In diesem Artikel erweitern

  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Diät und Ernährung
  • Gesundheit
  • Wo zu adoptieren oder zu kaufen
  • Weitere Untersuchung

Zurück nach oben

Der Fox Terrier ist eine tragende Säule der traditionellen britischen Fuchsjagd und eine robuste, sportliche Rasse, die sowohl für ihren Sinn für Humor als auch für ihre Intelligenz bekannt ist. Während sie typische Terrier-Merkmale von Lebhaftigkeit und einem kraftvollen Beutegang besitzen, ist der Foxterrier ein großartiges Match für alle, die einen verspielten, amüsanten Begleiter mit viel Persönlichkeit suchen, während ihre athletischen, anmutigen Eigenschaften sie auch zu Meisterhunden machen.

Das Besondere an dieser Rasse ist, dass es tatsächlich zwei Foxterrier gibt – der eine ist als Wire Foxterrier bekannt, und der andere ist der Smooth Foxterrier, basierend auf der Textur ihrer Mäntel. Eine weitere physikalische Besonderheit ist der Kopf: Der Kopf eines Smooth Fox Terrier ist eher V-förmig. Ansonsten sind die beiden Rassen im Wesentlichen identisch.

Rasseübersicht

Gruppe: Terrier

Gewicht: 15 bis 18 Pfund

Höhe: 15 1/2 Zoll

Mantel: Glatt oder verkabelt

Fellfarben: Weiß mit schwarzen, braunen oder schwarzbraunen Markierungen

Lebenserwartung: 12 bis 15 Jahre

Eigenschaften des Foxterriers

Zuneigungsgrad Mittel
Freundlichkeit Mittel
Kinderfreundlich Hoch
Haustierfreundlich Mittel
Übungsbedarf Mittel
Verspieltheit Hoch
Energielevel Hoch
Trainingsfähigkeit Mittel
Intelligenz Hoch
Tendenz zu bellen Mittel
Menge des Verschüttens Niedrig

Geschichte des Foxterriers

Der Foxterrier ist ein starker Jäger mit kurzem Rücken, entweder mit rauem, drahtigem Fell oder dichtem, flachem Fell und einem unverwechselbaren Ausdruck. Ihre Mäntel sind überwiegend weiß mit einer Mischung aus schwarzen oder braunen Flecken und dürfen nicht rot sein, damit sie bei der Jagd nicht mit Füchsen verwechselt werden.

Die mutige, mutige Rasse entstand Ende des 18. Jahrhunderts in der Blütezeit der britischen Fuchsjagden, als es ihre Aufgabe war, den Fuchs aus seinem Versteck zu locken, damit Jagdhunde und Reiter ihre Verfolgung aufnehmen konnten. Der Foxterrier belästigte den Fuchs im Wesentlichen, indem er knurrte und sich stürzte, bis er sich aus seinem Loch zurückzog.

Weiterlesen  10 besten Geruchshundrassen

Die Fuchsjagd ist in England inzwischen verboten, aber sie war seit Generationen eine Leidenschaft des britischen Adels und bestand aus einer voll bekleideten Fuchsjagd, die von Prunk und Ritual geprägt war – mit eifrigen Terriern, die in Satteltaschen ritten. Diese Hunde wurden speziell gezüchtet, um „zu Boden zu gehen“ – das heißt, sie jagen kleines Wild aus ihren Höhlen. Es wird vermutet, dass der Wire Fox Terrier ein Nachkomme des Rough Coated Terrier und des Tan Terrier ist, während der Smooth Fox Terrier in der Vergangenheit als eine Kreuzung zwischen Old English Terrier, Smooth Coated Black und Tan Terrier, Bull Terrier, Greyhounds, und Beagles.

Sowohl der Wire Terrier als auch der Smooth Fox Terrier sind durchweg erfolgreiche Ausstellungshunde, mit mehr als einem Dutzend Westminster Kennel Club „Best in Show“ -Preisen. Matford Vic, ein Wire, der von einem Landwirt für nur 10 Dollar gekauft wurde, gewann 1915 und 1916 Westminster. Bekannt als „Gentleman of the Terrier World“, gewann ein Smooth Fox Terrier dreimal hintereinander Westminsters „Best in Show“ 1907 bis 1909.

In England wurden seit dem späten 19. Jahrhundert sowohl Wire- als auch Smooth-Foxterrier als separate Rassen anerkannt, und die AKC erkannte sie 1985 als unterschiedliche Rassen an. Obwohl der Wire-Foxterrier als die jüngste der beiden Rassen angesehen wird, es gibt gemälde, die darauf hindeuten, dass es beide mantelvarianten seit der mitte des 18. jahrhunderts gibt. Die Züchtung von Smooth und Wire Fox Terriern wurde Anfang des 20. Jahrhunderts eingestellt.

Unter den vielen bekannten Foxterrier der Geschichte befand sich Caesar, der Lieblingshund von König Edward VII., Und Herbert Hoover hatte zwei Foxterrier, die als Big Ben und Sonnie bekannt waren. Besonders beliebt wurde die Rasse in den 1930er und 1940er Jahren dank Asta, Co-Star von William Powell und Myrna Loy in Der dünne Mann Filme. Das Aussehen, die Merkmale und das natürliche Können der Rasse haben diese Hunde zu einer vertrauten Erscheinung in Film und Fernsehen gemacht.

Weiterlesen  Belgisches Laekenois: Hunderasseprofil

Foxterrier Pflege

Die Pflege eines Wire Fox Terrier hängt davon ab, ob Ihr Hund ein Ausstellungshund oder ein Familiengefährte ist. Um diese Hunde zu zeigen, muss das Fell von Hand ausgezogen werden, während das Fell eines Haustieres mit minimalem Aufwand in eine Zierleiste geschnitten werden kann. Obwohl sie keine großen Häcksler sind, müssen Drahtfüchse regelmäßig gebürstet werden, um eine Mattierung zu vermeiden. Das harte, dichte Fell des Smooth Fox Terrier sollte wöchentlich mit einer dicken Bürste gepflegt werden.

Sowohl bei Smooth- als auch bei Wire Fox Terriern sollten die Nägel monatlich abgeschnitten und die Ohren wöchentlich überprüft werden. Diese Hunde haben auch eine Vorliebe fürs Graben. Während ein monatliches Bad im Allgemeinen ausreichend ist, kann ein häufigeres Baden erforderlich sein, wenn sie Zugang zu einem Garten oder Schlamm im Hinterhof erhalten.

Wie die meisten Terrier erfordert auch der Foxterrier viel Bewegung im Alltag. Insbesondere diese Rasse ist für ihre grenzenlose Energie bekannt. Lange Spaziergänge und viel Spielzeit in einem großen, sicher umzäunten Garten sind daher ein Muss, um diese Rasse geistig und geistig zu erhalten körperlich fit. Wie die meisten Terrier erfordert diese Rasse geführte Spaziergänge und beaufsichtigtes Spielen (sie jagen normalerweise gerne Tennisbälle), da ihr starker Beutezug beim Anblick eines kleinen Tieres einsetzt.

Die Ausbildung dieser verspielten Hunde erfordert viel Konsequenz und Geduld, aber auch Sinn für Humor. Obwohl die Rasse hochintelligent ist, sind sie auch unabhängig und leicht gelangweilt. Daher müssen die Trainingseinheiten kurz, positiv und engagiert sein. Die richtige Sozialisation wird auch wichtig sein, da einige dieser Hunde gegenüber anderen Haustieren im Haushalt eifersüchtig oder aggressiv werden können.

Weiterlesen  8 deutsche Hunderassen

Foxterrier eignen sich hervorragend für Leistungsereignisse, bei denen Beweglichkeit, Schnelligkeit und Intelligenz gefragt sind. Natürlich wachsam, neigen sie auch dazu, hervorragende Wachhunde zu machen.

Diät und Ernährung

Der Foxterrier sollte eine gute Leistung mit einem hochwertigen kommerziellen oder selbst zubereiteten (unter tierärztlicher Aufsicht) Hundefutter erbringen. Für diese aktive, verspielte Rasse sollte immer frisches, sauberes Wasser zur Verfügung stehen.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Foxterrier sind im Allgemeinen gesunde Hunde, obwohl sie mit einigen Augenerkrankungen in Verbindung gebracht wurden, wie Katarakt, primärer Linsenluxation und Glaukom, Dysplasie des Ellenbogens und der Hüfte, Luxationspatellas sowie einer neurologischen Erkrankung, die als „Wobbler-Gang“ bezeichnet wird.

Wo man einen Foxterrier adoptiert oder kauft

Suchen Sie in Ihren örtlichen Tierheimen und Rettungsgruppen nach Foxterrier-Hunden, die ein Zuhause für immer brauchen. Rettungsorganisationen wie American Fox Terrier Rescue oder Wire Fox Terrier Rescue Midwest können auch Online-Ressourcen bereitstellen, mit denen Sie Ihren neuen besten Freund finden können.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hausaufgaben machen, wenn Sie eine Hunderasse auswählen. Sprechen Sie mit anderen Foxterrier-Besitzern, seriösen Züchtern und Rettungsgruppen, um mehr über diese bestimmte Rasse und ihre Pflege zu erfahren. Es gibt eine Vielzahl von Hunderassen, und mit ein wenig Recherche können Sie sicher sein, dass Sie den richtigen Hund für zu Hause finden.

Wenn Sie mehr über ähnliche Hunde erfahren möchten, ziehen Sie diese anderen Terrierrassen in Betracht:

  • Weicher überzogener Wheaten Terrier
  • Cesky Terrier
  • Sealyham Terrier