UncategorizedDalmatiner

Dalmatiner

Der Dalmatiner ist ein mittelgroßer Hund, der liebevoll, sehr athletisch, hochintelligent und energiegeladen ist. Diese Rasse ist extrem motiviert, loyal und gut geeignet für Arbeit oder Gesellschaft. Der Dalmatiner ist bekannt für seine verschiedenen Flecken, seine Geschichte als Feuerwehrhund und natürlich einen bestimmten Zeichentrickfilm.

Rasse Überblick

  • Gruppe: Nicht sportlich
  • Größe: 45 bis 65 Pfund und 19 bis 24 Zoll groß
  • Mantel und Farben: Kurzer Mantel. Weiß mit schwarzen oder Leberflecken
  • Lebenserwartung: 11 bis 13 Jahre

Eigenschaften des Dalmatiner

Zuneigung Level Hoch
Freundlichkeit Hoch
Kinderfreundlich Mittel
Haustierfreundlich Mittel
Übungsbedürfnisse Hoch
Verspieltheit Hoch
Energielevel Hoch
Trainierbarkeit Mittel
Intelligenz Hoch
Tendenz zu bellen Niedrig
Betrag der Ausschüttung Hoch

Geschichte des Dalmatiner

Die wahren Ursprünge des Dalmatiner stehen zur Debatte, aber die Beweise für ähnliche Arten von Hunden stammen aus alten Zeiten. Es ist wahrscheinlich, dass die Rasse nicht in Dalmatien (heutiges Kroatien) entstanden ist, aber es ist sicher, dass Dalmatiner einst als Wächter in der Gegend verwendet wurden. Sie erscheinen in Kunstwerken aus den frühen 1600er Jahren.

Der Dalmatiner ist bekannt für seine Affinität zu Pferden, die ihn zum originalen und geschätzten Kutscher- oder Trainerhund in England machten. Sie würden neben Kutschen laufen, um als Beschützer und Statussymbole zu dienen. Dann bewachten sie auch nachts die Ställe. Die Rasse diente auch als ein Hund des Krieges, Wachhund, Retriever, Ratter und Hirte.

Der erste dalmatinische Club wurde 1890 in England gegründet. Die Rasse wurde 1888 vom American Kennel Club (AKC) anerkannt.

Der Dalmatiner kam um die Wende des 20. Jahrhunderts in die USA und arbeitete eng mit Feuerwehrmannschaften zusammen, beginnend mit der Zeit, als noch Pferde zum Ziehen von Feuerwehrfahrzeugen verwendet wurden.

Die Rasse wird oft noch als Feuerwehr Maskottchen gesehen. Anheuser-Busch gehört auch ein Dalmatiner als Teil seiner Teams von Clydesdale-Pferden.

Dalmatiner wurden durch Disneys „101 Dalmatians“ Filme und Programme extrem populär gemacht. Dies hatte einen unglücklichen Nebeneffekt von unverantwortlicher Züchtung und unangemessener Adoption. Da viele Menschen mit einem hochenergetischen Dalmatiner nicht umgehen konnten, wurden viele verlassen und es wurden Rettungsorganisationen entwickelt. Die Modeerscheinung verblasste und AKC-Registrierungen fielen in den zehn Jahren nach 2000 um 90 Prozent.

Dalmatinische Pflege

Der Dalmatiner hat ein glattes weißes Fell mit deutlichen schwarzen oder braunen Flecken. Welpen werden weiß ohne Flecken geboren, die sich später entwickeln. Diese Rasse erfordert wenig mehr als einfache Pflege, ist aber ein relativ hoher Shedder und wirft das ganze Jahr über. Regelmäßiges Bürsten hilft dabei, den Haarausfall zu minimieren. Die gute Nachricht ist, dass ihr Fell schmutzabweisend ist und schnell jeglichen Schlamm oder anderen Schmutz abwirft.

Achten Sie darauf, die Ohren des Dalmatiner regelmäßig zu reinigen, um Ohrinfektionen zu vermeiden. Halten Sie die Nägel sauber und sauber, damit Ihr Dalmatiner bequem und sicher herumlaufen kann. 

Dalmatiner sind sehr agil, athletisch und vielseitig. Um diesen Hund in guter körperlicher und geistiger Verfassung zu halten, brauchen Dalmatiner viel Bewegung und jede Menge Aktivitäten.

Ansonsten sind sie anfällig für Gewichtszunahme, Angst und sogar Verhaltensprobleme. Diese Rasse kann auch zu übermäßigem Bellen neigen, insbesondere wenn die Energie des Hundes nicht ausreichend abgeführt wird.

Stellen Sie sicher, dass Sie einen Dalmatiner an der Leine führen und ein sicheres Gehege haben. Wenn sie nicht an der Leine sind, können sie wegrennen und über dem Horizont sein, bevor Sie reagieren können.

Der Dalmatiner ist bekannt für seine bereitwillige Haltung und scheinbar endlose Energie. Diese Hunde sind ziemlich intelligent, obwohl manche denken mögen. Das extreme Energieniveau des Dalmatiner lässt die Rasse zeitweise albern erscheinen. Aus diesem Grund ist eine richtige Ausbildung für diesen Hund unbedingt erforderlich. Der Dalmatiner ist normalerweise sehr schlau und begierig zu lernen, wenn Sie fleißig sind und seine Aufmerksamkeit behalten können.

Die „101 Dalmatiner“ von Disney machten die Rasse für Familien mit Kindern beliebt.

Ironischerweise ist die Rasse nicht natürlich mit kleineren Kindern kompatibel. Der energiereiche Hund kann kleine Kinder umwerfen und im Spiel übermäßig aufgeregt werden. Natürlich kann eine gute Ausbildung und Sozialisierung einen großen Unterschied ausmachen.

Dalmatiner können ausgezeichnete Begleiter für den richtigen Haushalt sein. Es ist am wichtigsten, dass jeder im Haus den Bedarf des Dalmatiner an Aktivität und Training versteht, so dass aktive Haushalte ideal sind. Dies ist eine liebevolle Hunderasse, die eng mit ihren menschlichen Gefährten verbunden ist und einen schönen Begleiter für die aktive Person oder Familie bilden kann.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Verantwortungsbewusste Züchter sind bestrebt, die höchsten Rassestandards einzuhalten, die von Kennel Clubs wie dem AKC festgelegt wurden. Hunde, die nach diesen Standards gezüchtet werden, erben seltener Gesundheitszustände. Jedoch können einige erbliche Gesundheitsprobleme in der Rasse auftreten. Folgende Bedingungen müssen beachtet werden:

  • Taubheit: Etwa 10 bis 12 Prozent der Dalmatiner sind taub geboren und 22 bis 24 Prozent haben nur ein Ohr. Dies ist ein vererbbarer Zustand und diese Hunde sollten nicht gezüchtet werden, aber sie können ein vollständiges und gut angepasstes Leben führen.
  • Hüftdysplasie: Dies ist eine erbliche Erkrankung, die Lahmheit und Arthritis erzeugen kann.
  • Harnwege (Infektionen, Steine): Dies ist eher ein Problem bei Dalmatiner als bei jeder anderen Rasse, da sie mehr Harnsäure im Urin ausscheiden. Sie brauchen viel Wasser und Nahrung, die nicht reich an Purinen ist. Alle reinrassigen Dalmatiner werden diese Tendenz haben und es gibt Züchtungsprojekte, um die normalen Gene wieder einzuführen.
  • Hautallergien: Dalmatiner können Nahrungsmittelallergien, Kontaktallergien oder Allergien gegen Inhalationen haben.

Diät und Ernährung

Ein Dalmatiner benötigt zwei Mahlzeiten pro Tag mit insgesamt 1,5 bis 2 Tassen Trockenfutter. Möglicherweise müssen Sie ein spezielles Hundefutter mit wenig Purin erhalten, um das Risiko von Nierensteinen zu reduzieren. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund an Gewicht zunimmt, besprechen Sie mit Ihrem Tierarzt den richtigen Fütterungsplan, die Futtermenge, die Art des Futters und die Übung.

Stellen Sie sicher, dass Sie ständig Zugang zu Wasser haben, um das Risiko von Steinen zu reduzieren.

Es ist gut zu beachten, ob Ihr Hund regelmäßig uriniert.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Denkst du, das ist der Hund für dich? Wenn Sie Ihren eigenen Dalmatiner bekommen möchten, nehmen Sie sich die Zeit für Ihre Recherche. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, anderen dalmatinischen Besitzern, seriösen Züchtern und Rettungsgruppen, um mehr zu erfahren.

Wenn Sie sich für ähnliche Rassen interessieren, schauen Sie sich diese an, um die Vor- und Nachteile zu vergleichen.

  • Dobermann pinscher
  • Boxer
  • Rhodesian Ridgeback

Da draußen gibt es eine ganze Welt von potenziellen Hunderassen. Mit ein wenig Recherche finden Sie den richtigen nach Hause zu bringen.

Vorheriger ArtikelHundepflege-Grundlagen
Nächster ArtikelWie man einen Hamster zähmt
- Advertisement -