Denken Sie darüber nach, einen Hund zu adoptieren? Die Adoption von Hunden ist ein wunderbarer Weg, um Ihren neuen Hundebegleiter zu finden, während er einem bedürftigen Hund ein Zuhause bietet. Bei der Planung eines neuen Hundes müssen die Kosten berücksichtigt werden. Nahezu alle Tierheime und Rettungsgruppen erheben eine Art Adoptionsgebühr.

In der Regel liegen die Gebühren für die Hundeannahme zwischen etwa 100 und 300 US-Dollar. Dies scheint viel Geld zu sein, bis Sie die Gründe für die Gebühren verstehen. 

Welche Hund Annahme Gebühren decken

Teilweise soll die Adoptionsgebühr für Hunde dazu beitragen, die Kosten dieses Hundes zu bezahlen und der Organisation zu helfen. Wenn Sie eine Adoptionsgebühr zahlen, helfen Sie der Organisation im Wesentlichen, die Kosten für Folgendes zu kompensieren:

  • Mikrochip
  • Spay oder Neutrum
  • Impfstoffe
  • Entwurmung
  • Prävention von Herzwürmern
  • Flohschutz
  • Andere tierärztliche Versorgung und Medikamente
  • Hundefutter
  • Kosten der Einrichtung (Miete oder Hypothek, Steuern, 
  • Personalkosten (die meisten Organisationen sind auf freiwillige Arbeit angewiesen, haben aber möglicherweise einen oder mehrere bezahlte Vollzeitangestellte)

Wenn Sie mit sehr hohen Adoptionsgebühren (normalerweise über 300 US-Dollar) konfrontiert werden, fragen Sie, was diese Adoptionsgebühr abdeckt und ob sie für diesen bestimmten Hund etwas anderes enthält. Wenn die höhere Gebühr nicht gerechtfertigt erscheint und es andere Anzeichen dafür gibt, dass die Organisation nicht seriös ist, sollten Sie am besten eine andere Unterkunft oder eine andere Rettungsgruppe aufsuchen.

Ein weiterer Grund für Hunde Adoptionsgebühren

Zusätzlich zur Deckung der Kosten der Organisation erheben Rettungs- und Tierheime eine Adoptionsgebühr, um sicherzustellen, dass der neue Eigentümer bereit ist, Geld für ein Haustier auszugeben. Wenn ein potenzieller Anwender nicht willens (oder nicht in der Lage ist), Geld auszugeben, um einen Hund zu adoptieren, ist er möglicherweise nicht (oder nicht in der Lage), diesen Hund in Zukunft zu versorgen. Einen Hund zu besitzen kostet Geld. Neue Besitzer müssen bereit sein, Geld für Hundefutter, Tierbedarf und Tierarztkosten (sowohl geplante als auch unerwartete) auszugeben.

Weiterlesen  Wie wählt man einen zweiten Hund?

Nein, Sie müssen nicht reich sein, um ein guter Hundebesitzer zu sein. Sie sollten jedoch in der Lage sein, das Geld für eine Adoptionsgebühr zu bekommen, genau wie Sie es sich leisten können, sich um ein krankes Haustier zu kümmern. Die Budgetierung der Kosten für Haustiere ist Teil des Verantwortungsbewusstseins eines Hundes. Die Erhebung einer Adoptionsgebühr kann einige unverantwortliche Tierhalter davon abhalten, eine impulsive Entscheidung zu treffen, einen Hund zu adoptieren, für den sie sich nicht interessieren können (oder wollen).

Ist die Adoptionsgebühr für Hunde das Geld wert?

Jeder, der einen Hund adoptiert hat, wird Ihnen sagen, dass er jeden Cent wert war, wenn nicht mehr. Ihren neuen Begleiter zu finden, verändert das Leben! Ein ewiges Zuhause für einen Hund zu schaffen, ist eine lohnende Erfahrung. Es fühlt sich so gut an zu wissen, dass Sie einer angesehenen Organisation zum Erfolg verhelfen. Vor allem, wenn Sie diesen Hund adoptieren, schaffen Sie Platz für einen neuen Hund, der in die Tierheim- oder Rettungsgruppe kommt!