlich gerne seine Pfoten auf das beliebte baumartige Gemüse bekommen. Die gute Nachricht ist, dass Hunde sowohl gekochten als auch rohen Brokkoli essen können, solange keine Gewürze oder Öle hinzugefügt werden. Dieses Gemüse sollte jedoch immer in sehr geringen Mengen verabreicht werden, da die Blütchen Isothiocyanate enthalten, die bei Hunden Magenreizungen verursachen können.

Welche Leckereien sind für Ihren Hund richtig??

Ist Brokkoli sicher für Hunde??

Die kurze Antwort lautet: Ja, Brokkoli ist für Hunde sicher – vorausgesetzt, Sie bieten Ihrem Haustier keinen gehäuften Teller an oder braten ihn in Knoblauch oder Butter an. Während die meisten Hunde alle Nährstoffe erhalten, die sie aus ihrer Ernährung benötigen, kann das Hinzufügen bestimmter Gemüsesorten zu der Mischung einige wichtige Vorteile bieten. Hunde können wie Menschen von Brokkolis hohem Gehalt an Vitamin C, A und B sowie Kalzium, Phosphor, Zink und anderen Mineralien profitieren. Das Beste ist, dass es aufgrund seines geringen Fettgehalts und der zufriedenstellenden Knusprigkeit für viele unserer vierbeinigen Freunde unwiderstehlich ist.

Kann das Essen von Brokkoli Hunden zugute kommen??

Die Nährstoffe in Brokkoli können dazu beitragen, das Sehvermögen Ihres Hundes bis hin zu seinem Nervensystem zu verbessern und sogar eine bessere Wundheilung zu fördern. Es ist extrem reich an Vitamin K, von dem angenommen wird, dass es die Knochendichte bei Hunden verbessert und Ihrem Hund hilft, stärkere und gesündere Knochen zu entwickeln. Dies ist ein sehr wichtiger Vorteil für ältere Hunde sowie für jüngere, energiegeladene Hunde oder Arbeitsrassen, um ihre mehr zu unterstützen aktiver Lebensstil. Brokkolis Vitamin C-Spiegel können auch alternden Hunden helfen, bestimmte Krankheiten abzuwehren, während das darin enthaltene Kalium ein Mineral ist, das sowohl bei Menschen als auch bei Hunden zu einem gesünderen Herzen beitragen kann.

Weiterlesen  Kann ich meinem Hund Fischöl für Menschen geben?

Brokkoli kann Ihrem Hund entweder roh oder gekocht angeboten werden. Da sein Verdauungssystem jedoch nicht so effizient darin ist, Nährstoffe aus diesem dicht faserigen Gemüse zu extrahieren, ist es für den Magen viel einfacher, wenn es gekocht wird. Stellen Sie jedoch sicher, dass während des Kochvorgangs keine Gewürze, Öle oder Gewürze wie Butter hinzugefügt werden, da diese für Ihren Hund schädlich sein können. Beliebte Zusätze wie Knoblauch oder Zwiebeln sind für Hunde tatsächlich giftig.

Die Gefahren von Brokkoli für Hunde

Wie alle „Menschen“ -Nahrungsmittel sollte Brokkoli nur in Maßen angeboten werden (und mit dem OK des Tierarztes Ihres Haustieres). Es gibt eine kleine Gefahr, die mit dem krebsartigen Gemüse verbunden ist; Die Blütchen enthalten Isothiocyanate, die bei einigen Hunden Magenreizungen verursachen können, die von leicht bis schwer reichen. Isothiocyanate sind eine natürlich vorkommende pflanzliche Verbindung auf Schwefelbasis, die in vielen dunkelgrünen Gemüsesorten wie Brokkoli, Grünkohl und Kohl vorkommt. Menschen können Isothiocyanate sicher konsumieren – es wird sogar angenommen, dass sie unseren Körper vor bestimmten Formen von Krebs oder dem Wachstum von Tumoren schützen -, aber bei Hunden könnte sich das Essen von zu viel Brokkoli tatsächlich als tödlich erweisen.

Warnung

Tierärzte glauben, dass die Gesamtmenge an aufgenommenem Brokkoli weniger als 10 Prozent der täglichen Aufnahme Ihres Hundes betragen sollte – mehr als 10 Prozent könnten als giftig angesehen werden und 25 Prozent könnten tatsächlich tödlich sein. Die toxische Menge hängt natürlich von der Größe Ihres Hundes ab und davon, wie viel er tatsächlich täglich konsumiert.

Jeder Hund ist einzigartig, und was manche Hunde irritiert, ist vollkommen in Ordnung, um andere zu füttern. Wenden Sie sich wie immer an Ihren Tierarzt, bevor Sie Brokkoli anbieten, und überwachen Sie Ihren Hund genau, nachdem Sie das erste Mal eine kleine Menge angeboten haben, um sicherzustellen, dass das Verdauungssystem dies verträgt.

Weiterlesen  Können Hunde Cranberry-Saft haben?

Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund zu viel Brokkoli gefressen hat, sollten Sie zuerst auf Durchfall, Erbrechen oder andere Anzeichen von Magenverstimmung wie Wimmern achten. Diese Symptome erfordern sofortige tierärztliche Hilfe.

Zusätzlich zu einer möglichen Magenverstimmung oder sogar gefährlichen Toxizität ist bekannt, dass Brokkoli-Stängel eine Erstickungsgefahr darstellen, da sie zu einer Verstopfung der Speiseröhre führen können, insbesondere bei kleineren Rassen. Wenn Sie Ihrem Haustier Brokkoli anbieten, sollte es als mundgerechte Stücke angeboten und im Idealfall zuerst durch Dämpfen erweicht werden. Gedämpfte Brokkoli-Stängel können ebenfalls serviert werden. Um Ihrem Welpen zu helfen, den Brokkoli besser zu verdauen – und ein Ersticken zu verhindern -, schälen Sie zuerst die härtere Haut von außen, bevor Sie den Brokkoli für Ihr Hündchen dämpfen und in Scheiben schneiden.

8 giftige Lebensmittel und 11 sichere Lebensmittel für Haustiere