In diesem Artikel erweitern

  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo zu adoptieren oder zu kaufen
  • Weitere Untersuchung

Zurück nach oben

Der schlanke deutsche Pinscher ist eine der ältesten Hunderassen Bayerns und der Vorläufer des größeren und bekannteren Dobermann-Pinschers oder des kleineren Zwergpinschers. Aber es könnte Sie überraschen zu wissen, dass diese mittelgroße Hunderasse tatsächlich am engsten mit dem Schnauzer verwandt ist.

Eine hochintelligente und aktive Rasse, der deutsche Pinscher – oder kurz GP -, ist ein großartiger Begleiter für alle, die einen Hund suchen, der mit einem geschäftigen Tempo mithalten kann. Sie sind großartige Lauf- oder Bikepartner, lieben Hundewettkämpfe und sind sehr liebevoll mit ihren Besitzern.

Der Mantel ist in verschiedenen Farben erhältlich, darunter Schwarz, Braun, Rehbraun, Rot oder Blau. Um die Vielfalt der Looks innerhalb dieser Rasse zu vergrößern, kann das Fell braun oder schwarz und braun markiert sein oder auch nicht. Die Ohren werden traditionell abgeschnitten und der Schwanz angedockt, obwohl einige Züchter von dieser Praxis abweichen und einige Staaten oder Länder Gesetze haben, die dies regeln.

Rasseübersicht

Gruppe: Arbeiten

Höhe: 17 bis 20 Zoll

Gewicht: 25 bis 45 Pfund

Mantel: Kurz und glatt

Fellfarbe: Schwarz-, Braun-, Reh-, Rot- oder Blautöne; kann mit oder ohne tan oder schwarz und tan Punkte sein

Lebenserwartung: 12 bis 14 Jahre

Eigenschaften des deutschen Pinschers

Zuneigungsgrad Hoch
Freundlichkeit Mittel
Kinderfreundlich Mittel
Haustierfreundlich Mittel
Übungsbedarf Hoch
Verspieltheit Hoch
Energielevel Hoch
Trainingsfähigkeit Mittel
Intelligenz Hoch
Tendenz zu bellen Mittel
Menge des Verschüttens Mittel

Geschichte des deutschen Pinschers

Der deutsche Pinscher wurde ursprünglich als Gebrauchshund entwickelt. Seine offizielle Geschichte beginnt im späten 19. Jahrhundert und es wird angenommen, dass es das Ergebnis der Zucht zwischen europäischen Farmhunden war, die zur Bewachung und Hüte eingesetzt wurden. Der Rattenpinscher wird manchmal als früher Vorläufer der Rasse bezeichnet, aber diese Hunde starben im 19. Jahrhundert aus.

Interessanterweise ist das Wort „Pinscher“ ein deutsches Wort, das die ursprüngliche Funktion des Hundes beschreibt – ergreifen oder kneifen. Der deutsche Pinscher wurde oft damit beauftragt, kleine Nagetierfarmen, insbesondere Ratten, zu befreien. Schnelle, bewegliche Bewegungen, ein starker Beutegang und nahezu endlose Energie machten diese Hunderasse zu einem wertvollen Gut auf vielen deutschen Gehöften.

Der deutsche Pinscher und der Schnauzer galten ursprünglich als gleiche Rasse. Der GP mit seinem glatten, glatten Fell galt als die kurzhaarige Version des längeren, drahtigeren Schnauzers. Die Rasse mit ihren beiden Fellarten wurde erstmals 1885 in Deutschland registriert. Im 20. Jahrhundert trennten sich die beiden Rassen – und der heutige Schnauzer entwickelte seine eigene Identität durch den glatt gestrichenen deutschen Pinscher. Allgemeinmediziner würden weiterhin einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Dobermann- und Zwergpinscher-Rassen leisten – eine Tatsache, die beim Vergleich der Rassenerscheinungen bei diesen Hunden leicht erkennbar ist.

Weiterlesen  Zwergpudel: Rasseprofil

Der Erste Weltkrieg und der Zweite Weltkrieg wirkten sich stark auf die Populationen vieler Hunderassen aus, und der Allgemeinmediziner war nicht immun. Tatsächlich wurden in den 1950er Jahren trotz der Anerkennung der Rasse durch die FCI im Jahr 1955 in ganz Westdeutschland keine Pinscher-Würfe registriert.

1958 wurde ein Mann namens Werner Jung zum Champion der Rasse, indem es gelang, eine deutsche Pinscherin aus Ostdeutschland nach Westdeutschland zu holen. Dort konnte er die Rasse erfolgreich wiederbeleben, indem er diese Hündin mit 4 männlichen Zwergpinschern kreuzte, die für ihre Rasse besonders groß waren. Dadurch kann die deutsche Pinscher-Rasse nicht in Vergessenheit geraten.

In den nächsten Jahrzehnten verbreiteten sich diese Hunde in ganz Europa. In den 1980er Jahren wurden deutsche Pinscher in die USA importiert. Im Jahr 2003 wurde die Rasse von der AKC offiziell anerkannt.

Die Rasse bleibt jedoch relativ selten, vor allem im Vergleich zum populäreren Schnauzer. Der oft als Dobermann- oder Zwergpinscher verwechselte deutsche Pinscher versucht weiterhin, seinen Anspruch als Vorreiter dieser Rassen zu behaupten und sich als vielseitiger Begleithund für aktive Familien zu behaupten.

Ein deutscher Pinscher nimmt am zweiten Wettkampftag der 140. jährlichen Westminster Kennel Club-Hundeausstellung am 16. Februar 2016 in der Arbeitsgruppe teil. Matthew Eisman / Wire Image / Getty Images

Deutsche Pinscher Pflege

Wenn Sie die Bedürfnisse eines deutschen Pinschers berücksichtigen, können Sie nicht vergessen, dass diese Rasse von einer langen Reihe von Arbeitshunden abstammt. Im Profil eines Hausarztes wird häufig das Wort „Aktiv“ angezeigt, und das ist genau richtig. Ohne ausreichende Bewegung und mentale Stimulation kann diese aktive Tendenz schnell zu Hyperaktivität führen.

Ein deutscher Pinscher braucht eine Steckdose für seine Energie und profitiert von mehreren Spaziergängen oder Läufen pro Tag. Planen Sie, dass mindestens eine davon zwei oder drei Meilen entfernt ist. Ein Blick auf den athletischen Körperbau des GP und Sie werden sehen, dass diese Hunde mit einem kurzen Spaziergang um den Block nicht glücklich sein werden. Neben ausgiebigen Spaziergängen bietet ein intensives Holspiel oder das Herumtollen mit einem anderen Hund an einem umzäunten Ort Ihrem Hund die Möglichkeit, die Beine zu vertreten und richtig zu rennen.

Wenn ein Allgemeinmediziner einem sitzenden Leben ausgesetzt ist oder nicht genügend geistiges Engagement erfährt, haben diese Hunde auf destruktive Verhaltensweisen reagiert, gejammert oder sogar auf sie zurückgegriffen. Wenn Sie nicht die Zeit, Geduld oder Ausdauer haben, um Schritt zu halten (physisch und mental mit einem Hausarzt), ist dies möglicherweise nicht die richtige Rasse für Sie.

Weiterlesen  Shiba Inu: Hunderasseprofil

Der deutsche Pinscher ist aufgrund seiner Arbeitshunde-Abstammung intelligent und denkt für sich. Viele Besitzer berichten von einem gewissen Widerstand ihres Hundes, wenn es darum geht, bestimmte Befehle auszuführen, die nicht der Stimmung des Hundes entsprechen oder nicht genügend Anreize bieten. Es ist wichtig, die Grundlagen des Gehorsams von Kindesbeinen an zu vermitteln und Ihre Führung jeden Tag konsequent zu behaupten.

Täuschen Sie sich nicht als selbstbewusster Anführer, wenn Sie Angst und Einschüchterung einsetzen, um Ihren deutschen Pinscher zu trainieren. Dies ist eine intuitive Rasse, die Emotionen von ihrem Besitzer „liest“. harte Trainingstaktiken können zu einer Kluft zwischen Hund und Besitzer führen.

Es gibt widersprüchliche Meinungen darüber, ob der deutsche Pinscher gut zu Häusern mit Kindern passt oder nicht. Die Intensität dieser Rasse kann dazu führen, dass sie zu reaktiv auf die Possen von Kleinkindern oder deren ungeschickten Umgang reagiert. Andererseits werden ältere Kinder, denen beigebracht wurde, wie man richtig mit einem Hund umgeht, wahrscheinlich die liebevolle und aktive Natur des Hausarztes genießen. In jedem Szenario ist es wichtig, vorsichtig zu sein und die richtige Aufsicht zwischen Ihrem Hund und Kindern jeden Alters zu wahren.

Ähnliche Vorsicht ist auch geboten, wenn Sie Gäste zu Hause haben. Der deutsche Pinscher ist bekannt für seine Wachhundfähigkeiten, zusätzlich zu seinen klopfenden Fähigkeiten. Die Wachsamkeit des Hausarztes kann zu Aggressionen führen, wenn diese Hunde nicht ausreichend sozialisiert sind oder nicht in der Identifizierung und dem Respekt von Gästen geschult sind, die Sie zu sich nach Hause einladen.

Aber machen Sie keinen Fehler, der deutsche Pinscher hat ein großes Herz und wächst sehr an seiner Familie. Diese Hunde sind dafür bekannt, liebevoll zu sein und werden Ihre Firma bei jeder Gelegenheit aufsuchen. Der Hausarzt wird oft als „Do-Any-Dog“ bezeichnet und liebt es, mit Hundesportarten wie Beweglichkeit, Lure-Coursing, Nasenarbeit, Gehorsamsprüfungen und vielem mehr herausgefordert zu werden. Das Erkunden neuer Aktivitäten mit Ihrem Hund ist eine großartige Möglichkeit, seine Energie beim Aufbau Ihrer Bindung zu verbrauchen.

Wenn es um andere Hunde und Haustiere geht, ist diese Rasse oft sehr zufrieden damit, als Solo-Hund zu leben. Es kann jedoch sein, dass sie mit einem anderen Hund in ihrem Rudel gut zurechtkommen, wenn sie schon in jungen Jahren sozialisiert wurden. Vorsicht ist geboten, wenn Sie auf unbekannte Hunde stoßen, z. B. in einem Hundepark oder auf einem Spaziergang. Der deutsche Pinscher ist kein Weichei und kann sich der Konfrontation in der Regel nicht entziehen. Aufgrund einer starken instinktiven Beutetätigkeit verfolgen sie bekanntermaßen Tiere, die kleiner als sie sind, und sind möglicherweise nicht die besten Mitbewohner von Katzen oder sogar kleineren Haustieren wie Kaninchen, Hamstern oder Rennmäusen.

Weiterlesen  Tibetan Terrier: Hunderasseprofil

Die Pflege des Hausarztes ist schnell und einfach. Das kurze, glatte Fell muss wöchentlich nur kurz gebürstet werden, um lose Haare und Schuppen zu entfernen. Sie können eine glattere Bürste, einen Putzhandschuh aus Gummi oder sogar ein Handtuch verwenden, um das Fell glänzend und sauber zu halten. Ein gelegentliches Bad hält Hundegerüche fern. Außerdem ist es wichtig, die Zähne Ihres Hundes regelmäßig zu putzen, seine Ohren zu reinigen und schnell wachsende Nägel zu schneiden.

Andrea-Goitia / iStock / Getty Images Deutscher Pinscher mit rotem Mantel. Dixi_ / iStock / Getty Images Deutscher Pinscher mit schwarzen Fell- und Bräunungsmarkierungen. MPirat / iStock / Getty Image

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Der deutsche Pinscher ist eine gesunde Rasse mit einer relativ kurzen Liste von allgemeinen Gesundheitsstörungen. Es wurde jedoch festgestellt, dass die Rasse einigermaßen anfällig für Herz- und Augenprobleme ist. Daher werden vom National Breed Club eine Herzuntersuchung und eine Augenarztuntersuchung empfohlen. Experten empfehlen außerdem einen DNA-Test für die Von-Willebrand-Krankheit und eine Hüftuntersuchung.

  • Hüftdysplasie
  • Von-Willebrand-Krankheit
  • Herzprobleme
  • Augenprobleme

Diät und Ernährung

Eine aktive Rasse wie der deutsche Pinscher profitiert von einem proteinreichen Hundefutter mit hoher Qualität und wenig Füllstoffen. Stellen Sie sicher, dass Sie diese schlanken Hunde nicht überfüttern. Andernfalls besteht das Risiko für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen, darunter Diabetes, Gelenkprobleme und mehr.

Die besten Hunderassen für Läufer Vorteile

  • Hervorragend in vielen Hundesportarten

  • Hochintelligent

  • Mittelgroß, geeignet für Wohnungen oder Häuser

Nachteile

  • Wird leicht gelangweilt und unruhig

  • Kann andere Hunde nicht gut vertragen

  • Braucht viel Bewegung

Wo kann man einen deutschen Pinscher adoptieren oder kaufen?

Das Auffinden eines deutschen Pinschers erfordert mehr Geduld als das Auffinden anderer populärerer Hunde bayerischer Herkunft. Die Suche lohnt sich jedoch – wenn Sie Ihre Hausaufgaben für die Rasse und einen potenziellen Züchter machen, den Sie in Betracht ziehen.

Wenn Sie Erfahrung mit der Ausbildung einer intelligenten und aktiven Rasse haben, können Sie auch von einer Rettung profitieren. Einige unerfahrene Allgemeinmediziner finden sich für die Bedürfnisse und die Persönlichkeit dieser Rasse unterqualifiziert und überangepasst. Suchen Sie in örtlichen Notunterkünften oder Rettungsgruppen nach einem für Sie passenden Allgemeinmediziner.

  • Deutscher Pinscher Club of America Rescue
  • Deutsche Pinscher Club of America Züchterliste
  • American Kennel Club Züchterliste

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Erfahren Sie mehr über den deutschen Pinscher, indem Sie mit aktuellen Besitzern der Rasse sprechen. Zuchtklubs, Hundeausstellungen und seriöse Züchter sind eine gute Quelle für alle, die sich für diese sportlichen, spunkigen Hunde interessieren.

Schauen Sie sich auch diese anderen bayerischen Hunderassen an:

  • Zwergschnauzer
  • Zwergpinscher
  • Dobermann pinscher
  • Affenpinscher